Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lockout [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Lockout [Blu-ray]

3.7 von 5 Sternen 215 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 8,94
EUR 7,00 EUR 2,49
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Lockout [Blu-ray]
  • +
  • Colombiana [Blu-ray]
  • +
  • Machine Gun Preacher [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 27,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Guy Pearce, Maggie Grace, Peter Stormare, Vincent Regan, Lennie James
  • Regisseur(e): James Mather, Stephen St. Leger
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 5. Oktober 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 215 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0081N67BE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.217 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

50 Meilen von der Erde entfernt befindet sich das ausbruchssicherste Gefängnis der Zukunft: MS: One. Hier fristen die 500 gefährlichsten Verbrecher der Welt ihr Dasein im künstlichen Tiefschlaf. Als US-Präsidententochter Emilie (Maggie Grace) auf geheimer humanitärer Mission in das High-Tech-Gebäude reist, gerät sie in Lebensgefahr: Während eines gezielten Komplottes werden die Insassen aus ihren Gefängnis-Kapseln befreit und bringen die MS: One unter ihre Kontrolle. Undercover-Agent Snow (Guy Pearce), der einst zu Unrecht für einen Mord verurteilt wurde, bekommt auf der Erde ein Ultimatum gestellt: Stoppt er die feindliche Übernahme, bietet ihm die US-Regierung seine Freilassung an. In einer gnadenlosen One-Man-Show stellt sich Snow den unberechenbaren Gegnern - für ihn und Emilie beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Movieman.de

Die irischen Regisseure James Mather und Stephen St. Leger skizzieren in ihrem zukunftsvisionären Kinodebüt einen komödienhaften Action-Thriller, an dem Luc Besson ("Das fünfte Element", "Léon - Der Profi") als Autor und Produzent mitgearbeitet hat. Die im Jahr 2079 angesiedelte Handlung lässt stets Parallelen zu Filmen wie „Die Klapperschlange“ und „Mad Max“ erkennen. Der Faktor Action kommt während des gesamten Films keinesfalls zu kurz. Auf der visuellen Ebene gibt es jedoch einige Schwachpunkte zu erkennen. Das Regisseur-Duo, das sich in den letzten Jahren zunehmend auf die Greenscreen-Technik spezialisiert hat, wird den Erwartungen nicht immer ganz gerecht. Viele Sets wurden in einer Kombination aus Kulisse und Green Screen errichtet, um so in der Postproduktion visuelle Elemente zu erstellen. Verbesserungswürdig wäre beispielsweise die Verfolgungsjagd zu Beginn des Films. Die rasante Fahrt auf dem futuristischen Motorrad wirkt wie aus einem Comic entnommen. Die Animationen wirken zu künstlich und unsauber zusammengesetzt. Szenen an Bord des Sicherheitsgefängnisses der MS One hingegen können jedoch überzeugen. Allerdings liegt das Augenmerk bei dieser Produktion auch nicht auf den technischen Fertigkeiten, sondern vielmehr in dem Versuch, das Genre mit der Komödie zu paaren. Agent Snow nutzt zwar die moderne Technik zur Rettung der Präsidententochter, eine alltägliche Waffe hätte es bei diesem charmanten Haudrauf aber durchaus auch getan. Guy Pearce spielt seinen Agent Snow zynisch, sarkastisch, mit jeder Menge Kraft hinter den richtigen und verbalen Faustschlägen und immer mit einem lockeren Spruch auf den Lippen, die für Lacher sorgen. Pearce passt perfekt in seine Rolle, die er dank effektiven Trainings auszufüllen weiß. Als durchgeknallter Psychopath kann Schauspielkollege Joseph Gilgun („This is England“, "Misfits") punkten. Fazit Cooler und witzigerActionfilm mit einem großartigen Hauptdarsteller!

Moviemans Kommentar: Der rasante Science-Fiction-Thriller weist befriedigend klare Bilder auf. Die Farben sind sehr satt. Hauptsächlich sind im Weltall silbrige Metall-Töne verwendet worden, die für einen futuristischen Look sorgen. Hier kommen die orangefarbenen Anzüge der Gefangenen optimal zur Geltung (0:38:22). Nur bei sehr hellen Ausleuchtungen und dunklen Kulissen ist ein minimales Rauschen in den Hintergründen zu erkennen. Die Lichtverhältnisse sind aufgrund der Ausnahmesituation an Bord sehr wechselhaft (0:49:32), wodurch der Ernst der Lage gut rüberkommt. Die fiktiven Aufnahmen der verschiedenen Überwachungskameras weisen eine etwas schlechtere Bildqualität auf, was jedoch authentisch wirkt (1:06:07). Die Bildstärke ist gut und lässt die gesamte Handlung in einer brillanten Optik erkennen (0:40:15). Zudem kommt jede Feinheit in den Gesichtern der Figuren zum Tragen. Der Raumeindruck ist ebenfalls gut und sorgt durch vielseitigen Effekte für ein gutes Hörerlebnis. Pistolenschüsse, Hubschrauberflüge und mehrere Explosionen nehmen den gesamten Hörbereich ein und geben dem Zuschauer das Gefühl, beispielsweise inmitten der rasanten Verfolgungsjagd dabei zu sein (0:05:43). In beiden Sprachversionen sind die Dialoge sehr klar und authentisch. Die Extras der DVD sind sehr vielseitig angelegt. Das Making-of bietet beispielsweise drei Features, in denen der Zuschauer Einblicke in die Produktion erhält. In den fünf Interviews von Cast und Crew werden die Umstände des Films erläutert, während die entfernten Szenen, das alternative Filmende und die Trailer für zusätzlichen Filmspaß sorgen. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Wer sich (aus Mangel an besserem) schon viele B-movies angesehen hat, überhaupt Filme liebt und mehr Humor als Miesepetrigkeit sein eigen nennt, wird an diesem Film viel Freude haben. Der Film ist nicht 30 Jahre zu spät, sondern eine Hommage an den SF-B-movie der 80-90er Jahre. Das macht er auf ähnlich geniale Weise wie beispielsweise pulp fiction: ein Groschenromanmotiv wird von genialen (Filme und Filmgeschichte liebenden) Filmemachern auf moderne Weise und mit viel Humor dargeboten.

Für die nicht-Cineasten: SF-B-movie bedeutet immmer: semiattraktiver Held gewinnt völlig übertrieben ausweglose Situation und rettet semiattraktive B-movie-Schönheit. Das Ganze natürlich mit 'ner Kippe im Mundwinkel und permanent dumme, äh ..., supercoole Sprüche klopfend. Das sorgt für viel unfreiwilligen Humor und ist normalerweise nur zu ertragen, wenn man's nicht so ernst nimmt. Aber dieser Film macht das quasi liebevoll und mit voller Absicht! Wer hier meint, Guy solle einfach mal die Klappe halten, hat schlicht noch nicht genug schlechte Filme gesehen. Leute, das muss so sein ... ;)

Zusammenfassung: ein SF-Groschenroman, der als low-budget-Verfilmung gut und gerne in den 80ern zur Welt hätte kommen können, wird erzählt im Stil einer solchen, aber mit dem Tempo, der Bildästhetik und dem Krachbumm eines modernen Blockbusters. Ein Film von Filmfreaks für Filmfans. Zurücklehnen, einen billigen Whiskey nippen, (ganz wichtig), und gelegentlich die Lachtränen aus dem Auge wischen ... ;)

Viel Spaß!
4 Kommentare 119 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ist man nicht froh überhaupt mal ein Film zu sehen, der nicht so ist wie jeder andere? Meiner Meinung nach ist dieser Film genau richtig. Dafür, dass viel zu viele Actionfilme auf den Markt sind, ist dieser ein schöner Gegenzug zu den ganzen anderen Zeug. Mir haben auch die Charaktere ganz gut gefallen und der Humor traf genau die richtigen Lachnerven. Ich kann mich den anderen schlechten Bewertungen nicht anschließen. Meiner Meinung nach möchte ich bitte mehr von der Sorte Filme, wo nicht immer die gleiche Storyline nachgespielt wird.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Hallo,

wow waren das in den 80er noch Zeiten.
Filme durfen auch mal um die 90 Minuten gehen, die Helden waren um keinen Spruch verlegen und wiederstanden auch Horden von Gegnern (natürlich OHNE Kratzer). Computereffekte gab es damals noch nicht (oder waren zu teuer). Die Story war simpel und der Held rettete die "Jungfrau in Nöten".

Wer das alles vermisst ist bei diesem Film genau richtig. Hier trifft fast alles von oben zu. Da aber nun Computereffekte auch günstig zu haben sind (Sie sehen trotzdem zum Teil sehr grottig aus) kann man die grobe Story von Stirb langsam auch mal flott ins Weltall verlegen.

Was habe ich mich köstlich amüsiert. Der Held haut einen coolen Spruch nach dem anderen raus und die Geschichte ist so einfach und eigentlich auch unlogisch, dass man sich einfach nur amüsieren kann. Kurzfassung: Der Held rettet die Tochter des Präsidenten alleine aus einer Raumstation welche nun von knapp 500 Häftlingen besetzt ist.

Fazit: Wer mal wieder sich auf die schnelle mit einem Actioner amüsieren will und dem Setting Weltraumgefängnis auch nicht abgeneigt ist macht hier nichts falsch. Wer aber die 80er verpasst hat und mit einer anderen Art von Actionfilm aufgewachsen ist, tja dem könnte der Charme dieses Films verwehrt bleiben. Ich habe mich jedenfalls bestens unterhalten gefühlt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Die story is zwar nichtz besonders, Präsidenten Tochjter besucht Hoch sicherheits knast im all und oh wunder prompt findet hier ein ausbruch statt.
Oje oje, gott seis gedankt haben wir ja unseren helden der keinerlei otionen hat und die Tochter retten wird. was auch gelingt. Happy end

das zur story aber der plott wird ganz witzig verpackt und die action kommt auch nicht zu kurz daher volle punkte. wer was zum anchdenken braucht sollte sich lieber was anderes ausleihen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Zugegeben, die Handlung ist nicht besonders neu. Ein cooler Held mit einem unerschöpflichem Vorrat an trockenen Sprüchen ballert sich durch eine Anlage, in der es nur so vor Gegnern wimmelt. Stirb langsam, Flucht aus L.A und andere Filme haben es schon vorgemacht, aber wer diese Filme mag wird an Lockout seine Freude haben. Das Szenario spielt diesmal im Weltall, in einer Raumstation, die als Hochsicherheitsgefängnis dient. Hier springt also keiner vom Hochhaus, oder so. Die Effekte sind am Anfang zwar wirklich mies, aber das hat mich persönlich nicht gestört. Es wird danach viel besser, der Humor reißt nicht ab und es gibt 'ne Menge Action. Die Handlung mag ziemlich dünn sein, aber meiner Meinung nach gibt es solche Filme im Stil der 90er heutzutage viel zu selten. Die neuesten Actionfilme sind durch schnelle Schnitte verunstaltet, dass man in den Actionszenen nichts mehr erkennen kann. Die Haupdarsteller stehen meist vor der grünen Wand, auf welche der Hintergrund projeziert wird. Das kommt hier kaum vor. Vielleicht wirkt der Held manchmal etwas zu cool, wenn ihn scheinbar gar nichts aus der Ruhe bringt, aber das ist für mich eigentlich das einzige Manko am Film. Für Fans des 90er Jahre Actionkinos ein gelungener Film.
2 Kommentare 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden