Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 39,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buecherbar-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kein Versand an Packstationen!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,69

Living Eyes

4.5 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. Januar 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 49,00 EUR 39,59
Vinyl, Import
"Bitte wiederholen"
EUR 4,37
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 49,00 2 gebraucht ab EUR 39,59

Hinweise und Aktionen


Bee Gees-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (17. Januar 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Polydor (Universal Music)
  • ASIN: B0002VJHAQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 202.350 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
4:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
6:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Kaum wartet man 20 Jahre, schon gibt es auch diese - lange, lange überfällige - CD der Bee Gees wieder zu kaufen...! Dass es sich dabei um das kommerziell gesehen unerfolgreichste ihrer zahlreichen Alben handelt, war wohl der Grund dafür, "Living eyes" so lange vom CD-Re-Release zu verbannen. Sehr schade, denn dieses Werk beinhaltet einige der besten Bee Gees Songs überhaupt, allen voran das grossartige, orchestrale "Be who you are".
Im Jahr 1981, das ausser Titeln wie "Under pressure" (Queen & David Bowie), "Bette Davis eyes" (Kim Carnes) und "Arthur's Theme" (Christopher Cross) kaum zeitlos schöne Musik hervorbrachte, ging durch die unglückliche Wahl von "He's a liar" als erster Single leider das ganze Album baden - da konnte auch das Nachschieben des wunderschönen Titelsongs "Living eyes" als Single Nr. 2 nichts mehr helfen. Daher fand ein Werk, das (fast) nur aus zeitloser, guter Musik bestand, kaum Beachtung und leider bis heute viel zu wenige Hörer.
Die drei Gibb Brüder sind auf diesem Album am stärksten in ihren Balladen (Anspieltipps : "Paradise" und "Don't fall in love with me", wobei der zweite Titel damals leider als Single-B-Seite von "Living eyes" verheizt wurde) und finden nur selten den Weg in die Disco : "He's a liar" und "Cryin' everyday" haben zu viele Rhythmuswechsel, um wirklich tanzbar zu sein.
"Living eyes" ist vor allem ein Album zum Zuhören und Geniessen - und wer die Bee Gees bisher nicht ernst nahm, sollte sich einmal den Titel "Soldiers" genau anhören. Glatte 5 Sterne für diese CD - und besser gleich kaufen, bevor sie wieder nicht mehr lieferbar ist...!
2 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
.
Ich verstehe nicht warum Living Eyes gefloppt ist. Das Album hat mir schon immer sehr gut gefallen, besonders der Titeltrack, Paradise, Soldiers und Wildflower. Meines Erachtens nach wurde das Album einfach nur schlecht promoted, abgesehen davon hätte man von den Singles tolle Remixes machen können. Auf der CD sind leider keine Bonustracks zu finden. Das gesamte Album ist dennoch empfehlenswert!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Seit langer Zeit darf ich mich schon zu den Bee Gee Fans zählen,
habe auch einige Schallplatten die ich jetzt mittlerweile als CDs
besitze."Living Eyes" fehlte noch in meiner Sammlung die ich ganz doll
vermisste,weil schon lange nicht mehr gehört.(War als Cassette leider
zum Bandsalat geworden.)Ich freute mich sehr,wieder in den Genuß dieser wunderbaren Titel zu kommen.Für mich ganz bestimmt kein Flop,sondern
Futter für die Ohren.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Schon im Früjahr 1980 begannen die Aufnahmen zu diesem Album, wurden dann jedoch abgebrochen und erst Ende 1980 wieder aufgenommen.
Die Bee Gees lieferten mit LIVING EYES ein sehr konventionelles Album ab, das in den USA völlig unterging. Viel erfolgreicher war es im Rest der Welt aber auch nicht.
Barry setzt nur noch auf einem Song seinen Falsettgesang ein und Robin und Maurice bekommen wieder mehr Einsätze. Es hörte sich also eher so wie 10 Jahre zuvor an . keine Spur mehr von "Disco".
Die erlesene Liste amerikanischer Studiomusiker, die dieses Album ziert, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass das ganze nach zweieinhalb Jahren Pause wie ein verfrühtes Alterswerk klingt. Was einerseits von den Bee Gees sicherlich beabsichtigt war, wollte man doch den 'Disco-Star-Status' abschütteln, was andererseits jedoch der Anfang vom Ende mit ihrer Plattenfirma RSO bedeutete, die davon wenig angetan war. Tatsächlich war es das vorläufig letzte Album bis 1987, wenn man von dem 'Staying Alive' Soundtrack einmal absieht.
Die Songs auf diesem Album schwanken zwischen dünn bis grossartig. Maurice' Beitrag 'Wildflowers' gehört zur ersten Kategorie, 'Cryin' Everyday' zur letzteren. Mit 'He's A Liar' und 'Paradise' wurden zwei Singles in Deutschland ausgekoppelt.
Diese Album war die allererste je produzierte CD! Aufgrund der Erfolglosigkeit, verschwand sie jedoch bald wieder vom Markt und wurde als Rarität gehandelt. Erst 1990 wurde das Album wieder aufgelegt, allerdings nur in Japan.
Nun endlich, nach über 20 Jahren, wird dieses Album endlich auch in Europa wieder erhältlich sein!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es beginnt mit dem Titelsong, einer Ballade in bewährter BG-Manier, die auf Anhieb ins Ohr geht. (Er schaffte es als Single dennoch bloß bis auf Platz 45 der US-Charts und war in GB gar nicht notiert). Dann wird's allerdings durchwachsen: "He's a Liar" und "Soldiers" sind etwas theatralisch geraten und erinnern stellenweise an ABBA und deren gelegentlich aufblitzende Musical-Ambitionen. "I still love you" tappt klar in die Kitschfalle; schön hingegen ist das relativ schlicht gehaltene "Wildflower", bei dem einem auf angenehme Weise die Beach Boys in den Sinn kommen.

Insgesamt entsteht der Eindruck, dass die drei Brüder damals, 1981, etwas orientierungslos waren und sich wohl gefragt haben, was ihr Publikum nun, nachdem das Saturday-Night-Fieber abgeklungen war, eigentlich von ihnen erwartet - und ob es überhaupt noch etwas von ihnen erwartet. Ihr unsicheres Tasten wird zum Ende des Albums besonders deutlich: "Nothing could be good" ist die gepflegte Ballade für das Erwachsenen-Mitternachtsradio, während "Cryin' every Day" fast schon rockig mit damals modisch-rhythmischem Synthie-Einsatz daherkommt, und mit "Be who you are" endet die Sache schließlich orchestral-ambitioniert als großes Kino.

Es scheint eines dieser schwierigen Übergangs-Alben zu sein, ein In-Between-Ding, das sich stilistisch zwischen allen Stühlen bewegt. Das würde auch den ausbleibenden Erfolg erklären. Einige Jahre später sollten die Bee Gees ja tatsächlich mit einer Reihe weiterer Hits ihren dritten Frühling erleben.

Neben allen Einwänden ist das Album kompositorisch, gesanglich, von den Arrangements her und aufnahmetechnisch (natürlich) 1A-Handwerk; darunter würden die Brüder es wohl auch nie getan haben. Zumindest für Leute mit einer Liebe zu ihnen dürfte es, wenn nicht gerade ein Highlight, so doch auch kein Missgriff sein; eben so dazwischen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden