Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
Live at the Isle of Wight
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 11. Mai 2004
Aufgenommen beim "Isle Of Wight Festival" im August 1970 wurde das Album erst 1972 von der Plattenfirma veröffentlicht, als Taste sich bereits (1971) aufgelöst hatte und Rory Gallagher seine erfolgreiche Solo-Karriere begann.
Taste war sicherlich einer der Höhepunkte dieses Festivals und die CD bringt das auch so rüber. Das Album enthält noch einmal die Live-Klassiker von Taste und zeigt, dass diese Band das Potential einer weiteren "Super-Group" der frühen 70er gehabt hätte, wenn sie sich nicht musikalisch zerstritten hätte. Am besten ist hier die Fassung von "Feel So Good" (9 Min.), bei der R. Gallagher sein Können in grandioser und virtuoser Spiellaune zeigt und das Publikum zum Rasen bringt. Auch "Catfish" (13 Min.) und "Sugar Mama" (9 Min.) haben hier ordentlich Power und die Band machte bei diesem Konzert mächtig Druck.

Ob man sich Live oder diese CD anschafft, ist Geschmacksache; die o.g.Titel überschneiden sich auf jeden Fall. Bei "Live Taste" gibt's noch eine tolle Live-Fassung von "Same Old Story", die hier leider fehlt. Der Sound der 1992er Veröffentlichung ist 70er Jahre mäßig und könnte besser sein, wenn man die Master-Tapes klangtechnisch bearbeiten würde. Es gibt auch eine Japan-Edition dieser CD, die angeblich digital re-mastered wurde. Für welche Ausgabe man sich auch entscheidet, den Kauf kann ich nur empfehlen, wenn man Taste mag.

Wer nicht alle vier CD's von Taste hat, dem kann ich Best of Taste empfehlen, eine Zusammenstellung (rd. 70 Min.) der besten Studio-Takes ihrer ersten zwei Alben Taste On the Boards plus Ausschnitten von "Live Taste" und dieser CD.

R. McCracken und J. Wilson nahmen übrigens nach "Taste" 1972 ein sehr gutes Live-Album September/Goodbye Goodbye Live at Command [Paper ihrer Nachfolgeband "Stud" auf, auf der beide zusammen mit John Weider (g, vi) und Jim Cregan (g) erstklassigen Rock, Jazzrock und Folkrock abliefern. Auch sehr hörenswert, aber nicht wirklich mit "Taste" zu vergleichen, weil der Blues bei "Stud" nicht gefragt war!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Danach gefragt nennt wohl jeder ein anderes, mein Lieblingsstück auf dieser großartigen Live-Platte ist jedenfalls "Morning Sun", spätestens, seit ich es auf einer -damals- ziemlich einsamen griechischen Insel tatsächlich mal bei Sonnenaufgang gehört habe, nach durchzechter Nacht auf einem Berg vor einem kleinen Haus sitzend, auf das silbrig-golden gleißende Meer hinunterblickend und den neuen Tag mit Rauchzeichen begrüßend; Jahrzehnte her mittlerweile schon; na ja. Von einem einfachen Kassettenrecorder, Klangqualität war nicht einmal nebensächlich, sondern vollkommen irrelevant. Großartige Musik funktioniert gelegentlich auch ohne großen Technik-Firlefanz.

Ich habe Rory Gallagher ein einziges mal live erlebt,in der Olympiahalle in München (6.10.1978), und es war zum Schämen: Sie mussten die Hälfte der Halle mit riesigen schwarzen Vorhängen zuhängen, damit er beim Spielen nicht die leeren Ränge vor Augen hatte. Er hat trotzdem großartig gespielt, aber: Wie grandios wäre das in einer grössenmässig angemessenen Halle gewesen.

Ansonsten: Bei den derzeitigen Preisen könnte man eventuell auch an die Anschaffung aller 4 Taste-Alben denken, wobei ich bei dieser Art von Musik (wenn es nicht "alles" sein soll) im Zweifelsfall die Live-Alben prinzipiell den Studio-Aufnahmen vorziehen würde, vielleicht noch ergänzt durch ein Gallagher-Solo-Live-Album, z.B. ,Irish Tour'.

Aber da kann man natürlich auch anderer Meinung sein.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Rau wild ungestüm wie Rory halt in der Zeit war. anders als Live Taste, aber musiklaisch nicht schlechter wie ich finde.
Klasse Band mit viele Livevibes und viel Improvistionsfeeling, sowas gibts in der durchpolierten Livewelt heutzutage kaum noch. Wird für manchen wohl ein echter Kulturschock werden - aber auch so geht Livemukke
Beste Grüße
JH
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2013
Dieses Konzert auf der Isle Wight ist m.E. eines der besten von Rory Callagher. Damals noch mit Taste hat er gezeigt was er drauf hat und später solo fortführte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Live
7,99 €
Taste
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken