Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Live at Budokan SACD, Import

3.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Ozzy Osbourne-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (21. Juli 2003)
  • Hinweis: SACD-kompatible Hardware erforderlich
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: SACD, Import
  • Label: Columbia
  • ASIN: B00007JMAC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.975.463 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Gebaut wurde die Halle in Tokio für die Olympischen Spiele 1964, aber für Rockfans ist Budokan längst ein Synonym für legendäre Konzerte geworden: Vor allem nachdem Ozzy Osbourne im Februar 2002 ein unvergessliches Konzert gab. Zu diesem Zeitpunkt erlebten ihn seine Fans nach langer Zeit endlich wieder als Madman, als den Prince Of Darkness oder den Mann, der mit Black Sabbath den Heavy Metal erfand. „Let’s go fucking crazy!“ – Ozzy  bleibt ein Phänomen, genauso wie sein Konzert in Budokan- ein Album für die Ewigkeit, das in keiner Musiksammlung fehlen sollte.

Aus der Amazon.de-Redaktion

Durch den irren Erfolg der Reality-TV-Show-Reihe The Osbournes wurden Ozzy Osbournes zittrige Hände und seine Fluchattacken berühmter als sein höllischer Heavymetal-Lärm. Höchste Zeit für eine Richtigstellung: In der Arena von Tokio wurde diese Platte aufgenommen, die durch Cheap Tricks Platte Live At Budokan (1979) berühmt wurde.

Live At The Budokan (achten Sie auf den subtilen Unterschied!) ist eine rudimentäre Zusammenfassung von Osbournes musikalischen Aktivitäten im Laufe der letzten 30 Jahre. Brauchbare Darbietungen von Monstersolo-Hits wie "No More Tears" und "Bark At The Moon" sind hier zu finden, ebenso als Zugabe das alte Schlachtross von Black Sabbath, "Paranoid", und eine beeindruckende Zahl von Flüchen zwischen den Songs. Erstaunlicherweise klingt Osbourne nicht schlechter und nicht abgenutzter als bei dem 1993 erschienen, ähnlich urwüchsigen -- wenn auch ein wenig freizügigeren -- Live & Loud. --Aidin Vaziri -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich hatte mir einige Monate vorher auf gut Glück (ich kannte bislang nur das Album "Down To Earth") die DVD "Ozzy - Live At Budokan" gekauft und wurde gleich in ihren Bann gezogen. Es ist erschreckend, wie einem Musik das Hirn vernebeln kann. Da sie mir nicht mehr aus dem Kopf ging, habe ich mich dazu entschlossen, auch die passende CD zu kaufen, um die Musik nebenbei auch im Auto, Disc-Man etc. genießen zu können. Was soll ich sagen? Diese Musik ist der absolute Wahnsinn! Ein Ohrwurm nach dem anderen, für die u. a. natürlich auch mein "Gitarrengott" Zakk Wylde verantwortlich ist. Wenn dieser Mann in die Saiten greift, stehe ich unter Strom...
Eine Aussprache, die zu 100% klar und deutlich ist, hat Ozzy nach seinen jahrelangen Alkohol- und Drogenexzessen natürlich nicht mehr, aber bis auf den Titel "That I Never Had", der an der ein oder anderen Stelle doch ziemlich geleiert klingt, gibt es meiner Meinung nach keinen Grund zu meckern. Ich finde nicht, dass es die Musik in unangenehmer Weise beeinflusst.
Was mich allerdings stört, ist, dass nur 13 Lieder (statt 14) auf der CD sind. "Suicide Solution" wurde nicht auf diese CD gepresst, obwohl dieses Lied auch Bestandteil des Budokan-Auftritts war. Mir persönlich ist es ein absolutes Rätsel.
Ozzy ist zwar nicht mehr der jüngste, aber in Sachen Musik macht ihm so schnell keiner was vor. Mal abgesehen davon, dass ich mich an dieser CD tothören könnte, sind meine persönlichen Favoriten: "Believer", "Junkie", "No More Tears" und "Paranoid".
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach der launig-leidigen *Down To Earth* folgte 2002 der mittlerweile fünfte Live-Output von Ozzy Osbourne. Mitgeschnitten wurde, wie der Titel schon erahnen läßt in Budokan, Japan. Bereits im Vorfeld wurde wieder ordentlich die Werbetrommel gerührt und mit *noch nie veröffentlichten Tracks* gelockt. Ich war skeptisch. Welche Perlen würde der Ozzmann wohl dieses Mal aus seiner Giftküche zaubern?

Große Überraschung hatte die Platte dann allerdings doch nicht parat. Die Live-Scheibe enthält mit *Crazy Train*, *Bark At The Moon*, *Paranoid*, *Believer*, *Mr. Crowley* und *I Don't Know* die üblichen und erwarteten Klassiker, und mit *No More Tears*, *I Don't Want To Change The World*, *Road To Nowhere* und *Mama I'm Coming Home* die erwarteten Songs der 92er *No More Tears*. Natürlich waren die üblichen drei neuen Songs von der aktuellen Scheibe im Repertoire, aber die Platten *Ultimate Sin*, *No Rest For The Wicked* und *Ozzmosis* und deren Songs wurden komplett ignoriert. Im Falle von *Ultimate Sin* keine große Überaschung, da es seinerzeit dieses Tantiemen-Problem mit dem Bassisten Phil Soussan gab.

Da die Trackauswahl bei Liveplatten immer ein gewisser Diskussionpunkt ist, war bis dahin noch fast alles im ordentlichen Bereich, allerdings fehlt es den Songs etwas an wirklicher Kontinuität. Ich spreche dabei nicht von der Band als selbige, die macht ihre Sache erstklassig, sondern in der Stimme des Meisters als solche. Eine Stimme, die an manchen Stellen frisch-jugendlich klingt, aber bei höheren Tönen allerdings sofort brüchig wirkt bzw. durch einen Hall-Effekt verfremdet wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... trotzdem ist Ozzy Live natürlich immer ein ganz besonderes Hörerlebnis!
Aber wirklich: Bis auf die drei neuen Songs vom 2001er Album "Down to earth" und "Believer" finden sich alle zehn verbliebenen Songs bereits auf Ozzys 1993 veröffentlichem Live-Album "Live and Loud" wieder. Am besten, man wartet im Falle dieser Veröffentlichung wirklich auf die gleichnamige DVD.
Mal davon abgesehen, dass ein Live-Album normalerweise doch eine Doppel-CD sein sollte und ein komplettes Konzert enthalten sollte, fehlt mir außerdem "Parry Mason" vom 95er Album "Ozzmosis", ein Song, der bisher noch nicht auf eine Live-Veröffentlichung Osbournes zu finden war. Sehr schade!
Ich lege Ozzy-Fans und -Einsteigern weiterhin "Live and Loud" ans Herz!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hallo!

Ozzy klingt bei einigen Nummern leider schon etwas altersschwach und leiert schon etwas. Ich habe mir die CD vor allem wegen Zakk Wylde gekauft, welcher sich hier wirklich in Höchstform zeigt. Wäre Ozzy auch auf selben Niveau, dann hätte ich wohl 5 Sterne vergeben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Natürlich gibt es von Ozzy mittlerweile sehr viele Live-Alben, aber dennoch sollte man "Live at Budokan" ganz objektiv, allein auf die Musik bezogen, beurteilen.
Und was das angeht liefert der alte Mann immer noch eine ordentliche Show ab (ok, dass das Konzert insgesamt nur um einen Song länger war als die CD - siehe gleichnamige DVD - sei nur am Rande erwähnt).
Die Soundqualität ist exzellent, Ozzy trotz der ein oder anderen stimmlichen Nachbesserung in guter Verfassung und seine Band zählt wohl du den besten, mit denen er je auf Tour gegangen ist. Über Gitarren-Gott Zakk Wylde braucht man wohl kaum ein Wort verlieren und auch Mike Bordin und Robert Trujillo (mittlerweile bei Metallica am Bass) machen ihre Sache hervorragend.
Die Songauswahl ist wie immer grundsolide, wobei alle Klassiker wie "Mr. Crowley", "Bark at the moon", "No more tears" usw. vorhanden sind (mit 4 Songs wie so oft am häufigsten vertreten: "No more tears" von 1991). Natürlich gibt es noch viele andere Songs, die hätten gespielt werden können; ich persönlich hätte mich über etwas von "Ozzmosis" (1995) gefreut oder auch oder auch von seinen ersten beiden Soloalben, die man im Prinzip ohne Ausnahme live durchspielen könnte. Auch finde ich sein damals aktuelles Studioalbum "Down to earth" (2001) nicht optimal repräsentiert: "Dreamer" wurde zwar zur damaligen Zeit im Radio rauf und runter gespielt und ging mir nach eine Weile ziemlich auf die Nerven, aber eine Live-Version dieses Songs hätte mich schon interessiert, genauso wie "No easy way out", dem meiner Meinung nach besten (und härtesten) Song auf "Down to earth".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren