Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
EUR 66,00 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von London Lane Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Lieferzeit 8-10 Arbeitstage ab dem Versandtag. Unser Kundendienst steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 66,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Smaller World Future DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,39

Live! on Stage:Frantic 4 Tour Import

3.6 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Preis: EUR 66,00
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 16. September 2013
EUR 66,00
EUR 66,00 EUR 44,00
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch London Lane Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 66,00 2 gebraucht ab EUR 44,00

Hinweise und Aktionen


Status Quo-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Live! on Stage:Frantic 4 Tour
  • +
  • The Frantic Four's Final Fling-Live At The Dublin O2 Arena (Doppel-CD)
  • +
  • Aquostic (Stripped Bare)
Gesamtpreis: EUR 78,21
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Status Quo CD ist okay, leider ist mein Song nicht dabei. Aber was soll es, höre auch die anderen Songs sehr gern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe mir sowohl die CD-Version aus Hammersmith als auch die Wembleyversion runtergeladen und habe den Eindruck, dass die Wembleyversion deutlich kraftvoller, etwas basslastiger und mit viel besseren Gesangsleistungen rüberkommt!
Lobenswert ist, dass Parfitt und Lancaster beim Gesang ohne Chorunterstützung auskommen - man vergleiche nur einmal mit Mick Jagger, der ohne Backgroundchor keine Melodie mehr fehlerfrei hinkriegt.
Vielleicht hätte man aus allen Konzerten jeweils die besten Versionen der Songs wählen und diese veröffentlichen sollen statt komplette Konzerte anzubieten.
Wie auch immer sind die Konzertaufnahmen wesentlich besser als alles, was Status Quo seit dem unsäglichen "Rockin all over the world" an Popmusik veröffentlicht haben.
Schon allein das Intro ist eine wunderbare Erinnerung an die alte "Quo live!"!
Alles in allem eine sehr gelungene Zusammenstellung an Songs, eine schöne Erinnerung an alte Quo-Zeiten, leider mit einigen Schwächen im Sound, aber ein toller Vorgeschmack auf vielleicht noch folgende Konzerte der "Frantic Four"!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wunderbar ruppig und rau klingt es, wenn sich die alten Herren der Status Quo-Urbesetzung nach über dreißig Jahren mal wieder zusammen finden und für einige wenige Konzerte ihre zahlreichen Fans auf dem britischen Festland beglücken.
Irgendwie klingt es auch so, als sei die Zeit stehen geblieben; ob es nun daran liegt das ausschließlich Songs aus dieser Zeit die Setliste bestimmen, als Bassist Alan Lancaster und Drummer John Coghlan noch mit von der Partie waren, oder eben daran das der Geist der so genannten "Frantic Four" wieder auferstanden ist und eventuell sogar zukünftig noch mehr in dieser Besetzung zu erwarten ist, wissen bis jetzt wohl nur die Sterne ...!?
Mir jedenfalls gefällt es sehr gut, dass die Herren Francis Rossi und Rick Parfitt ihre alten Kumpels, nach Entfremdung und diversen Differenzen, nach so vielen Jahren von diesen Konzerten überzeugen konnten und für alle die nicht dabei waren, dieses Stück Musikgeschichte in unterschiedlichsten Darreichungsformen auf CD, DVD und LP konserviert haben.
Simpel gestrickter, lauter und mitreißender Boogie-Rock vom Feisten, so urtypisch wie eben nur die originalen Status Quo es hinbekommen können!
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Quo live - Ende der 70er haben wir allein mit diesem Album ganze Feten durchgefeiert und ausgestattet mit Badmintonschlägern (damals hieß das noch Federball) oder was auch immer die Soli "nachgespielt" und dazu die damals noch mindestens schulterlangen Haare "durchgefettet". Und nun sind die "Frantic Four" wieder da und lassen keinen Zweifel daran, woran sich "Back2SQ1" orientieren soll: Es beginnt mit der legendären "Is there anybody out there who wants to rock"-Ansage der damaligen Konzerte aus Glasgow und von einem eingeschobenen "Blue Eyed Lady" abgesehen ist das Setup bis "Most Of The Time" identisch mit "Quo live"

Das alles ist dann am Ende eine ausgesprochen erfreuliche Dosis Boogie-Rock und irgendwie freue ich mich, dass sich die "alten Herren" (immerhin mittlerweile alle zwischen 64 und 67 Jahren alt) nochmal getraut haben. Natürlich sind da einige Defizite zu hören, insbesondere den Herren Lancaster und Coghlan merkt man an, dass sie die alten Quo-Sachen allzu lange nicht gespielt haben. Egal, das ist eben Rock 'n' Roll und die Rückkopplungen auf "Quo Live" haben uns doch auch nicht gestört, oder?

Und trotzdem: Wenn man ganz offenkundig den Vergleich mit einem in meinen Augen legendären und auf diese Weise einzigartigen Live-Album wie "Quo Live" will, dann muss man einfach akzeptieren, dass dem Fan von damals die ultralangen und ultrageilen Improvisationen auf "Forty-Five Hundred Times" und "Roadhouse Blues" fehlen. Stichwort fehlen: Wo sind "Roll Over Lay Down" und "Caroline"? Wenn schon, denn schon!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Natürlich kommt dieses Werk nie und nimmer an den Oberklassiker von 1977 ran. Da Stand die Band nun mal in ihrem Zenit. Und ja, die Kritiker haben recht. Auf Back2sq1 wird sich verspielt, das Tempo schwankt mitunter bedrohlich und es wird gnadenlos rumgeschrabbelt. Und genau all das macht dieses Album großartig! Vermutlich hat sich seit "Live At Leeds" von The Who niemand mehr getraut die eigene "perfekte Unvollkommenheit" so ehrlich zur Schau zu stellen. In Zeiten, wo jede Band vor lauter Perfektionismus häufig das Songwriting vergisst und "Livealben" bis ins kleinste Detail nachträglich geschliffen und gestylt werden, bieten Status Quo echten Balsam für die Rock'n'Roll Seele.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Meine Güte, unfassbar
Ich war ja schon immer Fan der Ur-Quo und als ich las, dass sie es nochmal machen wollen, hab ich es kaum glauben können. Natürlich hat es in den vielen Jahren hunderte cooler Live-Alben gegeben, aber Quo live war schon immer das beste Live-Album aller Zeiten für mich, habe sie kurz danach auch 1978 in Berlin live gesehen, unvergesslich.
Natürlich ist es heute nicht mehr ganz dasselbe, wo sind Caroline und Roll over lay down geblieben?, aber fantastisch bleibt es trotzdem, auch wenn Forty-five hundred times und Roadhouse Blues nicht mehr ihre ursprüngliche Länge aufweisen. Dafür gibt es endlich Down down in diesem Zusammenhang, das habe ich damals vermisst. Ok, die Stimmen hauen nicht mehr ganz hin, aber ansonsten ist das Wiederhören schweine-genial und es rockt immer noch wie Sau, I love it, hat mir bei der historischen Ansage doch tatsächlich Wiederhörens-Freudentränen in die Augen getrieben, das ist mir noch nie untergekommen. Muss man haben. Heads down and Boogie.
Am Rande: Habe mir das natürlich als Doppel-Vinyl besorgt, logen.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden