Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Live in Munich ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von rocktom5
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Deutscher Fachhändler - Am Lager - Original verpackt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,29

Live in Munich Doppel-CD

4.5 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,56 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Live in Munich 1977
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 16. April 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 19,56
EUR 19,56 EUR 7,70
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
9 gebraucht ab EUR 7,70

Hinweise und Aktionen


Rainbow-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Live in Munich
  • +
  • Live in Germany 1976
  • +
  • Rising
Gesamtpreis: EUR 45,54
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. April 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Eagle
  • ASIN: B000FIHJLK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  DVD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 662.025 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
11:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
8:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
17:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
7:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
14:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
25:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
9:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es war an einem ziemlich nebligen Oktoberabend in München, der unverhofft zu dem kuriosesten Konzertabend wurde, den ich jemals erlebt habe.
Dabei begann der Abend wie jedes gute Konzert beginnen sollte. Gut, die Olympiahalle war schon damals kein Garant für eine 'kuschelig-intensive' Konzert-Atmosphäre, aber die Stimmung war von Anfang an ausgelassen, dass Bier floss in Strömen und auch die drittklassige Vorgruppe (Kingfish hießen die und zum Glück hat man später nichts mehr von denen gehört...) konnte die gute Stimmung nicht drücken.
Wohl aber warteten die Leute auf Rainbow. Nachdem bis 22:00 Uhr die ganze Olympiahalle lautstark 'Rainbow-Rainbow' und 'Blackmore-Blackmore' intonierte, traute sich dann doch einer der Veranstalter auf die Bühne und erklärte, dass Blackmore zwei Tage zuvor in Wien eine kleinere Auseinandersetzung mit einem Ordner hatte und deswegen von den österreichischen 'Staatsorganen' arrestiert wurde.
Buh-Rufe ohne Ende!
Dann weiter: Blackmore sei aber am Abend gegen Kaution freigekommen und mit einem Mietwagen auf dem Weg nach München; würde aber erst nach Mitternacht erwartet werden.
Viele enttäuschte Gesichter, weitere Buh-Rufe...
Dann wurde für die Leute, die nicht bleiben konnten, eine Rücknahme der Konzert-Tickets angeboten. Die Buh-Rufe versiegten.
Auf Grund dieses Angebotes leerte sich die Olympiahalle innerhalb einer Stunde merklich und trotz ständig vom Band laufender Rainbow-Takes wurde es ziemlich langweilig. Die Stimmung sank und bis Mitternacht verließen dann doch noch mehr Leute die Halle, als man eigentlich annehmen durfte. Die Zahl der 'Bierleichen' nahm dagegen zu...
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare 138 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es handelt sich um ein im Rahmen des "Rockpalasts" damals in der Olympiahalle zu München gegebenes Konzert. In Deutschland sicher der bekannteste Bootleg der Band, liegt dieser Auftritt nun endlich offiziell vor. Bemerkenswert ist, daß, nachdem es jahrzehntelang keine Veröffentlichung aus dieser Zeit mehr gab (von den zahlreichen überflüssigen "Best ofs" mal abgesehen), nun innerhalb eines Monats zwei Live-Scheiben von Rainbow auf den Markt kommen. "Live in Köln 1976" ist die andere.

Zwar ist hier nicht die legendäre Besetzung von 1976 am Werk, denn Bass und Keyboard wurden von Ritchie Blackmore (im folgenden R.B.) ausgetauscht. Aber es handelt sich doch im Kern neben R.B. eben mit Ronnie James Dio am Mikro und Cozy Powell am Schlagzeug um die stil- und soundbildene Mannschaft des "epischen" Rainbows; noch bevor man (also R.B.) dem Pfad des geldbringenden und langweiligeren US-Hit-Rocks folgte.

Doch zum Wichtigsten, der Musik. Die Setlist ist dieselbe wie 1976, mit einer Ausnahme: "Long Live Rock 'n' Roll" ersetzt "Stargazer", ein Verlust wie jeder weiss, der "Stargazer" kennt. Im Einzelnen:

"Kill The King": Extra als opener für Konzerte geschrieben, tut dieses Stück wie immer gut seine Dienste. Mir scheint sogar eine Spur flotter als auf den bekannten Live-Aufnahmen.

"Mistreated": Das Präludium vom R.B. unterscheidet sich stark von den 76er-Aufnahmen. Dio ist in Höchstform, R.B.s Solo super.

"Sixteenth Century Greensleeves": R.B. fängt mit "Greensleeves" (eine bekannte alte englische Volkslied-Melodie, angeblich von Heinrich VIII. geschrieben) an, wendet sich dann J.S.Bach (Konzert für Violine und Cello, BWV 1060, von R.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
!!-DVD-Rezension-!!

Warum auch immer meine Erst-Rezension gelöscht wurde weiß ich nicht.
Böse Wörter waren jedenfalls keine drin...!
Aber egal...

Was ich ganz gewiß weiß: Dieser Film-Mitschnitt aus der Münchener Olympiahalle ist und bleibt ZUM NIEDERKNIEN !!!
-Der ganze Gig war, auch wenn das manchen nicht gefallen mag, zum Niederknien! Dafür dank' ich dem Herrn und Blackmore und Dio und Powell noch heute. -Das war 1a; und definitiv das beste Rainbow Konzert, bei dem ich dabei sein konnte! Waren die beiden 1976er Konzerte im Zirkus Krone schon erste Sahne, so war dieser 77er Gig Sahne mit Kakao und es gibt und gab für mich immer nur ein Konzert, das eine ähnliche Magie entfaltete: Pink Floyd's Animal Tour...
Aber solche Erlebnisse, ich sagte das an anderer Stelle schon, sind mit Sternchen und noch so schönen Worten nicht zu bewerten. Ich jedenfalls, bin unendlich dankbar diese großartige Zeit erlebt zu haben!

Diese DVD bringt die damalige Konzertatmosphäre sehr gut rüber. Von 'Toto, I'm feelin' we're not in Kansas anymore' bis hin zum zerdeppern (Zerdeppern ist der falsche Ausdruck. Was Blackmore seinem damaligen Arbeitsgerät antat, war vorsätzlicher Mord!) der Gitarre ist alles drauf. Der Klang ist durch das andere Aufnahmeverfahren besser als auf der 'Live in Munich 1977 - DoCD'. Das Bild ist (für mich jedenfalls) auch ok. Die Aufnahmen liegen 30 Jahre zurück; ich kann trotz der leichten Streifen ganz gut damit leben.
Viel wichtiger, finde ich, ist, dass diese DVD die Magie dieses Konzertes (näheres dazu erfahrt ihr unter meiner Rezension zur gleichnamigen DoCD) voll und ganz rüber bringt.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren