Facebook Twitter Pinterest
Live Dates ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,53
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Live Dates

4.4 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. November 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 8,18 EUR 8,16
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
32 neu ab EUR 8,18 2 gebraucht ab EUR 8,16

Hinweise und Aktionen


Wishbone Ash-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Live Dates
  • +
  • Live Dates II
  • +
  • Argus (Bonus Tracks) (Rmst)
Gesamtpreis: EUR 50,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. November 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Beatgoeson (H'ART)
  • ASIN: B000024JCA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.251 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The King Will Come
  2. Warrior
  3. Throw Down The Sword
  4. Rock And Roll Widow
  5. Ballad Of The Beacon
  6. Baby, What You Want Me To Do?
  7. The Pilgrim
  8. Blowin' Free
  9. Jail Bait
  10. Lady Whiskey
  11. Phoenix


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Linda99 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. Mai 2005
Format: Audio CD
Nach vier guten bis sehr guten Studio-Alben kam 1973 das für viele Bands dieser Zeit obligatorische Live-Doppel-Album auf den Markt, das die Klassiker dieser Gitarrenband um die zwei Leadgitarristen Ted Turner und Andy Powell bietet. Und die beiden waren das Markenzeichen für die oft zweistimmige "Dual-Leadguitar-Attack", die sie in ihren Songs perfekt beherrschten.

Mitgeschnitten bei Konzerten in GB im Juni 1973 (Rolling Stones Mobile) bietet das Album Klassiker, die von folgenden Alben kommen:

"The King Will Come" (7 Min.), "Warrior", "Throw Down The Sword" (mit einem wunderschönen Gitarren-Solo (6 Min.) und "Blowin' Free" von Argus
"Ballad Of The Beacon" und "Rock'n Roll Widow" von Four
"The Pilgrim" und "Jailbait" von Pilgrimage
"Lady Whiskey" und "Phoenix" von Wishbone Ash
"Baby, What You Want Me To Do", ein alter Blues-Titel, war auf keinem Wishbone Ash-Album veröffentlicht und passt nicht wirklich auf das Album; das machten andere Rockbands damals Anfang der 70er besser und Wishbone Ash war und wollte ja auch keine Bluesband sein.

Absoluter Höhepunkt eines Wishbone Ash-Konzertes zu jener Zeit war jedoch die Schlussnummer "Phoenix" (17 Min.), die das perfekte Zusammenspiel der zwei Leadgitarren mit dem Rest der Band zeigte.
Wishbone Ash verstand es zu dieser Zeit, auf ihren Alben Songs in differenzierten Musikstilen zu vereinen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Live Dates" ist meiner Ansicht nach das Wishbone Ash- Album, das man als Freund von gepflegtem Siebziger- Rock unbedingt haben sollte. Während die meisten Studiowerke (vielleicht mit Ausnahme von "Argus") streckenweise etwas leblos, steril, dumpf oder leicht misslungen wirken, klingt die Musik des englischen Quartetts live wesentlich natürlicher und lebendiger. Wishbone Ash ist einfach ganz zweifellos eine Liveband.

Von den Unmassen Live- CDs, die von dieser Band erhältlich sind, ist diese das Maß aller Dinge. Hier spielt die Originalbesetzung mit den Gitarristen Andy Powell und Ted Turner sowie Bassist / Sänger Martin Turner (nicht mit Ted verwandt) und Drummer Steve Upton. Hier gibt's Spielfreude und Perfektion zusammen. Hier gibt's Twin Guitar Attack satt. Hier haben Thin Lizzy und Iron Maiden ihre Inspirationen her. Hier reiht sich ein Klassiker nahtlos an den anderen... nur wenige Bands können es sich leisten, ihre drei größten Hits bereits als Opener zu verschießen, ohne dass ihnen am Ende die Substanz ausgeht.

Leider nahm Ted Turner nach diesem Album seinen Abschied, und sein Nachfolger Laurie Wisefield dirigierte die Band in eine etwas gewöhnlichere, weniger brilliante und eigenständige Richtung (wie man auf "Live Dates 2" hören kann, welches wohl das beste Werk der Wisefield- Truppe darstellt). Erst mit "Live in Chicago" erschien 1992 ein durchgängig würdiger Nachfolger für "Live Dates" - da war Ted Turner dann wieder dabei.

Zusammen mit UFOs "Strangers in the Night", Thin Lizzys "Live and Dangerous", Deep Purples "Live in Japan" und Mountains "Twin Peaks" gehört Wishbone Ashs "Live Dates" in meine persönlichen Top 5 der besten Livealben aus den Siebzigern.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Linda99 TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. April 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
***Allgemeines*** zum Album (aus meiner Rezension von 2005); wer es kennt, springt zu ****Sound Neuauflage****:

Nach vier guten bis sehr guten Studio-Alben kam 1973 das für viele Bands dieser Zeit obligatorische Live-Doppel-Album auf den Markt, das die Klassiker dieser Gitarrenband um die zwei Leadgitarristen Ted Turner und Andy Powell bietet. Und die beiden waren das Markenzeichen für die oft zweistimmige "Dual-Leadguitar-Attack", die sie in ihren Songs perfekt beherrschten.

Mitgeschnitten bei Konzerten in GB im Juni 1973 (Rolling Stones Mobile 16 Track) bietet das Album Klassiker, die von folgenden Alben kommen:

"The King Will Come" (7 Min.), "Warrior", "Throw Down The Sword" (mit einem wunderschönen Gitarren-Solo (6 Min.) und "Blowin' Free" von Argus
"Ballad Of The Beacon" und "Rock'n Roll Widow" von Four
"The Pilgrim" und "Jailbait" von Pilgrimage
"Lady Whiskey" und "Phoenix" von Wishbone Ash
"Baby, What You Want Me To Do", ein alter Jimmi Reed-Blues, war auf keinem Wishbone Ash-Album veröffentlicht und passt nicht wirklich auf das Album; das machten andere Rockbands damals Anfang der 70er besser und Wishbone Ash war und wollte ja auch keine Bluesband sein.

Absoluter Höhepunkt eines Wishbone Ash-Konzertes zu jener Zeit war jedoch die Schlussnummer "Phoenix" (17 Min.), die das perfekte Zusammenspiel der zwei Leadgitarren mit dem Rest der Band zeigte.
Wishbone Ash verstand es zu dieser Zeit, auf ihren Alben Songs in differenzierten Musikstilen zu vereinen. Viele ihrer Songs sind so gut und perfekt, dass man die sich auch 30 Jahre später immer noch gerne anhört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden