Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
114
4,7 von 5 Sternen
Größe: 5 Liter|Ändern
Preis:31,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. März 2012
Ich fahre einen Opel Vectra Benziner 1.6 16V seid 6 Jahren.
Die ersten zwei Jahre habe ich den LM MoS2 Zusatz zum Werkstatt Standartöl zugegeben.
Seid 4 Jahren mache ich den Regelintervall selbst und nutze das LM 10W40 MoS2.
Ganz am Anfag lief der Wagen nur mit normalen Öl und im 2. Jahr habe ich den Zusatz bei einem Intervall mal weggelassen und konnte die Wirkung reproduzieren.

Der Zusatz MoS2 (Wikipedia: Molybdändisulfid, graphitartig, mit Teilchengrößen zwischen 1 und 100 µm ist ein technisches trockenes Schmiermittel) wirkt sich bei meinem Wagen spürbar auf die Laufruhe (besonders Kaltsttart und Standgas) aus und hat mir den Durchschnittsverbrauch von 7,8 auf 7,3 Liter gedrückt.

Ich nutze den Zusatz seid 6 Jahren und 130.000km, 200.000km sind jetzt auf der Uhr, und konnte über Laufruhe und Verbrauchsminderung hinaus keine weiteren inbsondere negative Effekte feststellen.
Ob der Zusatz oder meine schonende Fahrweise dazu beigetragen hat sei mal hingestellt aber der Motor ist immer noch trocken und schnurrt wie am ersten Tag.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Persönliche Meinung:
Habe dieses Motoröl seit etwa 3 Jahren in meinem 16 Jahre alten VW Golf 4 1.4 mit fast 210000 km. Nutze ihn seit etwa 5 Jahren in der Kurzstrecke. Laufleistung im Jahr unter 10.000 km.
Es ist erstaunlich, wie laufruhig der Motor läuft. Leider verbrennt der Motor sehr viel Öl, so das ich alle 1000 km etwas nachkippen muss. Ölverlust ist nicht erkennbar. Das knattern der Hydrostößel die das Auto wie einen alten Diesel klingen lassen sind dumpfer und klingen nicht mehr so metallisch.
Irgendwie habe ich immer das Gefühl wenn der Ölstand Minimum ist und ich einen halben Liter nachfülle, sich das Auto so sanft bewegen lässt. Keinerlei Vibration an der Ampel ist zu spüren.

Benzinverbrauch:
Der Golf ist leider nicht sehr leicht und der 1.4 Liter Motor tut sich etwas schwer. Überholen braucht man mit ihm nicht!
Tank 53 Liter
Ausgerechnet habe ich schon einen geringeren Verbrauch. Wenn auch nur minimal.
Lass es 0,1 - 0,3 Liter sein auf 100 km
50 Liter getankt: Gefahren in der Stadt fast 730 km. Die längste Strecke am Stück war max. 10 km.
Verbrauch ca. 7 Liter auf 100 km. So ist es jetzt.

Leider hat es keinerlei Freigaben der Hersteller. Wenn ich mir ein neues Auto kaufen würde, käme dieses Motoröl niemals in den Motor. Da währe mir die Garantie wichtiger.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Ich benutze seit ca. 40 Jahren in meinen Pkw`s Motorenöl, meist 10W 40, mit MoS2. VW, Ford, Mercedes. Jeder Motor lief bis zum Verkauf ca. 400.000 km.
Ich hatte noch nie einen Motorschaden und kaum meßbaren Ölverbrauch.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2012
Unter der Vielzahl von verfügbaren Motorölen ist das Liqui Moly mit MOS2 sogar den teureren Ölen aus dem eigenen Haus überlegen.
Ich habe sehr viele PKW und Kräder sowohl mit, als auch ohne dieses Öl gefahren.
Die verringerte Reibung im Motor war spürbar, insbesondere z.B. bei einem MB 200 Automatic, der ein Vergaserproblem hatte und deshalb im unteren Drehzahlbereich stark ruckelte. Nach dem Wechsel auf besagtes Öl, noch bevor der Vergaser repariert wurde, war das unangenehme Ruckeln deutlich verringert. Dies veranlasste mich, sowohl das Öl, als auch den separat erhältlichen Zusatz weiter in meinem Fuhrpark zu prüfen.
Ein weiteres Beispiel war mein Volvo 960 mit 6-Zylinder-Reihenmotor.
Auf langen Strecken wurde der Tempomat eingeschaltet. Das Ausregeln der eingestellten Geschwindigkeit durch Veränderung der Einspritzmenge konnte man ohne Liqui Moly deutlich an einem "Ruckeln" merken, trotz Automatik. Dies mag daran liegen, dass die Volvoautomatik ab einer gewissen Geschwindigkeit den hydraulischen Wandler überbrückt hat, um Benzin zu sparen.
Liqui Moly mit !) MOS 2 linderte diesen Effekt spürbar. Der Unterschied ist gefühlt so: Reiben Sie mal Ihre Hände trocken gegeneinander, und dann mit einer Creme oder mit Öl. Sie werden merken: Es "flutscht" und genau dieses easy going
stellt sich beim Fahren ein, wenn der Motor MOS 2 bekommen hat.
Ausserdem reduziert sich der Benzinverbrauch tatsächlich. Natürlich wird dieser im Wesentlichen durch das Gewicht, bzw. die Masse des KFZ bedingt, aber durch die reduzierte Reibung im Motor ergibt sich dennoch eine Ersparnis, die z.B. bei meinem Peugeot 605 Diesel Automatik annähernd ein Liter pro 100 Km erreichte.
Bedeutsam sind Untersuchungen der technischen Fakultät einer süddeutschen Hochschule: Der metallische Abrieb aller im Motorenbau verwendeten Metalle wurde durch die Zugabe von MOS 2 drastisch reduziert. Durch diese Verschleißminderung erhöht sich naturgemäß die Lebensdauer des Aggregats.
Übrigens wurden Molybdänsalze schon in der Antike genutzt, um die Achsen der "Planwagen der Völkerwanderung" zu schmieren.
Da MOS 2 an der Zylinderwand "anhaftet", ist auch der Kaltstart für den Motor wesentlich schonender, denn MOS 2 gewährleistet eine "Notschmierung", wenn das eigentliche Öl erstmal durch die Ölpumpe des Motors verteilt werden muß, was schon einige Zeit benötigt.
Mein Fazit: LM mit MOS 2 ist überlegen.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
Wie erwartet läuft das "alte Schätzchen" nach dem Ölwechsel jetzt merkbar ruhiger. Ein Muss für alle etwas älteren Motoren, sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2016
ein Produkt,das macht as es soll...es schmiert und das im hohen Maße...
Die Viskosität ist auch nach vielen Betriebsstunden noch voll vorhanden...
ich verwende es in einem hier gekauften Notstomer...
Empfehlenswert!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Etwas weniger Spritverbrauch, schöner ruhiger und gleichmäßiger Lauf

Gewöhnungsbedürftig ist nur die Farbe... als ich es eingefült habe dachte ich für eine Sekunde das ich Altöl bekommen hab. Aber den kaum zu übersehbaren Erklärungstext auf dem Kanister habe ich erst danach entdeckt.

Kann man nur empfehlen dieses Produkt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2014
Vor einigen Jahren hatten wir Probleme mit unserem T3, die Hydrostößel hangen fest und erzeugten ein klackendes Geräusch. Die Werkstätten hatten richtige teure Angebote, von Motortausch bis Verschrottung.
Das Öl mit Mos schmierte sie und es gab nie wieder Probleme.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2015
Ich habe mich aufgrund der vielen positiven Produktbewertungen für dieses Öl entschieden. Das Öl besitzt einen MoS2 Zusatz, der für die dunkle Farbe des Öles verantwortlich ist (grau). Über Sinn und Unsinn dieses Zusatzes zu streiten möchte ich hier nicht. Das kann jeder einzelne für sich selbst entscheiden. ;)
Eine deutliche Verbesserung der Laufruhe habe ich jetzt zwar nicht bemerkt - aber bei einem fast 30 Jahre alten Auto auch nicht erwartet (Motor lief vorher aber auch schon sehr ruhig - W201 mit 2.0l Hubraum). Zum Verbrauch kann ich leider nichts sagen, da der Ölwechsel zusammen mit dem Reifenwechsel geschehen ist (von 7 Jahre alten Winterreifen auf nagelneue Sommerreifen mit super Rollwiderstand) und somit nicht genau zu sagen sein wird, ob der (zu erwartende) geringere Verbrauch von den Reifen oder auch vom Öl kommt.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber (kein Punktabzug):
Der Kanister in dem das Öl vertrieben wird ist grau - das ist die ungünstigste Farbe die der Kanister haben kann. So kann man, wenn man etwas aus dem Kanister geschüttet hat leider fast gar nicht sehen, wie viel noch im Kanister ist (gemeint ist am seitlichen "Sichtfenster") Wäre der Kanister anders gefärbt wäre das vielleicht einfacher - aber sicher bin ich mir hier auch nicht. Das Öl ist eben auch dunkel und lässt kein Licht durch, was das Ganze natürlich noch erschwert. Naja, dann muss man eben ein paar Mal öfter kontrollieren, ob voll oder noch nicht voll - auch nicht weiter schlimm. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Was soll man da groß zu sagen ist halt Öl.
Super schnelle Lieferung und das Einfüllen ins Auto ist super leicht durch die beiden großen Griffe lässt sich der Kanister gut halten.

Auch leicht uns Frust frei zu öffnen da gibt es wirklich schlimme Systeme auf dem Markt das ist hier nicht der Fall.

Nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 13 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken