find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
11
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2009
Da ich schon lange ein Fan von Chris Jericho bin und ihn für einen der talentiertesten Wrestler überhaupt halte, hatte ich mich dazu entschlossen sein Buch zu lesen.
Anfangs fand ich das Buch nicht sehr interessant, doch das änderte sich sehr schnell,nachdem Chris von den ersten Momenten seiner Karriere erzählt hat.
Von diesem Punkt an war ich wirklich gefesselt, was mir bei einer Biographie bis dahin noch nie passiert war.
Auf jeder Seite blitzt dieser Sarkastische Humor von Jericho hervor und man kann über seine Aussagen nur lachen.
Schon allein seine Geschichten die er auf seiner langen Reise erlebt hat sind zum einen spannend, aber auch wirklich witzig.
Hier wurde ein Buch geschaffen,dass sowohl die Wrestlingwelt durchleuchtet und viel über das Geschehen außerhalb des Rings erzählt, aber zudem auch sehr humorvoll und interessant geschrieben ist.
In diesem Buch erfährt man die Lebensgeschichte eine Wrestlingstars, der sich wirklich den Weg nach oben erkämpfen musste und in jedem noch so kleinen Ort sein bestes gegeben hat um sein Ziel zu erreichen.
Dieses Buch beweist wirklich, dass man alles schaffen kann solange man hart genug dafür arbeitet und an sich selbst glaubt.

Um es mit den Worten von Mick Foley zu sagen:
"Thoughtful,thorough and laugh-out-loud funny, Jericho's book is a winner"

Bei diesem tollen Buch kann ich nur eine Kaufempfehlung aussprechen.
Selbst für welche die Jericho nicht mögen(kaum zu glauben,dass es da welche gibt), ist dieses Buch wirklich gut um mal nachlesen zu können wie ein kleiner Junge seinen Traum verwirklicht hat.
Zudem habe ich durch dieses Buch noch einige neue Wörter im englischen gelernt;)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2012
Chris Jericho`s erste Biographie ist ein wirklich gutes Buch, das sich meiner Meinung nach auf einer Stufe mit den beiden
Bio`s von Mick Foley befindet.
In A Lion`s Tale schildert Chris seinen werdegang zum Wrestler und die Jahre in Mexiko, Deutschland und Japan bis hin zur ECW und dann zur WCW.
Der Autor glänzt dabei immer wieder mit interessanten Geschichten und Anekdoten.
Mal eher traurig und dann auch wieder sehr lustig schildert er situationen aus dem Leben eines jungen Wrestlers,
der seinen Durchbruch schaffen will.
Sehr interessant sind vorallem die ersten begegnungen mit Eddie Guerrero oder Chris Benoit.
Wie gesagt wirklich sehr unterhaltsam.
Das Buch endet kurz bevor er sein WWE Debut gibt.
Seine WWE Zeit spielt ja in seinem nachfolger Undisputed die Hauptrolle.
Alles im allem ist A Lion`s Tale neben Mick Foley`s Have A Nice Day die zurzeit wohl beste Wrestling Biographie
auf dem Markt.
Jedenfalls bis jetzt, denn mit Undisputed bin ich noch nicht durch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Ich habe schon mehrere Biografien von Wrestlern gelesen, aber die hier ist mit Abstand die Beste.

Es macht großen Spaß Chris durch sein Leben zu begleiten. Natürlich kennt man den Performer Chris Jericho aus dem TV, aber es ist ganz spannend, die Person dahinter kennen zu lernen.

Obwohl er es sich auch nicht verkneifen kann, hin und wieder mal den einen oder anderen Kollegen zu kritisieren, so versucht er jedoch immer wieder die positiven Seiten hervor zu heben.
Des weiteren legt er keine Doppelmoral wie z.B. ein Bret Hart(mein absoluter Hero im Ring) an den Tag, dass er einerseits seine Kollegen schlecht darstellt, aber andererseits nach deren Respekt für ihre Matches giert.

Zum Schluss bleibt noch anzumerken, dass Chris entweder wirklich ein sehr ereignisreiches Leben hinter sich hat, oder er einfach ein sehr guter Geschichtenerzähler ist. Egal was von beiden stimmt, ich wurde sehr gut von diesem Buch unterhalten, und das soll ja auch das Ziel sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2011
Als Fan des Y2J, wollte ich dieses Buch unbedingt haben. Ich habe zuvor die Biografien von Shawn Michaels, Ric Flair und Triple H's Approach to a better Body verschlungen. Da Jericho bekannt für seine ausgezeichnete Rhetorik ist, habe ich mir sehr viel versprochen. Und ich wurde nicht enttäuscht....
Jericho beschreibt in diesem Buch Kritisch, selbstironisch und ehrlich seinen Weg vom "Träumer" zur WWE. Jericho klingt dabei sehr ehrlich und direkt. Er verschönigt nichts.
Dieses Buch ist keine Abrechnung an die Wrestlingwelt, sondern eher ein Bericht darüber wie schwer und steinig der Weg zum Erfolg ist.
Für Jericho-Fans ein "Must-Have" das nicht enttäuscht. Es ist ein unterhaltsames und interessantes Buch, das niemals langweilig wird... WARTE auf die Fortsetzung^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2010
die erste chris jericho biografie lebt vorallem durch seine erlebnisse als wrestler in japan,europa bis hin zu seinen anfängen bei der wwe. lustig und detail reich erzählt chris jericho was er so alles als wrestler erlebt hat und was er darüber denkt. diese biografie ist ein muss für jeden wrestling fan und nicht nur für Chris Jericho fans. das buch spricht vor allem das publikum über 20 an. ich habe das buch an einem stück gelesen es fesselt einen, die storys über chris benoit, eddie guerrero und anderen wrestlern mit denen chris jericho unterwegs war sind ebenso interessant wie das was er aus seinen privat leben preis gibt. nicht umsonst lautet jerichos motto i'm the best in what i do!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Ich kann mich den Lobgesängen nicht in vollem Umfang anschließen. Jericho's Buch ist überwiegend leichte Kost, jedoch verpackt in einem zugegebenermaßen unglaublich unterhaltsamen Schreibstil. Seine Anleihen an Comedy und Wortwitz zünden vielmals, einige neue Erkenntnisse in Sachen Selbstwertgefühl und Anekdoten sind unbedingt lesenswert. Ich muss aber auch anmerken, dass dieses Buch für mich nicht die erzähltechnische Tiefe der Werke Foley's oder Bret Hart's erreicht, die irgendwie mehr aus dem Business-Nähkästchen plaudern konnten und auch mehr auf ihre InRing-Aktivitäten eingegangen sind. Ansonsten ist das hier aber natürlich eine wirklich gute Sache, die man bedenkenlos empfehlen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2014
Chris Jericho weiß mit interessanten Geschichten rund um seine Karriere als Wrestler und Musiker regelrecht zu fesseln, was vor allem am unglaublichen Witz liegt, der dieser Autobiographie beiwohnt. Macht sehr viel Lust auf mehr und ich wünschte, dass mehr ihre Geschichten in diesem Stil verfassen niederschreiben würden.
Ein 'Muss' für jeden Wrestling-Fan, oder für jemanden, der einfach viel schmunzeln will.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2016
Ich habe diesem Buch 5 Sterne gegeben, weil die Geschichte von Chris Jericho, mir als Wrestling Fan, sehr gefallen hat. Ich habe das Buch sehr schnell gelesen und es enthält alles was man zu CJ wissen sollte, genauso die Anfänge als Ringer wie auch die ersten Schritte als Musiker. CJ hat interessante Geschichten aus Canada, Mexico, Deutschland, Japan und Amerika parat - ein muss für jeden Wrestling Fanf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2008
Witzig, aufmunternd und interessant erzählt uns Chris Jericho die Geschichte seines Lebens. In vielerlei Hinsicht hat sich Jericho an Foley orientiert und dies ist durchaus eine gute Sache. Während Have a nice day dann aber auch etwas mehr als eine nette Geschichte ist, so will Jericho in erster Linie unterhalten. Dutzende Anekdoten über die Skurrilität des Business, aber auch des Lebens an sich führen zu einem permanenten Schmunzeln beim Lesens. Die Menschlichkeit und der Respekt des Autors schwächen dabei die teils sehr bösen Späße über einige seiner Mitmenschen etwas ab. Es ist etwas schade, dass seine Zeit in der WCW doch etwas knapp abgehandelt wird. Ebenso fehlt eine Stellungsnahme zu den oft erwähnten Schattenseiten des Geschäfts. Beides würde aber den Ton dieses Buches widersprechen. Selbst bei seiner Beschreibung des Todes einiger seiner Freunde behält Jericho doch einen positiven Grundton, vielleicht ist dies aber auch Lebenseinstellung dieses zutiefst religiösen Menschen.

Highlights in diesem Buch sind u.a. die Beschreibungen der Toiletten in verschiedenen Ländern, was man abends in Japan so essen kann und seine, wie er sagt, "heterosexuelle" Verehrung von Chris Benoit (über das tragische Ende von Chris Benoit kommt leider nur ein kurzer Kommentar). Jericho bricht bei seinem Übertritt zur WWE spontan mit der Erzählung ab, vielleicht nicht die schlechteste Entscheidung. Es bleibt zu hoffen, dass er in ein paar Jahren ehrlich über seine Erlebnisse in der WWE schreiben kann. Empfehlenswert ist dieses Buch auf jeden Fall für Wrestling Fans, aber auch für Freunde skurriler und leichter Geschichten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2013
A very detailed look into Jericho's life. It's really worth reading it twice because you might overread some details. Then later you might stumble over it again. Or is it agayn? :-) Buy, read, keep.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken