Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 15,58
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Linux-Problemlöser Broschiert – 2002

3.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 15,58
5 gebraucht ab EUR 15,58

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wer bisher erfolglos in der Dokumentation herumblätterte, weil das frisch installierte Linux schnell undurchschaubare Wege ging, findet gezielt Hilfe im Linux-Problemlöser -- jetzt auch auf Deutsch.

Die Installation des freien Linux-Betriebssystems wird dank zunehmend vereinfachter, beinah automatischer grafischer Installationsumgebung wie die von Red Hat oder SuSE auch für unerfahrene Neueinsteiger möglich. Selbst die Konfiguration und Bedienung des Systems ist weitgehend hinter einer grafischen Benutzerschnittstelle verschwunden. Das erleichtert vieles. Leider geht dadurch aber auch viel vom Potenzial des OS verloren –- schlimmstenfalls stellen dann Probleme, die nur texteingabebasiert in der Shell zu lösen sind, ein unüberwindliches Hindernis für den Einsteiger dar.

Man sollte sich als Linux-Anfänger jedenfalls nicht von dem "Administrator"-Wort im Titel von Der Linux-Problemlöser abschrecken lassen. Schließlich ist jeder, der Linux auf seinem Rechner installiert, Administrator und mit dem typischen Herrscherproblem konfrontiert: Wen fragen, wenn's mal nicht so läuft wie es laufen soll? Brian Ward hat die klassischen Probleme gelistet, Symptome, Auswirkungen und natürlich die Lösungswege. Er geht dabei systematisch vom Allgemeinen ins Detail, beginnt beim OS-Aufbau, gefolgt von der Netzwerkadministration, NFS, NIS und RDIST, Kommunikation mit anderen Plattformen wie Windows und Apple und der Installation von Software aus dem Quellcode. Am Ende folgen die Aktualisierung des Kernels, die Datensicherung, Wiederherstellung und die Benutzerumgebungen. Erklärt werden auch jeweils die Grundlagen und Hintergründe, soweit sie für das Verständnis der Lösungen notwendig sind, veranschaulicht werden die gesamte Eingabezeile und mögliche Ausgabezeilen, die als Reaktion auf die Eingabe erfolgen können. Das ermöglicht unter anderem die Lösung von Druckerproblemen, selbst wenn man das System noch nicht völlig durchschaut.

Der Linux-Problemlöser eignet sich zum Beseitigen akuter Systemprobleme, die mit der grafischen Oberfläche nicht zu lösen sind und besitzt darüber hinaus einen tiefer gehenden Lerneffekt, der das Verständnis für Linux und seine Strukturen gut und praxisorientiert vermittelt. --Wolfgang Treß

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Der Linux-Problemlöser eignet sich besonders für diejenigen Leute, die einmal hinter die Kulissen ihrer distributionsabhängigen Konfigurationstools schauen möchten.
Für mich war das Buch nicht nur informativ, sondern auch sehr hilfreich: bei der Kompilation meines ersten, eigenen Kernels konnte mir der Problemlöser besonders gut aushelfen, auch bei der Konfiguration eines SAMBA-Servers und des Druckers.
Allerdings ist ein wenig Linux-Grundwissen zumindest für einige Kapitel empfehlenswert.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden