flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 23. Januar 2010
Ein gelungener und manchmal sogar tiefgründiger Einstieg in die distributionsunabhängige Linux Anwendung und sogar Programmierung. Echt super ! Es wird behauptet, dass man nur diese Buch benötigt, naja man kann sich vielleicht vorstellen, dass dies nicht ganz der Wahrheit entspricht, denn will man tiefer in die Thematik einsteigen, so benötigt man weitere Fachliteratur.
Einem absoluten Linux Neuling würde ich dieses Buch nicht empfehlen, da es oft auch in die Shell- und Systemprogrammierung unter Linux einführt, was schon etwas anspruchsvoll ist. Wer sich aber auch für die Programmierung interessiert, für den ist es super !!! Aber nicht für absolute Neulinge geeignet, denn C in einem gestrafften Kapitel über 100 Seiten abzuhandeln ist schon hart. Es ist eben ein Problem Alles in ein Buch zu paken, wobei in diesem Buch das Wesentliche erfasst wurde und man kann in einem! Buch auch nicht mehr erwarten. Für mich hat es seinen Zweck erfüllt. Also Anfänger Vorsicht, aber Interessierte und Fortgeschrittene ran.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. November 2011
in dem buch wird sehr verständlich und genau das linux für anfänger und (profis) beschrieben das kann mann nur weiter empfehlen

so meine meinungEinstieg in Linux: Linux verstehen und einsetzen (Galileo Computing)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Ein Buch das sein Geld wert ist. Sehr empfehlenswert.
Geeignet für Profis und Anfänger.
Begriffe auf verständliche Weise erklärt.
Einfach ein Muß für jeden Linux Anwender.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. September 2010
Die beiden Autoren geben einen tiefgründigen und ausführlichen Einstieg in die Welt von Linux und daher verwundert es auch nicht, dass man auch auf die Geschichte und Grundbegriffe von Linux eingeht.

Von Anfang an wird Wert darauf gelegt, dass man das System besser kennenlernt und versteht. Dazu gehört die Vermittlung der Grundlagen in den Bereichen Kernel, Aufgaben des Betriebssystems und dem Zusammenspiel von Hard- und Software. Zudem wird eine Hilfe zur Selbsthilfe gegeben und so findet auch eine Linksammlung mit wertvollen Adressen im Internet ihren Platz im Buch. Wer mit Linux arbeitet, wird nicht drumherum kommen mit der Shell und der Bash zu arbeiten. Auch diese Themen werden sehr gut und ausführlich behandelt.

Linux zeichnet sich durch seine hohe Sicherheit aus. Umso wichtiger ist es auch, dass man sich dem Thema Sicherheit widmet. Im Kapitel System- und Netzwerkadministration werden die Konzepte der Benutzer- und Gruppenverwaltung besprochen und anschaulich erklärt. Des Weiteren werden die Installation und das Updaten einzelner Pakete mittels der Paketverwaltung erklärt.

Dieses distributionsunabhängige Buch bietet alles was man als Linuxer so braucht. Von der Vermittlung der Grundlagen, das Sicherheitskonzept der Benutzer-, Gruppen- bis zur Dateiverwaltung ist alles dabei. Entwickler oder Hobbyprogrammierer von Webanwendungen werden sich über die Kapitel zu Netzwerkdiensten freuen. Dort wird das Thema FTP-, Drucker-, Web-, Datenbankserver behandelt. Linux, Apache, MySQL und PHP. Hier wird gezeigt wie man eine LAMP-Umgebung installiert, einrichtet und verwaltet.

Die Autoren behandeln nicht nur Linux von der Terminalsicht aus, sondern gehen auch auf die grafische Oberfläche ein. Neben einigen Desktopoberflächen (KDE, Gnome und weitere) werden auch einige Programme erklärt.

Damit sich ein Lerneffekt einstellt, werden an jedem Kapitelende zum behandelten Thema Aufgaben gestellt. Die Lösungen findet man zur Selbstkontrolle im hinterem Teil des Buches. Selbstverständlich darf bei so einem Buch auch eine Kommandoreferenz nicht fehlen, sowie das obligatorische Glossar und der Index.

Auf den beilegenden zwei DVDs befinden sich die verschiedenen Linuxsysteme zum Booten und auch zum Installieren, sowie drei kostenlose vollständige Bücher als HTML-Versionen. Es handelt sich hierbei um die Bücher:

- Linux-Unix-Programmierung
- Shell-Programmierung
- C von A bis Z

Ich muss gestehen, das ich zu Anfangs überrascht und irritiert war, das man das Thema Installation als Anhang beigefügt hatte. Während des Lesens wurde mit der Grund jedoch sehr klar. Die Autoren wollten dem Leser zuerst Grundwissen vermitteln, damit man bei Problemen während der Installation die nötigen Befehle im Terminal kennt um so die Installation oder Daten retten zu können. Ich finde das es durchaus auch Sinn mach, jemanden erstmal das nötige Handwerkzeug zu gegeben bevor man ans eingemachte geht.

Dieses Buch ist sehr gelungen und eignet sich nicht nur für Ein- und Umsteiger, sondern auch für den versierten Anwender. Hat man das Buch durchgearbeitet, ist es als Nachschlagewerk ein nützliches Werkzeug für den neuen Linuxadministrator :-)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Januar 2011
Auf das Buch "Linux - Das umfassende Handbuch" bin ich über eine Vorstellung im Newsbereich von ProLinux.de aufmerksam geworden.

Da ich schon länger auf der Suche nach einem Grundlagenbuch für Nachschlagezwecke war und das Buch im Artikel als überarbeitete neue Auflage gekennzeichnet vorgestellt wurde, bestellte ich mir das 1302 Seiten starke Buch.

Was bringt mir das Buch als mittlerweile fortgeschrittenem Linuxanwender?
- Es ist erst einmal ein super Nachschlagewerk falls man sein Wissen vertiefen möchte
- Das Inhaltsverzeichnis ist top, man findet sich sehr leicht zurecht
- Man erfährt auch Wissenswertes zur Systemprogrammierung, als Programmiersprache wurde in diesem Buch C sehr stark hervorgehoben, was mir aber nicht so viel ausmachte, da ich ich damals C-Programmierung als erste Programmiersprache gelernt hatte
- Beispiele sind leicht verständlich und können sofort umgesetzt werden
- Live-Systeme auf DVD zum testen, falls man nicht sofort etwas an seinem eigenen testen möchte

Ich denke das Buch ist auch gut geeignet für Anfänger, da auch vielerlei Grundlagen von der Shell bis zu Netzwerkgrundlagen vermittelt werden.

Aus meiner Sicht ein gutes Grundlagenbuch zum Thema Linux, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedenfalls TOP.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. November 2009
Das Buch beschreibt sehr umfassend Geschichte, Hintergrund und Grundlagen von Linux, so dass Einsteiger auch Informationen um Linux herum erhalten. Angefangen mit der Shell und der Systemadministration wird die grafische Oberfläche erklärt. Auch Anwendungsprogramme und ein Einstieg in die C-Programmierung sind enthalten. Wer das Buch durchgearbeitet hat, findet sich auf weiterführenden Linuxforen gut zurecht; und wem die ca. 1150 Seiten zu viel sind, kann das Buch auch gut zum Nachschlagen oder bearbeiten ausgewählter Themen nutzen. Guter Einstieg, geht aber auch in die Details; ich find's gut.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Juli 2010
Das Linux-Handbuch von Plötner und Wendzel gefällt mir richtig gut. In meinem Studium konnte ich das Buch gut für die Betriebssystem-Vorlesung gebrauchen. Ich bin mittlerweile Masterstudent und nutze es nur noch als Nachschlagewerk. Für das Grundstudium war es jedenfalls optimal und speziell für meine Gehversuche als Linux-Administrator (privat) bot es lobenswerte Infos. Ich denke, selbst für Nicht-Informatiker ist das Buch sehr verständlich.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Juli 2010
Gelungenes Buch. In diesem Buch findet man nicht nur oberflächliches Know-How, sondern auch tiefgründiges Wissen zum Linux-Betriebssystem. Linux war für mich (langjähriger Windows-User) neu, doch ich fand mich recht schnell zurecht. Was gibt es hervorzuheben? Besonders ausführlich werden die Administration, Linux-interne Themen und auch die Shell (mit Shellskript-Programmierung und regulären Ausdrücken) besprochen. Gefallen hat mir auch das Thema Sicherheit von Linux. Ich bin soweit sehr zufrieden mit dem Buch und empfehle es gern weiter.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Oktober 2011
Für mich als völligen Neueinsteiger ist das Buch bestens geeignet. Die Kapitel sind verständlich geschrieben und können gleich praktisch ausprobiert werden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. April 2010
Um als blutiger Anfänger in Linux einzusteigen sollte man nicht zu diesem Buch greifen, da es wie ich finde doch sehr anspruchsvoll ist und man eher frustriert ist wenn man nur sehr wenig versteht.
Habe selbst schon etwas Erfahrung mit Computer aber wie ich merkte eben doch nicht sehr viel... ^^
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden