Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 7,79
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Linus, der Buchstaben-Kobold Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2008

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,79
5 gebraucht ab EUR 7,79
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


arsEdition Shop
arsEdition-Shop
Sie suchen ein Geschenk oder Geschenkideen für Geburtstag, Taufe, Hochzeit, Einladungen…? Im arsEdition-Shop finden Sie Kinder- und Geschenkbücher für jeden Anlass!

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hermien Stellmacher schlägt im Kinderbuch eine Brücke zwischen der Autorin auf der einen und der Illustratorin auf der anderen Seite, denn mit einem Bein steht sie in der bunten Bilderwelt, mit dem anderen in der schwarz auf weiß gedruckten Welt der Wörter.

Zunächst sah es zwar so aus, also würden die Bilder nach ihrem Grafik-Designstudium, bei dem sie sich besonders auf Illustrationstechniken konzentrierte, den größeren Teil in ihrem Leben einnehmen.

Doch bald bekam Hermien Stellmacher Lust, selber die vielen Ideen auch in Wörter zu Papier zu bringen. Seit 1998 arbeitet Hermien Stellmacher ausschließlich als Illustratorin und Autorin.

Hermien Stellmacher wurde 1959 in Leiden in den Niederlande geboren und kam 1974 nach Deutschland, besser gesagt nach Franken. In Würzburg studierte sie an der Fachhochschule Grafik-Design und legte währenddessen bereits den Fokus auf das Studium der Illustrationstechniken.

Als frisch gebackene Dipl.-Grafik-Designerin arbeitete sie zunächst in einer Werbeagentur. Danach ging es zu Sigikid, für die Hermien Stellmacher zwei Jahre lang Spielwaren designte. Ob in dieser Zeit wohl der Wunsch geboren wurde, etwas für Kinder zu gestalten und zu produzieren?

Denn kurze Zeit später tüftelte sie das erste Buch gemeinsam mit ihrem Mann aus und hatte bereits die ersten Kontakte zu Verlagen geknüpft... So erschien 1995 ihr erstes Bilderbuch und die Karriere nahm von diesem Zeitpunkt an ihren Lauf. Bereits drei Jahre später hatte sie das erreicht, wovon viele angehende Autoren bzw. Illustratoren träumen: ­ sie konnte sich ausschließlich dem Büchermachen widmen und das sogar gleich als Illustratorin und Autorin.

„Ich habe schon immer gerne spannende Bücher gelesen ­ damals z.B. Enid Blyton und, als ich kleiner war, alles von Annie M.G. Schmidt, der holländischen Astrid Lindgren“, erzählt Hermien Stellmacher, die heute gerne Krimis für Kinder schreibt. Ihre besten Ideen, so verrät Hermien Stellmacher, kommen zwischen 5 und 6 Uhr morgens, wenn sie aufwacht und beim Unkraut jäten. Anregungen findet sie auch in der morgendlichen Lektüre der Zeitung oder beim gemeinsamen Gespräch und Brainstorming mit ihrem Mann und gelegentlichen Co-Autoren Joachim Schultz.

„Mir ist in erster Linie wichtig, dass Kinder Spaß beim Lesen haben, dass sie merken, dass Lesen etwas Tolles ist. Wenn man dabei auch etwas vermitteln kann oder den Anstoß zu einem Gespräch geben kann, ist das schön, aber das sollte nicht im Vordergrund stehen. Nichts finde ich schlimmer, als betuliche Bücher, aus denen einem der Zeigefinger schon von weitem entgegenleuchtet“, meint Hermien Stellmacher.

Und wie erfährt sie, welche Themen gerade bei den Kindern angesagt sind und wofür sich diese beigeistern können?

„Ich habe viel Kontakt mit Kindern, bei Lesungen zum Beispiel“, erklärt Stellmacher. „Feedback hole ich mir auch schon im Vorfeld von Kindern, die meine Bücher probelesen.“

Bei so viel Themenrecherche fürs Schreiben, kommt da nicht doch die Arbeit als Illustratorin zu kurz?

„Ich sehe mich nicht ausschließlich als Autorin. Allerdings illustriere ich mittlerweile nicht mehr so viel wie früher. Da waren beide Professionen noch sehr ausgeglichen.“

An einem Tag in der Woche ist Hermien Stellmacher aber fest in der Rolle der Illustratorin und im Auftrag der Bilderwelt unterwegs, denn dann unterrichtet sie Siebdruck und Radierung an der Fachoberschule für Gestaltung.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ein sehr liebevoll gestaltetes Kinderbuch, dass sehr schön auf die Buchstahben vorbereitet. Nachdem der Kobold LInus Tim die selbstgebastelten Buchstaben wegnehmen wollte, kann dieser sie behalten bzw. zurück erlangen, indem er sie wieder findet. Dazu muss er zunächst einmal Rätsel lösen, die ihm der Kobold in Reimform stellt. An diesem zu erratendem Ort angelangt, muss er die Buchstaben suchen, die sich jeweils bei einem Gegenstand dessen Anfangsbuchstabe gesucht wird, verstecken (also z. B. H bei Herz, P bei Pony...) Die Seiten sind vergleichbar mit einem Wimmelbuch. Es ist immer wieder viel zu entdecken und oft hat sich sogar Linus, der Buchstabenkobold, so gut versteckt, dass unsere Kinder ihn nicht direkt entdeckt haben. Außer den Buchstaben sind auf den Seiten noch kleine Gegenstände versteckt, die am Ende, wenn auch das Alphabet mit seinen Anlautbildern aufgelistet ist, noch einmal dargestellt werden. Dabei kommt auf jeder Seite ein neuer Gegenstand dazu.
Es bereitet nicht nur auf den Umgang mit den Buchstaben in der Schule vor (durch das Anlautsystem), sondern macht darüber hinaus unseren Kindern einen riesen Spaß, da es sehr schön gezeichnet ist und eben immer wieder etwas zu entdecken gibt. Wir haben für die Lektüre auch schon über eine Stunde "benötigt"! So fasziniert waren unsere beiden Mädchen!!!
Bedingungslos empfehlenswert - einfach toll!!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ist für Erstleser super geeignet, meine Tochter ist davon sehr begeistert gewesen, hat es immer noch in ihrem Bücherregal.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden