Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
18
3,2 von 5 Sternen
Linda's Child
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:7,99 €


am 1. Februar 2016
Mich hat der Film sehr positiv überrascht. Ich erwartete einen schwerer verdaulichen hoch spannenden Thriller...es war zwar
schon stellenweise spannend -z.B. als die Stiefmutter mal zu Emanuell beim babysitten vorbeischaut...-
aber überwiegend geht es um das Trauma zweier Menschen. Von Emanuell, der 17j. interessanten jungen Frau , deren Mutter bei der Geburt starb und der Nachbarin Linda (von der ich nicht mehr verraten will, weil sonst Spoiler).
Auch um eine nette Liebesgeschichte der jungen Hauptdarstellerin. Zwei hübsche Frauen sind hier die Hauptpersonen. Schöne und interessante Kleidung. Schuldgefühle, Trauer, und emotionale Gewässer...der Film hat große Tiefe.
Daher fünf Sterne. Wer aber nur was Spannendes will mit womöglich Kriminalität, ist hier nicht so sehr bedient. Emotional aber hoch aufregend.
Schönes Ende. Sehr schön sogar. Habe ich nicht so erwartet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
Mich hat dieser Film sehr gefesselt. Ich habe versucht mir vorzustellen, wie ich anstelle von Emanuelle gehandelt hätte. Diese Frau in ihrer Psychose zu unterstützen, oder gleich von Anfang an Hilfe einzuschalten.

Der Film hat mich sehr zum nachdenken gebracht, 4 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2016
Der Film ist weder Thriller noch Horror, vielleicht ein Drama, aber insgesamt einfach nur enttäuschend. Jessica Biel ist in ihrer Rolle wenig überzeugend. Spart euch das Geld!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Ein schwieriges Thema wird in diesem Film durch hervorragende Schauspielerinnen (in einem Film, der nachklingt) künstlerisch behandelt.
Keine Empfehlung für einen lustigen DVD Abend, allerdings ein wirklich empfehlenswerter Film vernab des Mainstreams.
Eine Jessica Biel in Höchstleistung und die aufstrebende Kaya Scodelario glänzen in Francesca Gregorinis Werk.
Das Cover täuscht einen billigen Horrorstreifen vor - bitte nicht blenden lassen. Es ist ein verstörender und absolut sehenswerter Thriller, der meiner Meinung nach zu viel wenig Aufmerksamkeit erhält!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Sein Geld nicht wert ,komplette Familie gelangweilt ,vielen Dank.
Völlig verwirrend, Genre stimmt nicht, bitte drauf achten ,Danke.
Sollte wohl doch unter Drama laufen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Ich kannte Jessica Biel bisher vor allem aus zahlreichen Hollywood-Blockbustern und war nun sehr überrascht, welche tolle schauspielerische Leistung sie in diesem Film zeigt, der von einer fast obsessiven Beziehung zweier Frauen erzählt. In ruhigen, dunklen Bildern zeigt LINDA’S CHILD diese unheilvolle Annäherung zwischen Emanuel und Linda, die bald ein gemeinsames Geheimnis zu wahren haben. Immer mehr verlieren sich die beiden Frauen in ihrer ganz eigenen Welt, die sie um jeden Preis schützen möchten. Dabei sind auch die Eltern von Emanuel mit Alfred Molina und Frances O’Connor toll besetzt.

Als spannenden Thriller kann ich den Film also nur empfehlen. Und wer Jessica Biel einmal abseits der Blockbusterfilme erleben möchte, sollte auf jeden Fall zu schlagen!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
"Lindas Child" ist ein eher stilles und düsteres Thriller-Drama, welches auf das Leben der verwirrten Linda und der schwierig zu handhabenden Emanuel eingeht. Dabei liegt das Hauptaugenmerk, entgegen des unpassenden Filmtitels, eindeutig auf der 17-jährigen Emanuel und deren Gefühlswelt, weshalb der Originaltitel "The Truth about Emanuel" deutlich zutreffender ist. Anfangs besitzt der Film noch eine gewisse Spannung, weil man nicht genau weiß, wie sich die Story noch entfaltet, ab einem gewissen Zeitpunkt verliert sich die Spannung aber leider immer mehr. Man bekommt zwar trotzdem noch einige gute Momente präsentiert, fesseln kann das Gezeigte aber nicht wirklich und die eigentlich traurige Geschichte berührt auch nur recht oberflächlich. Darstellerisch ist das Ganze durchaus kompetent, wobei vor allem Kaya Scodelario zu gefallen weiß.

"Lindas Child" ist ein teilweise ganz annehmbares Thriller-Drama, welches aber um einiges besser hätte ausfallen können.

6 von 10
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2016
Ein kleiner, leiser Frauenfilm von Rigo Starrs Stieftochter Francesca Gregorini, lässt den Grenzbereich zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwinden und macht ihn aber auch zugleich erahnbar.
Der Teeny Emanuel (großartig Kaya Scodelario) leidet immer noch unter dem Trauma, dass ihre Mutter bei ihrer Geburt gestorben ist. Sie babysittet bei der Nachbarin Linda (Jessica Biel) und stellt fest, dass diese eine Puppe als Kleinkind pflegt, weil ihr echtes Baby Cloé gestorben ist. In der deutschen Synchronisation wird das im Dialog nicht so recht deutlich. Doch die Nähe der beiden Frauen ermöglicht es, dass beide ihr Trauma letztendlich überwinden.
Was anfangs noch in derbe Sprüche einer jugendlichen Göre gehüllt ist, geriert sich immer mehr zu einer Freundschaft zwischen zwei Frauen, die wie Mutter und Tochter sein könnten.
Die Herbeiführung der Lösung geschieht durch fantasievolle Unterwasseraufnahmen. Emanuel gleitet mit Cloé und ihrer eigenen Mutter durchs Wasser. Das wird zuvor schon mal angedeutet. Da reibt man sich noch erst die Augen und sieht wieder klarer. Und ganz am Schluss können Linda und Emanuel die Fakten konfrontieren. Das hat wenig mit Logik zu tun, erscheint eher als schwesterliche Solidarität. So schaffen es die beiden, eine höhere Stufe der Erkenntnis zu erklimmen, auf der sie es wagen die Realität ins Auge zu fassen.
Optik und Darsteller überzeugen allemal, thematisch ist der Film nicht jedermanns Sache.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
... ist sicherlich richtig, aber als Titel für dieses Drama völlig falsch gewählt, da er keinen Bezug zur Handlung des Filmes hat. Es handelt sich um einen stillen, einfühlsamen, tiefgründigen Film über die Verdrängung von Trauer nach schweren Schicksalsschlägen und den daraus resultierenden psychischen Problemen. Wer derartige oder ähnlich traumatische Ereignisse einmal erlebt hat, wird sich sicherlich gut in die Lage der Charaktere versetzen können, auch da die zwei Hauptdarstellerinnen die Gefühlswelt der Frauen sehr glaubhaft vermitteln. Ich fand den Film sehr ergreifend und war am Schluss durchaus aufgewühlt. Daher kann ich ihn nur empfehlen. Allerdings nur für Personen, die sich gerne Dramen ansehen und sich mit den Abgründen der menschlichen Seele beschäftigen möchten. Den meisten Fans von Thrillern und Horrorfilmen, die sich nur einfache Unterhaltung mit Action und viel Blut wünschen, wird dieser Film wohl zu langweilig, schräg und Gefühlsduselig erscheinen.
Bild & Ton sind auf der Blu-ray durchaus gut. Ich konnte keine Defizite feststellen. Bei einem derartigen Film ohne große Effekthascherei ist das aber auch eher Nebensache.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
Herausragend gespielt wundert man sich warum sich die zuerst verwirrte Emanuel in Linda's merkwürdige Welt hineinziehen lässt. Nach und nach versteht man dann das der seiner Umwelt gegenüber unbequeme Teenager überaus feinfühlig reagiert und besser versteht als all die anderen Menschen um sie herum.

Ein Film den ich jedem ans Herz legen möchte der abseits der meist auf oberflächliche Effekthascherei ausgelegten modernen Filme herausragendes Kino erleben möchte.

Ich habe keine Sekunde bereut.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Tall Man
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken