Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

DOM (Limited Deluxe Edition inkl. autorisierter Biographie mit vielen Fotos) Box-Set, Doppel-CD

4.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 3,82
Audio-CD, Box-Set, Doppel-CD, 28. September 2012
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Joachim Witt-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (28. September 2012)
  • Deluxe Edition Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Box-Set, Doppel-CD
  • Label: Sony Music
  • ASIN: B008QWFO64
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 238.484 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Gloria
  2. Jetzt Geh
  3. Tränen
  4. Blut
  5. Königreich
  6. Beben
  7. Mut eines Kriegers
  8. Licht im Ozean
  9. Komm nie wieder zurück
  10. Leichtsinn
  11. Untergehen

Disk: 2

  1. DOM
  2. Mädchen
  3. Rose-Marie
  4. Shut The Fuck Up
  5. Goldener Reiter (Urversion)
  6. DIN A4 (Retromania London - Demo)
  7. Es war einmal (Retromania London - Demo)
  8. Nur Lügen (Retromania London - Demo)
  9. Hundert Leiber
  10. Das geht tief

Produktbeschreibungen

Ein Opus wie «DOM» mit all seinen erhabenen Melodien, oppulenten Arrangements und filigranen Zeilen wird einem Künstler nicht einfach so geschenkt. Joachim Witt hat, ohne es wissen zu können, sein ganzes Leben lang darauf hingearbeitet. Es ist ein Album über die ewige Abfolge von Untergang und Neuanfang; ein Kreislauf, den Witt im Laufe der Jahre nicht nur einmal in allen Facetten erlebt hat. «DOM» zeigt die emotionale Kompetenz eines Musikers, der heute dem Zynismus seiner NDW-Jahre und den kompromisslosen Kommandos der «Werkreihe Bayreuth» mit romantischer Festlichkeit begegnen kann. Witt hat sich einen prachtvollen «DOM» gebaut, eine feierlich geschmückte Kathedrale der Popmusik. Am 28. September 2012 werden die Pforten für jedermann geöffnet.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer Joachim Witt noch von seiner ersten Schaffensperiode in der Neuen Deutschen Welle (Der goldene Reiter) oder aus seiner zweiten Epoche in der Neuen Deutschen Härte (Die Flut) kennt, weiß, was er bekommt: Immer etwas anderes als vorher, aber immer auf ausgesprochen hohem Niveau. Die Platte mag ein wenig "ruhiger" rüberkommen als die Bayreuth Werksreihe, aber keinesfalls schlechter!

Beim Eröffnungsstück "Gloria" hab ich sofort Gänsehaut bekommen. Das letzte Mal, als mich ein Musikstück so derart berührt hat, war es "An Deiner Seite" von Unheilig. Der Text geht in den Kopf, die Musik ins Herz. Grandios!

Und so geht es mir mit allen 11 Stücken der ersten CD, denn sie sind alle von gleichbleibend hoher Qualität, ich kann mich kaum für ein Lieblingsstück entscheiden. Ebenso ist kein Lied dabei, welches ich beim wiederholten Durchhören überspringen möchte. Die 10 Lieder der zweiten CD sind hauptsächlich eher für Hardcore-Fans gedacht: Wer den Witt der aus der neuen deutschen Welle mag, der wird sehr gut bedient, da es fünf neue Songs gibt, die auch damals gut reingepasst hätten. Für die Liebhaber der Neuen deutschen Härte sind noch mal zwei der großen Hits dabei. Bereichert wird die zweite Scheibe noch um eine echte Perle: Die englischsprachige Ur-Version vom Goldenen Reiter!

Das Buch der Limited Edition ist den Aufpreis für einen Fan auf jeden Fall wert: Es kommt hochwertig geduckt und gebunden, mit einer Vielzahl an interessanten Details über Joachim Witts Höhen und Tiefen. Es liest sich angenehm flüssig und sehr spannend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wollen wir doch bitte einmal den ganzen Hype um das "Gloria"-Video in das Besenkammerl stellen und uns einfach nur auf das neueste Werk von Joachim Witt konzentrieren. In einem kunstvoll gestalteten Buch finden wir zwei sehr unterschiedliche CD's. Nummer eins ist ein auf hohem musikalischen sowie textlichen Niveau produziertes Album, welches mich mit seinen wundervollen Texten und ausladenden (aber keineswegs überladenen) Klanglandschaften voll in seinen Bann gezogen hat.

Von seiner ehemaligen Zugehörigkeit zur "neuen deutscher Härte" ist hier fast nichts mehr zu spüren. Die Arrangements sind öfters ganz zart und sensibel angelegt, um dann in einer ungeheuren Dramatik regelrecht in den Himmel zu fliegen. Es zeigt deutlich, was für eine Vielseitigkeit in diesem Mann beheimatet ist, denn er macht hier weder ein "Bayreuth 4" noch einen schalen Aufguss der ehemaligen NDW-Zeit. Besonders gelungen finde ich das im Tango-Takt schreitende "Leichtsinn", mein absolutes Lieblingslied ist aber "Licht im Ozean" mit seiner sensiblen und gleichzeitig doch so kraftvollen Aussage. Weitere persönliche Lieblingstitel sind "Tränen", "Beben", "Blut" und "Jetzt geh". Klanglich ist die Scheibe ein Hochgenuss, auch die Freunde anspruchsvoller Synthesizer-Sounds/Arrangements kommen hier auf ihre Kosten. Und immer wieder die Texte..... Ach, einfach unbeschreiblich schön, wie Witt es schafft, Gefühle ohne Kitsch und abgegriffenen Schlager-Schmonz zu interpretieren. Sein Talent zu witzig-skurillem Text feiert an so mancher Stelle fröhliche Urständ und sorgt dafür, dass die Melancholie immer wieder mal einen witzigen Seitenhieb verpasst bekommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit dem Album "Edelweiß" bin ich ein konsequenter Fan Joachim Witts und habe ihm (trotz der Bayreuth-Reihe) die Treue gehalten.

Joachim Witt hat, wenn man ihn läßt, einen sehr eigenen Stil, der, wenigstens in Deutschland, einzigartig ist. Seine besten Alben waren leider auch seine erfolglosesten ("Märchenblau", "Mit Rucksack und Harpune", "Moonlight Nights", "Kapitän der Träume", "Pop"). Dieses neue Album, speziell in dieser mit einer Biografie versehenen Ausgabe, ist eindrucksvoll, aber leider nur zum Teil ein echter Witt.

Die Biografie verrät, warum der Künstler auf dem Cover so bedrückt 'dreinschaut. Als wohlmeinender Fan hat man viele Tiefen seiner Karriere miterleben müssen und nun erfährt man noch einige weitere oberflächliche* Details. Ein Wunder, daß Joachim Witt immer wieder von neuem Kraft und Mut gefunden hat weiterzumachen, bei derart vielen Schwierigkeiten persönlicher und geschäftlicher Art. (Es kommt sicher nicht von ungefähr, daß in der Song-Kopplung, am Ende dem "Leichtsinn" hier der "Untergang" folgt.)

Seine künstlerische Eigenständigkeit hat oft Dämpfer bekommen. So wurde der "Goldene Reiter" von der NDW vereinnahmt und Witt ging in der Gunst des Publikums mit dieser Welle unter. Daß er viele Jahre später ausgerechnet auf dem Altar der "Neuen Deutschen Härte" seine sensible Kunst verrammsteinte, sei ihm bestenfalls finanziell gegönnt. Jetzt geht seine Kreativität in einem Kollektiv von Mitstreitern unter, die nicht zuletzt für den Erfolg von "Unheilig" verantwortlich sind. Das ist von manchen als "romantisch", auch "tiefgründig" beschrieben worden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden