Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
12
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2013
Dieser Monitor überzeugt an der 7d mit einer ruhigen, scharfen und detailreichen Bildwiedergabe mit leichtem, aber verschmerzbarem Kontrastschatten. Eine doppelte Menueführung (Grundeinstellungen und Schnelleinstellungen)sowie programmierbare shortcuts bieten eine reichhaltige Einstellmöglichkeiten für die Bildwiedergabequalität.

Rec- Start und Stop läuft, ohne jeweils das Signal neu Aufbauen zu müssen, dadurch ist ersteinmal flottes und störungsfreies Arbeiten möglich. Beim Wechsel zwischen Live, Playback und Menu wird allerdings das Signal jeweils neu geroutet, so dass hier immer eine Verzögerung von etwa 5 sec. auftritt. Etwas nervig, aber noch im grünen Bereich.

Die doch recht große Sonnenblende schützt auch bei Tag sehr gut vor einfallendem Licht, es lässt sich auch bei Sonnenschein problemlos arbeiten, der screen hat menueseitig genügend Helligkeitsreserve zur Verfügung. Beim Umgang mit den Blendenklappen (auf- und zuklappen) ist Vorsicht geboten, sie halten einer allzu unsanften Behandlung womöglich nicht stand, da der Mechanismus etwas filigran ist. Aber wenn man mit seinem Equipment generell sorgsam umgeht, sollte dies nicht zum Problem werden.

Mit false Color kann ich nichts anfangen, vom Focus Peak habe ich mir jedoch etwas mehr Qualität erhofft. Dieser reagiert sowohl auf ausreißende Lichtpunkte als auch auf Schäfedichte, insofern bleibt das Peak Signal etwas ungenau, in der Folge habe ich es noch kaum verwendet und bin lieber bei canons Fokuszoom geblieben. Vielleicht ist es aber nur eine Frage der Gewöhnung /Übung. Bequemer wärs allemal.

Der Monitor scheint im Stromverbrauch recht genügsam zu sein- mit einer Np-F 960 / 6000mA ist Power für 6 Std. und mehr vorhanden. Dringend anzuraten ist jedoch, stets eine zweite, vollgeladene Batterie in Reserve zu halten, da der Monitor keine eigene Ladestandsanzeige hat und bei Entladung ohne Vorwarnung abschaltet.

Der mitgelieferte Kugelkopf-Blitzschuh ist bestenfalls ein Ärgernis, hier empfehle ich mindestens ein Manfrotto-Äquivalent; für ca. 35.- gibt es ein sehr gutes Modell.

Last not least lässt sich der Monitor auch in Kombination mit Magic Lantern problemlos betreiben. Insgesamt bin ich daher mit dem Lilliput 5dIIop zufrieden und arbeite gern damit.

Edit#1:
Der eingangs erwähnte Kontrastschatten verschwindet, wenn man Peak Modus hinzuschaltet. Das Bild wird dann Knackscharf, sehr gut also. Und es ist sowieso sinnvoll, die ausreißenden Lichter immer im Blick zu haben.

Die Fokussierhilfe hat sich entgegen meiner vorherigen Aussage im Feldtest bestens bewährt. Bei sehr bewegten Takes mit zu fokussierenden Vorder- und Hintergründen im Freien absoluter Garant für exakte Schärfen.

Größte Vorsicht ist beim Case geboten. Das ganze Plastikgehäuse ist nicht besonders Bruchsicher. Beim Mehrmaligen Herausnehmen des Batterieschuhs (Von denen es je nach verwendetem Batterietyp unterschiedliche gibt, die dann incl. Batterie mit dem Case verbunden werden) sind die Stromleitenden Kontaktstifte innerhalb des Case abgebrochen. Ich musste das ganze Ding aufschrauben und die Kontakte mit Gaffa :) notdürftig wieder in Stellung bringen, um schließlich den Kontaktschuh fest zu verbauen - macht auch Sinn, da ich den Batterietyp hierfür nicht mehr ändern werde.

5D/7D: Interessanterweise tritt mit der 5D mkII das eingangs besprochene Delay bei Aufnahme/stop auf, nicht aber bei der 7D. Bei 5D also darauf einstellen, bei jedem Take ca. 4 Sekunden warten zu müssen, da sich das Bild wieder neu aufbauen muss.

Nach wie vor bei dem Preisleistungsverhältnis empfehlenswert, allerdings mit spitzen Fingern und viel Liebe zu behandeln, denn unsanfte Behandlung verzeiht dieses Teil eher nicht.
44 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2013
Ich nutze den Liliput 5D bei Videoaufnahmen mit einer Canon DSLR und einer Panasonic AG AC90E. Er hängt meistens am Rig oder an einem Kamerakran mit Pan/Tilt-Steuerung, wo natürlich der Monitor unverzichtbar ist. Ich gehe nicht in den technischen Details, der Liliput tut das, was er verspricht. Natürlich gibt es bessere Lösungen für den professionellen Bereich, aber wir sollten nicht vergessen, was der Liliput kostet. Wer 100%ige Farbtreue erwartet, der wird hier nicht fündig, sondern muss mindestens weitere 10.000 EUR in einem Sony Referenzmonitor investieren. Daher finde ich den Preis-Leistungsverhältnis absolut hervorragend - auch wenn einige Kritikpunkte doch gibt:
- Die Sonnenblende lässt sich nur schwer öffnen - man hat immer den Eindruck, etwas wird gleich brechen (Blende oder Fingernagel).
- Die Befestigungsplatte (wo der Monitor an einem flexiblen Arm verschraubt wird) macht nicht gerade einen soliden Eindruck. Der Monitor kann trotzdem solide verschraubt werden, aber die Frage ist .. wie oft noch? (zum Glück gibt es weitere 2 Verschraubungsmöglichkeiten und eigentlich gehört der Liliput in einem Cage, wenn er hart eingesetzt wird).

Dennoch: 5 Sterne für Preis-Leistung, Kaufempfehlung!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Wie schon oben gesagt, ein guter Monitor mit jedoch kleineren "Macken" mit denen man auch leben kann und leicht beseitigen kann.

1.Die eingebauten Lautsprecher sind wirklich LAUT, sie produzieren wirklich heftige Rückkopplungen da man sie leider nicht abstellen kann, sollte man entweder Kopfhörer benutzen oder von einem kaputten Kopfhörer den Stecker abschneiden und in die Buchse stecken.

2.Die Pins für die Akkuplatte sind nicht sehr stabil und deshalb sollte die Akkuplatte nicht zu oft gelöst werden, da das bei mir (benutze die Np-F970 Platte) auch bei abnehmen des Akkus passiert einfach ein Stück Pappe von der Verpackung in den Spalt zwischen Akkuplatte und Gehäuse stecken und so die Platte "fixieren".

3.Das Sunshade ist nicht das stabilste sollte aber bei nicht zu groben Behandlung keine Probleme machen.

4. Der Monitor schaltet bei Verfügbarer Netzversorgung nicht selbständig von Akkubetrieb auf Netzbetrieb. Laden tut er den Akku leider auch nicht dafür braucht man ein extra Akkuladegerät. Deshalb nur 4 und keine 5 Sterne

Für den ein oder anderen mögen diese "Macken" zwar abschreckend wirken doch eigentlich sollte man damit klarkommen. Wenn man die "Fehler" nichts ausmachen erhält man einen sehr Guten Monitor zu einem fairen Preis jedoch wäre es schön gewesen wenn er ein SDI Eingang hätte den dann hätte er auch potenzial für professionellere Kameras z.B. BMCC 4k
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Ich nutze das Display an meinem fahrbaren Kamerakran. Angeschlossen über ein 3m HDMI Kabel an meiner Kamera.
Es funktioniert eigentlich ganz gut. Man kann es Outdoor mit einem Akku und im Studio mit dem mitgelieferten Netzteil betreiben.
Gestochen scharfes und kontrastreiches Bild. Einziges Manko, Die Leute haben etwas Eierköpfe, das heist die vetikale ist nicht genau 16:9. Aber das stört beim Aufnehmen nur unwesendlich, weil man es ja weiß.
Kein High-End-Gerät, aber für den ambitionierten Semi-Prof ausreichend.
Preis/Leistung = gut.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Der Monitor ist top. Hab ihn ausgiebig bei Spielfilmaufnahmen mit meiner Nikon D7000 getestet. Uneingeschränkt 5 Punkte.
Abzug gibt es für die schlechte Halterung zur Montage am Blitzschuh der Kamera. Alles wackelt. Nur der Geistesgegenwart meines Kameraassistenten verdanke ich, dass der Monitor nicht gleich am ersten Tag zu Bruch ging.
Monitor Empfehlung, aber besorgt euch unbedingt eine bessere Halterung. Hab mir jetzt für knapp €20 eine bestellt.
Eigentlich müsste ich mind. 3 Sterne für diese miese Halterung abziehen. Aber es ist ja Weihnachten.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Für meine GH3 suchte ich einen bezahlbaren Videomonitor. Ich fand ihn in diesem Liliput Monitor. Er ist funktionell, bietet alles was ich brauche und hat ein gutes Bild für diese Preisklasse. Mit einem Ersatzakku ist die Kontrolle während meiner Videoaufnahmen durch das große Bild einfacher als mit dem Kameramonitor. Jederzeit wieder.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2015
Hi habe diese kombi mit der gh3 aber bekomme kein livebild hin woran liegt es ? Bitte um hilfe anschluss ist via mitgelieferten hdmi kabel (kann aber die bilder auf dem monitor anschauen) aber kein livebild
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2015
Durch den günstigen Kauf und die prompte Lieferung in mein Geheimlabor kann nun Pinky und ich ein Video produzieren mit "Focus peaking" in Farbe oder Monochrom, "Exposure controll" auf 7" alias 21cm Bildschrimdiagonale , welches so scharf ist und die Massen begeistern wird! Durch die unglaubliche Schärfe merken die Zuseher nicht, dass ich eine geheime Hypnosebotschaft übermitteln werde, welche lautet: "Brain ist unser neuer Herrscher!" der normale Zivilist so wie die grössten Staatsvertreter werden es nicht merken oder verhindern können! Muahahahahaha sie werden vor mir knieen Pinky!!!!

- sag ma Brain...ist das ne gute Idee in ne Rezession zu schreiben was du vor hast, die Leser könnten es bemerken und uns aufhal...

......%$*'SMACK&%$§ - NARF......

her mit der tastatur pinky.... ans werk!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Ich hab den Monitor erst seit 2 Tagen, auf ersten Blick tip top! Macht Spaß zu filmen und zu fotografieren! Ich hab den Monitor auf einem Stativ oder an der Rig, je nach EInsatz. Die Sonnenblende ist größer als wie auf den Foto erkennbar, erstaunliche tiefe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
Das Gerät kam schnell bei uns an. Es funktioniert gut, aber es gibt einen kleine
Pferdefuß bzgl. Verarbeitung.
Die Flügeltore, die als Schutz für den Bildschirm und als Blendschutz gut funktionieren-
stehen unter einer leichten Federspannung, was dazu führte, dass ein kleiner Stift bereits abgebrochen ist.
Wir haben uns entschlossen das Gerät nicht um zu tauschen, denn es ist eine Frage der Zeit,
wann dies beim nächsten Gerät wieder passiert, da die Stifte aus Kunststoff sind.

Wir lassen uns etwas einfallen- wir sind halt Bastler.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)