Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lights Out [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von dvdkoenig2
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir erstatten Ihnen bei Sammelbestellungen ab dem 2. Artikel je 1,00 EUR der Amazon-Versandpauschale.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Lights Out [Blu-ray]

3.8 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 13,99
EUR 9,79 EUR 9,74
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Lights Out [Blu-ray]
  • +
  • Conjuring 2 [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 26,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Teresa Palmer, Emily Alyn Lind, Billy Burke, Maria Bello, Gabriel Bateman
  • Regisseur(e): David F. Sandberg
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Französisch, Spanisch, Niederländisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Schwedisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video
  • Erscheinungstermin: 15. Dezember 2016
  • Produktionsjahr: 2016
  • Spieldauer: 81 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen
  • ASIN: B01IRKSK0G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 321 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als Rebecca ihr Elternhaus verließ, glaubte sie noch, dass sie damit auch ihre Kindheitsängste endgültig überwunden hätte. Als Jugendliche konnte sie Realität und Einbildung nie recht unterscheiden, sobald nachts das Licht erlosch. Und jetzt durchleidet ihr kleiner Bruder Martin dieselben unerklärlichen, entsetzlichen Vorgänge, die Rebecca einst den Boden unter den Füßen wegzogen und sie an den Rand des Wahnsinns trieben: Wieder taucht das grässliche Wesen auf, das auf geheimnisvolle Weise mit ihrer Mutter Sophie verbunden scheint.

Doch diesmal versucht Rebecca der Wahrheit auf den Grund zu gehen, und sehr schnell wird überdeutlich, dass die Familie in Lebensgefahr schwebt … sobald das Licht erlischt.

Movieman.de

Nichts Neues, aber Spaß macht dieser Genre-Trip schon

Die Angst vor der Dunkelheit wird in LIGHTS OUT befeuert, weil das Böse sich immer dann bewegt, wenn das Licht schwindet. Nur im Lichtkegel ist man einigermaßen sicher, ansonsten kann jeder Schatten tödlich sein. Das ist nicht wirklich neu, was natürlich auch daran liegt, dass mit einer Urangst gespielt wird. Dennoch denkt man an Streifen wie DARKNESS FALLS, wenn man sich LIGHTS OUT ansieht. Aber: Der neue Schocker mit Teresa Palmer ist deutlich gruseliger.So diffus auch die Erklärung das Monster betreffend bleibt, so effektiv sind die entsprechenden Schockszenen aber schon umgesetzt. Dabei bleibt das Werk jedoch hinter seinen Möglichkeiten. Man hätte hier eine Ambivalenz erschaffen können, wie sie BABADOOK ausgezeichnet hat, aber jedwede Überlegung, ob das, was man sieht, nur eine Ausgeburt des Wahnsinns von Maria Bello ist, wird ad acta gelegt, wenn das Monster auch außerhalb ihres Wirkungsbereichs auftaucht.Das Rad erfindet dieser Gruselstreifen nicht neu, die Umsetzung ist aber gefällig. Sehr schön auch, dass man sich den mittlerweile zum Klischee gewordenen last scare spart. Er wäre hier auch richtig unangebracht gewesen.FAZIT: Inhaltlich nicht überragender, aber schneidig inszenierter Gruselfilm, der mit ein paar schönen Schockmomenten aufwarten kann. Nichts Neues in der Welt des Horrors, aber Spaß macht dieser Genre-Trip schon.(Bella Buczek)

Moviemans technische Bewertung: Das Bild der Blu-ray bildet zu jedem Zeitpunkt Objekte konturstark ab. Dabei kommen selbst in den vielen dunklen Szenen der Kontrast nicht zu kurz, etwa wenn sich die Kreatur im Schatten befindet. Nur selten gehen einzelne Details in einer düsteren Straßenansicht verloren (Nummernschild des Autos lässt sich nicht erkennen, 00:04:29). Im Tageslicht sieht das schon anders aus. Hier dürfen auch kraftvoll-plastische aber dabei noch sehr natürlich leuchtende Farben gelobt werden, welche die vorhandenen Lichtreize stimmungsvoll wiedergeben. Rauschen findet sich nicht wirklich penetrant ein, betrifft aber schon hin und wieder eine Himmelsfläche im diffusen Morgenlicht. Die Kompressionsrate bewegt sich eher im befriedigenden Bereich. Zwar finden sich keine groben Fehler, aber kleinere Treppchenbildungen an kontrastreichen Linienführungen bleiben dennoch nicht aus. Das vorhandene Soundmaterial gibt sich eher subtil abgestimmt, auf sanfte Atmosphären und stimmige Dialoge setzend und bewusst spärlich mit knalligen Effekten umgehend. Dabei hätte zu ausgewählten Zeitpunkten allerdings ruhig ein wenig mehr Präsenz und Kraft zum Ausdruck kommen können. Bei einer Explosion beispielsweise bleibt das potentiell voluminös berstende Moment recht zurückhaltend. Auch wenn argumentiert werden könnte, dass sich die Produktion bewusst von akustischer Effekthascherei fern hält, hätte ein wenig mehr saftige Räumlichkeit zu ausgewählten Zeitpunkten nicht geschadet. Anstelle denkbarer Knalleffekte setzt die Disc eher auf subtile Effekte und eine ausgeklügelte aber dabei nicht unbedingt dichte Kulisse. Die Stärke des Mixes sind die natürlich und gleichzeitig präzise klingenden Dialoge und der subtile Soundtrack, der unterschwellig funktioniert und praktisch permanent präsent ist. Die Originalspur wirkt, auf die Dialoge bezogen, sehr harmonisch und ruhig, während die deutsche Fassung in dieser Hinsicht ein wenig mehr aufwühlt aber genauso viele authentisch dicht wirkende Momente in den Stimmen bietet. Die deutsche Fassung kommt nur unwesentlich knackiger an.Extras gibt es in Form von einigen Extraszenen. Fazit: Nichts Neues, aber Spaß macht dieser Genre-Trip schon. www.movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich stehe auf Sachen wie Insidious und Conjuring (vielleicht hilft Euch das bei der Orientierung) und mir hat dieser, eher Grusel- als Horrorfilm, sehr gut gefallen: will sagen, ich habe mich gegruselt (huarh ;-) )! Gute Regiearbeit gepaart mit für solche Streifen doch ziemlich gute Darsteller ergeben einen Film, den ich guten Gewissens empfehlen kann! Die "Gruselgestalt" finde ich auch sehr gelungen, was ja bei solch einem Streifen mit das Wichtigste ist und ich weiß nicht, was andere an dem Schluss auszusetzen haben (finde er passt und rundet alles gut ab - was hätte denn sonst passieren sollen?). Also: anschauen, gruseln, zufrieden sein :-) !
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tina H. am 2. Januar 2017
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Sehr spannend aufgebaut und auch die Schocker waren super platziert.
Jedoch hat mir das Ende nicht so gefallen, es war unspektakulär.
Da hätte man mehr draus machen können.
Auch wenn die Filmlänge etwas kurz geraten ist, kann man ihn schon mal anschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Nichts neues, aber Spaß macht dieser Genre-Trip schon" urteilt Bella Buczak unter Movieman.de bei der Amazon-Filmbeschreibung. diesem Urteil kann ich mich bezüglich der zweiten Aussage anschließen.ich bin zwar mehr Freund realsitischen Jorrors wie "Eden Lake" oder so unterschwelligem Grauen wie in "Vinyan", aber Mystery-Horror darf auch ma in den Player, und dann freue ich mich, wenn der Film wenigstens in sich logisch ist.
Hier sehen wir Teresa Palmer als Rebecca, die vor Jahren Albträumen und Erscheinungen im Hause ihtre depressiven Mutter (Gut Maria Bello) geflohen ist und mit einem typen liiert ist, den nicht nur ich mit seiner albernen halblangen Poposcheitelfrisur nicht sehr glücklich gewählt empfinde. jetzt ist es der zurückgelassene kleine Bruder Martin, der in der Schule wiederholt einschläft. Er findet nachts keinen Schlaf, da er bei ausgelöschtem Licht eine dürre klauenbewehrte zottelhaarige Frauenfigur sieht, die bedroht und nimmers ofort verschwindet, wenn das Licht angeht.
Sie nimmt ihn erst mal bei sich auf, aber vom Jugendamt wird er wieder zur Mutter zurückgebracht, da diese nicht erkennbar geistesgestört und eine Gefahr für ihren Sohn sei.
Im Vrerlauf des Filmes wird klar, dass die Figur in Zusammenhang mit einem Mädchen szeht, dass ihre Mutter in der Psychiatrie kennengelernt hat, das unter einer seltsamen entstellenden Hautkrankheut (am ehesten Lichtallergie der irgendeine Photodermatose) litt, verstarb und für dessen Tod sich die Mutter mitverantwortlich fühlt, da sie es nicht beschützen konnte. So ziehen auch Theresa und der putzige Freund mit in das große Haus der Mutter, und wehe, das Licht geht aus!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Gute Grusler und Horrors gibt es leider nicht mehr all zu oft. Vor allem nicht wenn man als Zuschauer die letzten 30 Jahre fleißig solche Filme geschaut hat. Bei Lights out war ich etwas gespannt...
Rebeccas Bruder Martin (Gabriel Bateman) will erst mal nicht mehr bei seiner Mami bleiben. Redet sie doch mit einer unheimlichen Erscheinung, die nur in der Dunkelheit sichtbar ist. Auch schluckt Mama keine Anti-Depressiva Pillen mehr. Das ist dem kleinen Mann dann doch zuviel und er ist froh, bei seiner großen (und auch noch überaus hübschen) Schwester Rebecca (Teresa Palmer) kurzerhand unterzukommen.
Die Frage stellt sich erst mal, ist das dunkle Wesen namens Diana real, das Rebecca auch als Kind schon gesehen hat??? Haben alle drei in der Familie gehörig eine Schraube locker? Und was ist mit Rebeccas Dad genau passiert?

80 Minuten die ganz gut unterhalten. Die Auflösung ist leicht konfus, aber das passt schon. Schließlich haben wir es ja auch mit einem Horror/Mystery bzw. Grusler zu tun.
Was ist aber das wichtigste bei so einem Film? Wer weiß es??? Richtig! Werde ich als Zuschauer in einem solchen Film auch ordentlich durchgegruselt? Hab ich Angst, wenn ich danach das Licht ausmache und achte dabei zitternd auf jedes Geräusch im Dunkeln???
Bei mir war das nicht der Fall. Aber wie gesagt, ich beschäftige mich auch schon über 30 Jahre mit dieser Materie.
Kann Lights out trotzdem überzeugen? Ich finde doch ja. Die 80 Minuten ziehen sich überhaupt nicht, wie es in manchen Mysterys als leider der Fall ist.
Die Thematik gabs eben schon in irgend einer Form, wie Darkness Falls, Babadook, The Ring etc etc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hemeraner TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. August 2016
Format: Blu-ray
In einem Kleinunternehmen sorgt sich Firmeninhaber Paul um seine Frau. Ihr gemeinsamer Sohn teilt ihm mit, dass es ihr schlechter geht und sie wieder mal mit sich selbst spricht. Kurze Zeit später bemerkt seine Mitarbeiterin die Silhouette einer Frau als die Lichter kurzzeitig ausgehen. Aber wenn sie die Lichter einschaltet sieht sie nichts. Als sie das Licht wieder ausschaltet ist die Gestalt wieder da. Beim Einschalten wieder weg. Als sie das nächste Mal die Lichter wieder ausschaltet ist die unheimliche Gestalt näher gekommen. Sie warnt ihren Chef.

Kurze Zeit später ruft die Schule Pauls Stieftochter Rebecca an. Ihr Halbbruder Martin ist mal wieder im Unterricht eingeschlafen. Nachts kann er dies nicht, weil sich seine Mutter immer mit einer Frau unterhält. Das Haus ist abgedunkelt und die Frauengestalt kommt dem Jungen auf unheimliche Art und Weise zu nah. Rebecca nimmt sich des Kleinen an, vor allem weil sie die Erfahrung bereits aus eigener Kindheit gemacht hat...

Bereits als ich den Trailer gesehen hatte, gruselte es mich und der ganze Film hat mich dann nicht enttäuscht. Der Film spielt mit den Urängsten vor der Dunkelheit, Schattengestalten, die auch nur in der Dunkelheit zu sehen sind. Mit wenigen Mitteln vermag es der Regisseur mit einer stringenten Erzählung innerhalb einer sehr kurzen Zeit, knapp über 80 Minuten, Spannung aufzubauen und hierfür sind nur sehr wenige Charaktere nötig, die man auch liebgewinnen kann, wie den etwas bräsigen aber lustigen Freund Bret, der hier sogar innerhalb düsterer Minuten viele Lacher auf seiner Seite hatte und dem Geist ein ums andere Mal den letzten Nerv rauben könnte (ich sage nur: Handy und Auto).
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden