Facebook Twitter Pinterest
EUR 15,48
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf und Versand durch Tolle Unterhaltung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 15,48 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,81
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: RAREWAVES USA
In den Einkaufswagen
EUR 17,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
In den Einkaufswagen
EUR 19,45
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Newtownvideo_EU
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Life on Mars: The Complete Series

3.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Verkauf und Versand durch Tolle Unterhaltung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Life on Mars: The Complete Series
  • +
  • Ashes to Ashes - Zurück in die 80er, Die komplette Staffel Drei [3 DVDs]
  • +
  • Ashes to Ashes - Zurück in die 80er, Die komplette Staffel Zwei [3 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 35,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Französisch, Spanisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • Studio: ABC Studios
  • Produktionsjahr: 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001XRLWLU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 105.703 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Achtung Spoiler!!!!

Vorweg, ich bin ein riesengroßer Fan von Life on Mars und dem Nachfolger Ashes to Ashes, oft habe ich gelesen wie schlecht die US-Version sein soll. Ich dachte mir, bilde Dir selber ein Urteil. Ich fand es auch ganz interessant einmal Original mit Remake zu vergleichen.

Ray und Chris sind katastrophal besetzt, Ray wirkt mit seinem übertriebenen Schnauzbart einfach nur lächerlich, es sieht wirklich so aus als ob er einen Karnevalsbart ankleben hat, und Chris ist hier viel zu milchbubiemäßig dargestellt.
Harvey Keitel macht eine gute Figur als Gene Hunt ist aber einfach optisch schon zu alt. Gene Hunt hat in dieser Storyline 3 Töchter, von denen eine vorkommt. Ray ist verheiratet, man sieht seine Frau. Die ganze Geschichte mit Sam und seinem Vater ist wesentlich komplexer als im Original, wird aber zum Ende hin immer abgedrehter.

Sam sieht andauernd kleine "Mars Robotoren" und einmal die Erde aus dem Weltall, da hätte ich eigentlich schon böses vermuten müssen. Das Ende verhindert übrigens ein ASHES TO ASHES remake, in diesem Fall wohl leider gottseidank so. Life on Mars US endet damit, dass Sam in einem Weltraumflug zum Mars aus der Kältekammer aufwacht und "Gene Hunt" sein wirklicher Vater, Major Tom ist. Edliche Bowie Songs werden für dieses Ende in Anspielungen verwurstelt, Sam wird die ganze Zeit Spaceman genannt, Gene Hunt ist Major Tom ... hallo geht es noch? Life on Mars einfach zu wörtlich.
Das US-Remake beeindruckt durch tolle Außenaufnahmen des New Yorks der 70er, das ist es leider auch schon.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Bei dieser Serie sollte man darauf achten, dass es sowohl eine britische (BBC) als auch eine amerikanische Fassung gibt. Ich sollte vielleicht gleich vornweg sagen, dass sich diese Rezession auf die Originalfassungen bezieht: Ich habe die deutschen Synchronisationen nicht gesehen und kann daher nichts zur deutschen Tonqualität oder eventuellen Kürzungen sagen.

Die Handlung beider Serien ist über weite Strecken ähnlich: Sam Tyler, ein Polizist, wird von einem Auto angefahren und wacht im Jahr 1973 wieder auf. Viele Folgen haben daher auch einen ähnlichen Anfang - die Aufmachung und Lösung vieler Fälle läuft aber völlig unterschiedlich ab. Wie in vielen anderen amerikanischen Serien auch driftet die Handlung schnell in eine Art Heldenepos statt - egal was passiert, es läuft immer darauf hinaus, dass Sam recht hat. Während der britische Sam ein völliger Durchschnittstyp des 21 Jahrhunderts ist - politisch korrekt, zurückhaltend und unauffällig, ist die amerikanische Version ein Haudrauf, der von Frauen bewundert wird. Das müsste jetzt nichts Schlechtes sein (es handelt sich schließlich um zwei unterschiedliche Serien), führt aber leider dazu, dass die Handlung über weite Teile unglaubwürdig scheint.

Man muss wissen was man will: Möchte eine Serie, die einem jeden Gedanken, jedes Gefühl der Handelnden noch einmal vorbetet und immer mit einer moralischen Lektion endet, so ist man mit dieser Serie gut beraten. Gerade im Vergleich mit dem Original verblasst sie aber - die Schauspieler überzeugen nicht und die Handlung wirkt konstruiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Life on Mars - US-Version hat mir auch sehr gut gefallen. Ich finde sogar den Sam hier weicher und gefühlvoller als in der britischen Version. Wobei mir die britische Version auch gefallen hat. Aber bei der US Auflage hier war es erfrischend andere Schauspieler zu erleben. Gene Hunt hat so eine Haudegen und gleichzeitig fürsorgliche Vaterfigur. Ray macht immer auf cool, doch am Ende hilft er den "Irren Weltraum-Cowboy".

Ich würde mich freuen, wenn es weitere Folgen geben würde. Um neue Abenteuer zu initieren. Die 70er Jahre auf diese Art wieder zu sehen (bin selbst ein Kind der 70er) gibt ein merkwürdiges Retro-Gefühl - auf positive Art und Weise.

Die Crew könnte nochmal auf den Mars und schwups neue Folgen entstehen.

Freue mich, dass die TV-Landschaft mit Life on Mars mal eine neue Idee umgesetzt hat. Mehr davon...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Mir gefiel das englische Original sehr gut und so bin ich mit etwas gemischten Gefühlen an die amerikanische Version heran gegangen. Würde ich mich ärgern und etwas ganz und gar Überflüssiges sehen? Um es vorweg zu nehmen: Die Serie hat mich wunderbar unterhalten.

Wenn ich über diese Fassung spreche, kann ich das nicht, ohne Vergleiche zur britischen zu ziehen:

Die US-Fassung hatte ein deutlich größeres Budget zur Verfügung. Das sieht man an den belebten und damit sehr überzeugenden Straßenszenen. Große Teile der englischen Fassung wurden eins zu eins übernommen. So trägt z. B. Gene Hunt auch hier weiße Schuhe. Interessant sind die Unterschiede oder Übereinstimmungen: Warum spielt z. B. die eine Geiselnahme in einem Krankenhaus, die Originale in einem Bürogebäude, aber beide enden wieder mit einem Flachmann.

Meine Schauspielmannschaft würde ich aus beiden Teams zusammen stellen: Sam, seine Mutter, sein Vater und Annie aus Amerika, Ray und Chris definitiv aus England, Gene Hunt wäre bei mir eine Mischung aus beiden Darstellern. Keitel ist schon etwas zu alt für die Rolle und Glenister spielt mir zu überzogen, verkörpert aber den Macho, der noch im Vollbesitz seiner körperliche Kräfte ist, glaubhafter.

Die Enländer sind, wen wundert's herber, während die Amerikaner eine süffigere Version abliefern. Die US-Fassung wurde in einem Stück geschrieben, das merkt man an den eingestreuten Hinweisen, die mit dem Schluss aufgelöst werden. Hingegen entwickelten die Engländer die Serie noch während des Drehens. Der Auflösung am Ende der 2.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden