Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 60,84
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Lieferzeit 10-13 Arbeitstage ab dem Versandtag. Unser Kundendienst steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Lieder Sind Brüder der Revolution

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 9. Oktober 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 60,84
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 60,84

Hinweise und Aktionen


Dÿse-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Zebramann
  2. Festung
  3. Treppe
  4. Trick
  5. Dysenfischdyse
  6. Music
  7. Shop Sui
  8. Supermachineeyeon
  9. Krankenduft
  10. Baubaubau
  11. Hans Georg

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Gilead am 5. Januar 2015
Format: Vinyl
Bei diesen tonnenschweren Soundwänden habe ich immer gedacht, dass DYSE aus fünf oder Sechs Leuten besteht. Als ich dann auf Youtube gesehen habe, dass DYSE nur ZWEI Leute sind (ohne Looper!), konnte ich das garnicht fassen.
1 Schlagzeug und 1 Gitarre blasen Dir das Gehirn weg. Richtig, richtig schwere Riffs und ein irres Schlagzeugspiel auf einer Platte, die bei jedem Hören besser wird.
Kann den Stil leider nicht einordnen. Ist zu einzigartig. Irgendwo hab ich mal was von Stoner Rock meets Doom Metal meets Jazz gelesen. Könnte hinkommen.
Die Platte hol ich mir (auf weißem Vinyl) aber lieber über die Homepage der Band.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mario Karl VINE-PRODUKTTESTER am 9. November 2009
Format: Audio CD
Jawohl, das ist es also, das zweite volle Album des Powerduos Jari Rebelein und André Dietrich, kurz Dÿse. Das selbst betitelte CD-Debüt erschien vor zwei Jahren beim exquisiten Brandenburger Exile on Mainstream Records-Label und stieß bei meinem Kollegen damals nicht gerade auf allzu viel Gegenliebe. Das kann ich allerdings gut verstehen. Denn die Band ist etwas eher Spezielles und gewiss nichts für jedermann. Dafür ist ihr Noise Rock einfach zu schräg. Aber das ist genau das, was Fans an Dÿse lieben. Denn nur mit Gitarre und Schlagzeug bewaffnet legen die beiden so ziemlich jede Bühne in Schutt und Asche. Auf CD wirkt das Ganze im Gegenteil nur bedingt. Mit Lieder sind Brüder der Revolution konnten sie ihre Livepower in einer Studioumgebung allerdings ziemlich gut für die Nachwelt konservieren. Kein Wunder, begab man sich auch in die qualifizierten Hände von Guido Lucas (dem "deutschen Steve Albini"), in die BluBox zu Troisdorf. Und heraus kam dabei ein Hinterteil tretendes und verrücktes Album, welches über weite Strecken verdammt Spaß macht und fett und transparent aus den Lautsprechern träufelt.

Der Sound von Dÿse wird bestimmt von dynamischen Schlagzeugrhythmen, einer Gitarre die nicht nur kernige und nicht selten schiefe Riffs spielt, sondern auch mal wie ein Bass tuckert, hardcoreartigem Gebrüll (mal Deutsch, mal Englisch), sowie schon fast typischem Stop & Go-Arrangements und unkonventionellem Songwriting. Wobei letzteres hin und wieder den Anschein erweckt, als wäre es gar nicht wirklich vorhanden und die einzelnen Songs eher zufällig innerhalb einer launigen Jamsession entstanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ach ja, Dyse auf Tonträger... ein ewiger Grenzgang. Ebenso wie den Herr der Ringe zu verfilmen oder James Joyce "Ulysses" zu übersetzen, ist es nahezu unmöglich die unbändige Livenergie dieser beiden Herren auf ein Medium zu bannen.
Näher an der Quadratur des Kreises, also Dyse auf CD oder Vinyl, gelang das Duo allerdings nie. Mit Hilfe von Guido Lucas als Produzenten (höchstes Lob für diesen luftigen brachialen Sound!) scheppern Dyse durch "Lieder sind Brüder der Revolution", das es eine wahre Freude ist. Dabei gibt es für alteingesessene Fans wie auch Neukunden in gleichen Maßen "Gewohntes, jetzt noch besser" als auch ein paar Ohrfeigen und Mittelfinger in Form von Experimenten. Sein es nun hörspielartige Interludes, ewige Soundeskapaden, Popausflüge oder der Gastauftritt von Punklegende Jens Rachut... Dyse sind mutig, Dyse sind lustig, Dyse sind mächtig!
Kaufen... und auf jeden Fall zum nächsten Konzert rennen.

P.S.: Der Umstand, dass Amazon ein paar Tage vor Veröffentlichung das Cover der CD immer noch nicht bereitstellt, spricht Bände. Kauft also die CD lieber direkt bei Konzerten.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gilead am 5. Januar 2015
Format: Audio CD
Bei diesen tonnenschweren Soundwänden habe ich immer gedacht, dass DYSE aus fünf oder Sechs Leuten besteht. Als ich dann auf Youtube gesehen habe, dass DYSE nur ZWEI Leute sind (ohne Looper!), konnte ich das garnicht fassen.
1 Schlagzeug und 1 Gitarre blasen Dir das Gehirn weg. Richtig, richtig schwere Riffs und ein irres Schlagzeugspiel auf einer Platte, die bei jedem Hören besser wird.
Kann den Stil leider nicht einordnen. Ist zu einzigartig. Irgendwo hab ich mal was von Stoner Rock meets Doom Metal meets Jazz gelesen. Könnte hinkommen.
Die Platte hol ich mir (auf weißem Vinyl) aber lieber über die Homepage der Band.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden