Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Liebesschmarrn und Erdbeerblues: Roman von [Schwarzhuber, Angelika]
Anzeige für Kindle-App

Liebesschmarrn und Erdbeerblues: Roman Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 352 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Dieses Hörbuch ist so luftig wie ein Kaiserschmarrn, witzig und romantisch." (www.der-hoerspiegel.de)

"(...) ein höchst charmanter (und auf hochdeutsch vorgetragener!) Culture Clash, der die liebenswerten Seiten des Bayerischen unterstreicht." (mBeat)

Kurzbeschreibung

Traumprinz gesucht, Bayer gefunden


Michi ist ihr Traummann – bis er »Ich liebe dich« zu ihr sagt. Genauer: »I hob mi fei sakrisch in di valiabt«. Lene rennt kopflos davon und kommt zu dem Schluss: Auf Bayerisch gibt es Liebe nicht! Diese Theorie schlägt nicht nur im niederbayerischen Passau hohe Wellen und beschert Lene mehrere Männer, die ihr das Gegenteil beweisen wollen. Da ist Karl Huber, der Sprachwissenschaftler, der die bayerische Kultur durch diesen »Schmarrn« gefährdet sieht. Ernesto, der Spanier, der so schön »Te quiero« sagen kann. Und immer noch oder schon wieder Michi, der zu ihr zurückwill. Doch was will Lene?



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 862 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Juli 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007HEUZU2
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #50.990 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Nabura TOP 1000 REZENSENT am 29. September 2012
Format: Taschenbuch
Als Michi Lene mit einem bayrischen Liebesgeständnis überrascht, flieht sie Hals über Kopf zu ihrer Freundin Claudia. Gemeinsam mit ihr versucht sie herauszufinden, was sie zu dieser Flucht veranlasst hat und kommt zu dem Schluss: Sie konnte das Liebesgeständnis nicht erwidern, weil es in Bayern dafür keine passenden Worte gibt! Doch Claudia möchte ihr beweisen, dass es die Liebe auf bayrisch gibt. Und so erscheint am nächsten Tag in der Zeitung ein großer Artikel mit Lenes Behauptung. Dieser spaltet die bayrische Nation. Plötzlich soll Lene nicht nur einen Ratgeber schreiben, sondern zieht auch die Aufmerksamkeit einiger recht attraktiver Männer auf sich. Wird sie unter ihnen ihre weiß-blaue Liebe finden?

Das Cover ist ein echter Hingucker. In hellblau mit rosa Verzierungen zieht es definitiv die (weiblichen) Blicke auf sich. Ich gebe zu, dass ich allein deshalb überhaupt auf das Buch aufmerksam geworden bin. Wie nicht nur die Aufmachung, sondern auch der Titel andeutet, erwartet die Leserin eine durch und durch bayrische Liebesgeschichte.

Der Einstieg in diese Geschichte ist gut gelungen. Sie beginnt gleich mit Lenes Flucht und ihrer Behauptung, dass es keine bayrischen Worte für „Ich liebe dich“ gibt. Schnell findet sie sich zwischen den Fronten wieder und die Ereignisse in ihrem Leben beginnen, sich zu überschlagen. Zahlreiche Männer buhlen um Lenes Gunst, und auch als Leserin hatte ich schnell meinen Favoriten, mit dem ich Lene gerne zusammensehen wollte.

In zahlreichen amüsanten, romantischen oder auch skurrilen Situationen lernt Lene ihre Verehrer kennen und versucht, ihre große Liebe zu finden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sabrina H. am 12. August 2012
Format: Kindle Edition
Unglaublich schöne Geschichte. Absolut empfehlenswert!!! Vor allem als Niederbayerin schön zu lesen auch wegen den Orten die vorkommen. Romantisch, spannend und überraschendes Happy End! Habe das Buch innerhalb kürzester Zeit ausgelesen und bin fast traurig dass es schon zu Ende ist.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Bayerin Lene sorgt für in ihrem Bundesland für Aufruhr als sie öffentlich behauptet, es sei unmöglich auf bayrisch Ich liebe Dich" zu sagen. Die ersten Proteste lassen nicht lange auf sich warten und Lene wird über Nacht zu einer begehrenswerten Frau, der die Männer reihenweise das Gegenteil ihrer Überzeugung beweisen wollen.

Liebesschmarrn und Erbeerblues" stach in der Buchhandlung vor allem durch das wunderschön gestaltete weiß-blaue Cover hervor, das sofort eine gewisse Behaglichkeit zaubert und es leichtmacht, sich auf die Handlung einzulassen. Die Geschichte selbst, ist eine liebevolle Hommage an die bayrische Kultur, Sprache und Lebensart in der Verpackung eines heiteren Frauenromans. Der Leser begleitet Lene einerseits bei der aufregenden Suche nach dem ultimativen bayrischen Wort für Liebe, aber natürlich auch auf ihrem Weg ins ganz persönliche Liebesglück. Die vielen Vorschläge für die bayrische Interpretation von Ich liebe Dich" ließen mich häufig schmunzeln und reichen vom einfachen Möchst mei Weiberl sein" bis hin zum kreativen Mir gehörn zam wias Radieserl und d'Brezn". Der flüssige und angenehm kurzweilige Schreibstil von Angelika Schwarzhuber, lässt dann auch so manche Ungereimtheit bei den Charakteren schneller vergessen.

Fazit: Der Debütroman von Angelika Schwarzhuber lädt dazu ein, sich gemütlich auf die Couch zu kuscheln und sich in der Wohlfühlatmosphäre der Handlung zu entspannen. Ein Buch, das mich ganz schlicht gut unterhalten hat.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Gibt es die Liebe auf Bayrisch? Lene, eine gut aussehende junge Frau, ist auf der Suche nach der Liebe, nachdem sie ihren Freund Hals über Kopf verlässt, als er ihr seine Liebe mit folgenden Worten: "I hob mi fei sakrisch in di valiabt" gesteht...

Meine Meinung:
Das Buch ist ein wirklicher Hingucker, an dem man in der Buchhandlung nicht einfach vorbeigeht. In den Farben Bayerns (blau-weiss) gehalten, mit liebevollen kleinen Details gespickt und der hervorgehobene Titel machen das Cover zu einem Blickfang.
Die Vokabelübersetzungen am Anfang machen es dem Nicht-Bayern leicht, den bayrischen Sätzen zu folgen und auch die Rezeptesammlung am Ende ist eine tolle Idee.
Den Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Mit einem flüssigen Schreibstil und der nötigen Portion Humor schafft es die Schriftstellerin den Leser in den Bann zu ziehen und das von den ersten Kapiteln an.
Leider flacht die Geschichte gegen Ende ab und es wird alles ziemlich schnell aufgelöst. Zu schnell und ohne Spannung und Humor. Da half auch das schöne Happy End, auch wenn es vorhersehbar war, nicht drüber hinweg.

Fazit:
Als leichte Sommerlektüre für zwischendurch absolut empfehlenswert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Eines meiner neuen Lieblingsbücher! Hab' mich bei der Lektüre köstlich amüsiert und immer wieder laut aufgelacht. Der Roman ist "saukomisch", voller Überraschungen, fesselnd,.. und noch dazu berührend und mit Tiefgang (soweit das bei der vielen Komik möglich ist! ). Vor allem für bairisch sprechende (oder zumindest verstehende) und in Bayern lebende (sowie romantisch veranlagte ☺) Leserinnen wirklich eine sehr zu empfehlende Unterhaltungslektüre!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover