Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Liebe Evolution, ist das ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Liebe Evolution, ist das dein Ernst?! Taschenbuch – 2. März 2015

4.4 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 1,60
64 neu ab EUR 12,99 11 gebraucht ab EUR 1,60

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Liebe Evolution, ist das dein Ernst?!
  • +
  • What if? Was wäre wenn?: Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen
Gesamtpreis: EUR 27,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein Buch, bei dem es auf jeder Seite etwas zu lachen gibt."
Spektrum der Wissenschaft, 01.09.2015

"Eine Lektüre für zwischendurch für alle, die mal etwas über den Tellerrand der Evolution schauen wollen."
Zeitschrift für aquaristische Literatur, 09.04.2015

"Ein Käfer mit Giraffenhals, ein Affe mit knallblauen Hoden und ein Fisch, dem das Hinterteil fehlt - die Wissenschaftlerin Mara Grunbaum hat ein (nicht ganz ernst gemeintes) Buch mit den grössten Pechvögeln der Planeten zusammengestellt."
Blick.ch / Blick am Abend.ch, 05.03.2015

"'Ist das dein Ernst, Evolution?', will man beim Anblick einiger Kreaturen fragen und Mara Grunbaum widmete den Pechvögeln der Evolution ein kleines, lustiges Büchlein mit ebendiesem Titel."
Stern.de, 12.02.2015

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mara Grunbaum studierte Gesundheits- und Umweltwissenschaften an der New York University und arbeitet als Wissenschaftsjournalistin u.a. für die Magazine Popular Science und Discover magazine. Sie atmet, lebt und gedeiht in Brooklyn, New York.


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Edith Nebel TOP 1000 REZENSENT am 23. Juni 2015
Format: Taschenbuch
Ursprünglich hat sich Mara Grunbaum in einem Blog über merkwürdige Tiere und die Evolution lustig gemacht. Irgendwann wurde ein Buch daraus. Wahnsinnig tiefschürfende Informationen sollte man hier also nicht erwarten. Es ist ein modern aufgemachtes Kuriositätenkabinett der Natur mit unterhaltsamem Text und ein paar Informationshappen.

Mara Grunbaum zieht das Ganze als lockeres Gespräch mit der Evolution auf, als sei diese eine Person, die ihren Job schon sehr, sehr lange macht. Genauer gesagt 3,8 Milliarden Jahre. Im Laufe ihrer Karriere hat sie – die Evolution – schon eine Menge Rückschläge erleiden müssen. Manchmal ist sie lustlos oder frustriert, mit dem Kopf nicht bei der Sache oder in Blödellaune. Und gelegentlich hat sie, was wir wohl alle nachvollziehen können, eine regelrechte Sinnkrise:
„Es waren Milliarden von Jahren. Ich langweile mich wie jeder andere auch. Und wenn sich ohnehin alles ständig ändert und das Ganze sowieso etwas sinnlos ist, warum sollte ich dann nicht machen, worauf ich gerade Lust habe?“ (Seite 244) Das erklärt natürlich manches! ;-)

Mara Grunbaum will trotzdem ganz genau wissen, was die Evolution sich bei ihren diversen Sperenzchen gedacht hat und hakt nach: Warum hat das Steppenzebra ein spezielles Riechorgan im Gaumen? Das ist doch unpraktisch und zwingt das Tier zu a l b e r n e n Grimassen! Und sind die Verteidigungsmechanismen des Spanischen Rippenmolchs und der Vierhorn-Krötenechse nicht ein bisschen extrem geraten? Das ist ja gruselig! Wäre es nicht auch anders gegangen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was wäre, wenn man sich mit der Evolution unterhalten könnte? Wenn man einfach mal fragen könnte, warum und wieso wer, wie und wieso geschaffen würde? Also z.B. bei einem Usambara – Dreihornchamäleon:
"Klar, Evolution, es ist schon nicht schlecht, in zwei Richtungen gleichzeitig schauen zu können - solange sich in keiner dieser Richtungen ein Spiegel befindet."

Mara Grunbaum hinterfragt, ob die Evolution sich wirklich Gedanken gemacht hat bei der Erschaffung von verschiedenen Tieren und Pflanzen oder ob sie manchmal.... ein wenig... verstreut oder unkonzentrifiziert ist...

Die gezeigten ... Wesen sind tatsächlich so..., das sich abrupt die Frage stellt... gibt es er/sie/es wirklich? Oder ist das einfach nur ein Scherz.
Ich habe erst einmal etliche .... Lebewesen im Internet hinterfragt und es ist tatsächlich so, dass sie existieren. Wer hätte das gedacht

Fazit
Es war wirklich überraschend sich dieses Buch anzuschauen. Einige Tiere haben mich zum Schmunzeln gebracht, andere erweckten schon fast mein Mitleid und einigen möchte ich nicht im Dunkeln begegnet und im Hellen schon mal gar nicht ;0)

Die Unterhaltung mit der Evolution ist zum Teil ganz witzig, wäre aber eigentlich gar nicht nötig, weil die Bilder schon ausreichen :0)
Eine interessante Sammlung von Kuriositäten und ich denke auch ein schönes Buch zum Verschenken.

Viele Grüße von der NumI
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Evolution bringt wahre Wunder hervor: Pflanzen und Tiere, die so atemberaubend schön und von so eindrucksvoller Gestalt sind, die sich so perfekt und scheinbar mühelos an ihren jeweiligen Lebensraum angepasst haben, das man nur staunen kann über die unerschöpfliche Pracht der Natur. Manchmal allerdings - nun, sagen wir einfach, dass 'Pracht' nicht so ganz das richtige Wort dafür ist.

Mara Grunbaum zeigt hier die größten Pannen der Natur - Körperanhängsel, deren Sinn sich nicht wirklich erschließt, Gliedmaße, die komplett unproportioniert wirken und Tiere, die so unfassbar hässlich sind, dass sie wohlweislich nur bei Nacht aus ihren Löchern kriechen. Versehen hat die Wissenschaftsjournalistin die Bilder mit humorvollen Dialogen, in denen sie sinngemäß immer wieder dieselbe Frage stellt: 'Liebe Evolution, was hast du dir dabei nur gedacht?'

Hier geht es vor allem darum, die Bilder für sich sprechen zu lassen. Tiefschürfende Informationen sollte man hier also nicht erwarten. Eher ein genüsslich-schauderndes Blättern durch ein Kuriositätenkabinett. Der Begleittext stellt eine lockere Unterhaltung mit der Evolution dar, bei der diese Rede und Antwort stehen muss, was sie sich bei der ein oder anderen Kreation wohl gedacht hat. Diese versteht die Aufregung allerdings nicht, denn es muss ja nicht immer nach UNSEREM Maßstab von Schönheit oder Sinnhaftigkeit gehen. Und der Mensch? Nun, den bezeichnet die Evolution keineswegs als ihren Höhepunkt. Jedenfalls zeigt sich in dem Buch die volle Experimentierlaune der Evolution, und zwischen den eher humorvoll-albernen Begleitzeilen versteckt sich gelegentlich denn doch ein Fünkchen Information.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen