Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Lichtgestalt ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Lichtgestalt Enhanced

4.4 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Statt: EUR 8,97
Jetzt: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,98 (22%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 8. September 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99 EUR 2,83
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
26 neu ab EUR 6,99 8 gebraucht ab EUR 2,83

Hinweise und Aktionen


Lacrimosa-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Lichtgestalt
  • +
  • Fassade
  • +
  • Echos
Gesamtpreis: EUR 20,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. September 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Hall of Sermon (Sony Music)
  • ASIN: B000850GT2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.500 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Sapphire
  2. Kelch Der Liebe
  3. Lichtgestalt
  4. Nachschatten
  5. My Last Goodbye
  6. The Party Is Over
  7. Letzte Ausfahrt: Leben
  8. Hohelied Der Liebe
  9. Keine Titelinformation
  10. Keine Titelinformation
  11. Keine Titelinformation (Data Track)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Lacrimosa sind eine Institution, ein Markenname. Unbeirrt von Trends und Hypes zieht das Duo Wolff/Nurmi seit 15 Jahren sein ganz eigenes Ding durch und bietet seinen Fans auch mit Lichtgestalt wieder makellose Gothic-Kost.

70 Minuten lang darf man eintauchen in ein Meer aus Klängen, Farben und Emotionen. Lacrimosa haben einmal mehr keine Kosten und Mühen gescheut, um atmosphärische Kunstwerke zu erschaffen, die an Detailreichtum die Veröffentlichungen der Konkurrenz um Längen übertreffen. Mit einem großen Instrumentarium deckt man das komplette Spektrum von majestätischem Metal bis hin zu zerbrechlicher Klassik ab, ohne sich dabei in Klischees und Belanglosigkeiten zu verzetteln. Pathetisch und überambitioniert wird man in den Ohren der Zweifler auch weiterhin klingen, 08/15-Songstrukturen und x-mal gehörte Trällermelodien kann man Lacrimosa aber zu keinem Zeitpunkt vorhalten. Lichtgestalt ist ein in sich stimmiges, höchst professionell in Szene gesetztes musikalisches Gemälde, in dem sich Gothic-Freunde stundenlang verlieren werden. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 28. Mai 2005
Format: Audio CD
Schon die ersten Klänge in Form schon fast zärtlichen Oboenspiel zeigen an wo es auf Lacrimosas neustem Werk musikalisch und textlich langgeht. Die Liebe wird in ihrer feinsten Form besungen wobei das fast 12 minütige *Saphire* schon die optimale Eröffnung ist. Leises Oboen / Flötenspiel folgen die klanglichen Ergüsse einer feinen Akkusticgitarre die den Hörer dank der fantastischen Stimme Tilo Wolffs schon fast an den Rand des Träumens bringen. Doch knapp nach der Hälfte des Tracks wechselt das Klangbild abrupt, wütende metal-lastige Gitarren peitschen dem Hörer ins Ohr so das sich der Song explosionsartig entfaltet. Ein starker Opener...
Schon fast als Ohrwurm kann man dagegen *Kelch der Liebe* bezeichnen der anfängt als hätte man eine Rondo Veneziano CD im Player. Flotte Orchestertöne bestimmen neben der Stimme von Tilo Wolff das Klangbild wobei der Sänger mit den folgenden Textzeilen schon fast zum Poeten gereift zusein:
*Ein Leben ohne Liebe ist kein Leben!
Ich brauch kein Leben! Ich brauch nur Dich!
Deinen Körper, Deine Seele
Dein Herz!
Und wenn die Welt in Flammen steht
Und auch der letzte Mensch vergeht
Selbst wenn die Sonne sich zerbricht
Bleibt Dir der Liebe Licht*
Genauso verhält es sich mit dem Titelsong *Lichtgestalt* der nun erstmalig klangliches Violinenspiel gepaart mit rockigen Gitarreneinlagen in das Ohr des des Hörers führt. Dank ohrwurmmäßigen Gesangs und der gängigen Musik hat der Track sicherlich Hitpotenzial. Ganz andere Klänge bietet das wesentlich traurigere *Nachtschatten* welches anfänglichst nur durch schon fast drohende Streichereinheiten bestimmt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Mai 2005
Format: Audio CD
Der Großteil der neuen Songs ist sehr rockig, dadurch auch sehr eingängig. Tilo singt entsprechend agressiv, aber leider auch manchmal unverständlich und in den langsamen Stücken etwas sehr "leidend". Die langsameren Songs sind diesmal nicht so gewöhnungsbedürftig wie oft und auch Annes Gesang wirkt diesmal wesentlich gereifter und steht nicht mehr sosehr im Gegensatz zu Tilo. Das Orchester gibt wiedermal sein bestes und wird gut in Szene gesetzt.
Was mir etwas fehlt sind melodische textlich-mystisch Stücke wie "Schakal", "Flamme im Wind" und ähnliches. Auch fehlen die Stücke, die langsam beginnen und in einem schnellen Finale ausklingen. Aber das stört nicht weiter, da auch die neuen Stücke ihre Reize habe, auch wenn besonders die schnelleren z. T. recht ähnlich klingen.
Textlich ist alles wieder typisch Wolff, mit dem Unterschied dass die Texte diesmal ziemlich direkt sind, was besonders beim Song "Lichtgestalt" etwas irritierend ist, da man Textzeilen wie "Ich bin der Schmerz zwischen deinen Beinen" nicht wirklich in einem Lacrimosa-Lied erwartet. Der Song ist von seiner Direktheit vergleichbar mit "Liebesspiel". Thematisch dreht sich diesmal alles um die Liebe. Wer jedoch Schnulzen erwartet, dürfte enttäuscht werden.
Ingesamt ein sehr gutes Album. Es ist vor allem wegen seiner schnellen und direkten Art etwas besonderes und hebt sich daher etwas von den anderen ab. Melodisch ist es (zumindest bei den schnellen Songs) ewas zu einseitig. Das stört den sehr guten Gesamteindruck jedoch nur wenig.
Die Bestnote gibts vor allem deshalb, weil Lacrimosa es dank der harten und direkten Art geschafft hat, zu überraschen und zu überzeugen, was anhand der bisherigen 8 Alben nicht so leicht sein dürfte. Lacrimosa-Fans werden es sicherlich lieben.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Tilo Wolff gehört für mich zu den Leuten, von denen ich immer wieder beeindruckt werde, denn dieses Album gehört zu den besten Lacrimosa-Alben und reicht durchaus an die Klasse von „Elodia" und „Inferno" heran.
Wieder einmal werden hier klassische Instrumente und Arrangements in beeindruckender Weise mit teilweise hartem Rock kombiniert. Wie bei Lacrimosa bekannt reicht Tilos Gesangstil dabei vom emotionslosen Erzählen hin zum apathischen Schreien und verzerrtem Gefistel. Die Texte gehen wie gewohnt um Seelenschmerz, Liebe, Einsam- und Zweisamkeit.
So unterschiedlich wie menschliche Gefühle an sich, so unterschiedlich sind auch die einzelnen Stücke: Lieder wie „Sapphire", „Hohenlied der Liebe", „The Party Is Over" oder „My Last Goodbye" (hier darf Anne Nurmi auch etwas mehr singen) haben eine so intime Schönheit, dass ich sie am Liebsten im stillen Kämmerlein nur für mich genießen möchte, während „Kelch der Liebe", „Letzte Ausfahrt: Leben" und „Lichtgestalt" so expressiv sind, dass man sie locker auf dem Tanzboden hören und ausleben kann. Gerade das letzte halte ich für eines der besten Lacrimosa-Stücke überhaupt, da das Lied einfach mitreißt und der Refrain einen nicht mehr loslässt. Beeindruckend ist auch „Hohenlied auf die Liebe", in der Tilo einen Text aus der Bibel (1. Korinther, 13) verton hat und damit beweist, dass sich Gothic und christlicher Glaube nicht ausschließen.
Aber in jeder Stille ist auch Raum für Härte und jede Härte braucht auch Momente der Ruhe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren