Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Der 20-jährige Landjunge Scott Thorson ist fasziniert, als er 1977 erstmals in Las Vegas eine Show des Entertainers Liberace erlebt. Für den exaltierten Künstler ist es hingegen Lust auf den ersten Blick: Eine leidenschaftliche Affäre entwickelt sich, Scott zieht in Liberaces Anwesen und wird als Chauffeur engagiert - um den Schein zu wahren. Der Junge ist zu geblendet von all dem protzigen Luxus (und später vernebelt von Tabletten und Drogen), um zu erkennen, dass er vereinnahmt wird - und alsbald abserviert werden soll.

Darsteller:
Scott Bakula, Michael Douglas
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 54 Minuten
Darsteller Scott Bakula, Michael Douglas, Rob Lowe, Dan Aykroyd, Matt Damon
Regisseur Steven Soderbergh
Genres Drama
Studio DCM
Veröffentlichungsdatum 5. März 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Behind the Candelabra
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 54 Minuten
Darsteller Scott Bakula, Michael Douglas, Rob Lowe, Dan Aykroyd, Matt Damon
Regisseur Steven Soderbergh
Genres Drama
Studio DCM
Veröffentlichungsdatum 5. März 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Behind the Candelabra

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ob man ein Biopic von einem der schillerndsten und schrillsten Pianisten im Showbizz sehen möchte oder nicht, ist jedem selbst überlassen.
Steven Soderbergh ist es in jedem Fall gelungen, einen beeindruckenden Film zu inszenieren.
An Kamera, Optik und Style gibt es kaum etwas zu bemängeln.
Leerlauf gönnt sich der Streifen auch keinen.
Ist aber so ziemlich egal, weil das unschlagbare Argument, sich diesen Streifen anzusehen nicht die Story um Liberace ist, sondern Hollywood-Ur-Legende Michael Douglas ALS Liberace!
Es ist absolut bemerkenswert und schauspielerisch „Erste Sahne“, wie der in Hollywood eher als „harter Typ“ gehandelte und auf eher konservativ männliche Rollen abonnierte Douglas den homosexuellen Künstler Liberace in tuntiger Aufmachung überzeugend darstellt – das ist ganz große Schauspielkunst – egal wie man zu dem Thema steht!
In zweiter Reihe – nicht minder klasse – brilliert Matt Damon als Liberaces Liebhaber Scott.

Unterm Strich betrachtet ist es eine Schande, dass der Film bei der Oscar-Nominierung nicht berücksichtigt wurde. Na ja, wenigstens konnte er Emmys, den Golden Globe und andere Auszeichnungen erhalten.

LIBERACE – ein Film für Heteros, Homos und vorrangig für alle, die große Schauspielkunst zu schätzen wissen.
Für mich hat Michael Douglas hier standing ovations verdient.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich war gespannt auf den Film über das Leben von Liberace,und ich wurde nicht enttäuscht,denn Matt Damon und Michael Douglas spielen ihre Rollen so überzeugend,daß man es ihnen abnimmt,und auch Rob Lowe und Scott Bakula fand ich toll in ihren Rollen,außerdem bestätigt das Thema wieder einmal daß man mit Geld alles kaufen kann ,aber nicht glücklich ist.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Michal Douglas und Matt Damon überzeugen absolut.
Ein klasse Film.
Ein klasse Film ist für mich ein Film, an den ich ich mich manchmal einfach so erinnere, ein Film, an den ich manchmal einfach nur so denke. Das erfüllt der Film.
Ein klasse Film ist für mich ein Film, bei dem ich unbedingt wissen will, wie es weiter geht. Und wie ich das wissen wollte.

Liberace war für mich immer was für Muttern/alte Leute. Aber es geht gar nicht um Liberace als Künstler. Es geht um seine böse hinterhältige, verlogene und egoistische Fratze. Michael Douglas spielt diese Fratze für mich absolut überzeugend.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Ein Film, der unter die Haut geht. Im verlogenen Hollywood durfte in den sechziger und siebziger Jahren niemand einen schwulen Weltstar verehren, deswegen wurden Storys über mögliche Verlobte erfunden.
Die Tragik ist das einsame Leben beider Protagonisten, der Eine, aufgewachsen im Heim, ohne jegliche Liebe, der Andere, ein alternder Weltstar, der nicht mehr unterscheiden kann, wer Ihn wirklich liebt oder wer sich an seiner Seite sonnen möchte. Beide geben einander eine zeit lang Halt. Natürlich manipuliert Liberace den naiven Scott, der blutjung und unerfahren ist.Er formt einen Kunst Menschen an seiner Seite, bis er ihm überdrüssig ist.
Die Tiefe und die spürbare Nähe zur Realität dieser Menschen geben dem Film eine Klasse, die nicht oft zu finden ist.
Die Darsteller Michael Douglas und Matt Damon zeigen Mut und eine grandiose schauspielerische Leistung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Joroka TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. April 2014
Format: DVD
(Filmbesprechung)

Wer erinnert sich noch an Liberace, den glamourösen Star der 70iger und frühen 80iger Jahre?
Er war einer der ersten berühmten Menschen, die an AIDS verstarben, wenn zunächst auch von seinem Management geleugnet. Der so offensichtlich dem Klischee entsprechende Künstler mit den "gebrochenen Handgelenken" prozessierte mehrmals gegen die Behauptung "Er sei schwul" und gewann überraschenderweise. Stattdessen ließ er sich Frauengeschichten andichten, obgleich er lebenslang auf (meist deutlich jüngere) Männer stand.

Der vorliegende Film richtet seinen Fokus auf die intime Zweierbeziehung zwischen Liberace und Scott Thorson in den Jahren 1976 bis 1982, ihr Zustandekommen und ihr Alltag, aber vor allem auch den Niedergang dieser Liebe. Dabei nimmt er fast voyeuristische Züge an, geht sehr nahe an beide Personen heran und lässt auch eher unvorteilhafte Einstellungen nicht ausgespart. So konzentrieren sich ca. vier Fünftel auf das Leben hinter den Kulissen und der Rest ist Showbizz. Wir begleiten die Anpassung von Scott an die Wünsche seines Gönners, seine zunehmende Drogenabhängigkeit und den dadurch ausgelösten fortschreitenden Verfall. Letztendlich die Verstoßung und den anschließenden Rosenkrieg.

Schon sehr interessant, dass ausgerechnet der längere Zeit als Frauenheld bekannte Michael Douglas im fortgeschrittenen Alter nun offensichtlich ohne Skrupel in die Rolle der Tunte schlüpft und sie dermaßen überzeugend verkörpert. Eine ziemliche Herausforderung auch für Matt Damon, der als über 40jähriger einen anfangs 17-jährigen darstellen musste. Das gelingt ihm überraschend glaubwürdig.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen