Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,57
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Lexikon der französischen Weine Gebundene Ausgabe – 1. September 2002

3.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. September 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 0,57
12 gebraucht ab EUR 0,57

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Das Beste aus unserem Weinkeller
Entdecken Sie unsere selektierte und hochwertige Weinauswahl. Zum Wein-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Im Herbst 2001 erschien die Originalausgabe dieses "Lexikons der französischen Weine" aus dem reputierten Pariser Verlagshaus Hachette, und bereits jetzt liegt die erste deutsche Ausgabe vor. Das Buch vermittelt, nach Regionen und streng alphabetisch geordnet, einen lückenlosen, aktuellen Überblick über die Qualitätsbereiche Frankreichs (die AOC- und AOVDQS-Bereiche). Deren Weine stellen die qualitative Spitze der Weinproduktion des Landes dar. Die Appellations d'origine contrôlée entspricht dabei rechtlich den deutschen Qualitäts-weinen bestimmter Anbaugebiete (QbA), die Appellations d'origine des vins délimités de qualité supérieure den deutschen Qualitätsweinen mit Prädikat (QmP). Zu jeder Appellation erfährt der Benutzer: die gesetzliche Bezeichnung, Rebfläche und Produktionsmenge, Eigenschaften des Bodens (terroir), den Prozentanteil von Rot-, Rosé- und Weißweinen, das Jahr der gesetzlichen Zulassung, die beson-deren Verkostungsmerkmale, die vorgeschriebenen bzw. zugelassenen Rebsorten, das Potenzial für die Lagerung, die idealen Speisenbegleiter und die beste Serviertemperatur. Ein einführendes Kapitel sowie ein geografischer Index der französischen Weine vervollständigen dieses reich bebilderte Handbuch der Spitzenklasse.


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 1. März 2004
Dieses Lexikon über französische Weine ist meiner Meinung nach das beste, was es so auf dem Markt in dieser Richtung gibt. Es werden nicht bestimmte Weingüter beschrieben, sondern alle AOCs Appellation Originale Controlé) und was jeweils typisch für einen Wein aus einer bestimmten AOC ist/sein sollte. Daneben werden Angaben gemacht über das Verhältnis Rot-/Rosé- und Weißweinen, bezogen auf die Anbaufläche. Mit diesem Lexikon und etwas Information bin ich dann in Frankreichs Supermärkten (dort bekommt man im Supermarkt wirklich gute Weine) einkaufen gegangen und habe noch keine Enttäuschung erlebt.
Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut. Alle AOCs sind alphabetisch beschrieben. Für jede AOC gibt es eine bis drei Seiten Beschreibung. Auf einer Mini-Übersichtskarte (bei jeder AOC) kann man auf einen Blick sehen, aus welcher Gegend Frankreichs der Wein kommt. Es gibt auch im allgemeinen Teil Übersichtskarten mit ganz Frankreich. Alles ist farblich voneinander abgesetzt, so daß man sich schnell zurechtfindet. Daneben wird auch angegeben, welcher Wein wozu paßt, welche Rebsorten typisch sind und bei welcher Temperatur man ihn trinken sollte.
Auch und besonders als Nichweinkenner bekommt man mit diesem Lexikon schnell einen Überblick, was für Weine es gibt und was einem schmecken könnte.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieses Buch gibt dem interessierten Leser eine gelungene Übersicht über die verschiedenen Anbaugebiete und deren Sorten. Die jeweiligen Weintypen sind verbal charakteriesiert, sodaß man eine Vorstellung zum Geschmack bekommt, bzw. das Interesse zur Verköstigung eines bestimmten Weines geweckt wird.

Da ich Einsteiger in Sachen franz. Weine bin, ist dieses Buch sehr hilfreich für mich.

Gekauft habe ich es, weil ich schon mit der Ausgabe über Italiens Weine sehr zufrieden war. Leider werden alle beiden Ausgaben nicht mehr gedruckt und sind nur noch als Remitenden oder gebraucht erhältlich...
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 22. Mai 2005
Verifizierter Kauf
Die graphische Präsentation ist einzig schlagendes Argument für dieses Lexikon. Es ist sicherlich ein sehr übersichtliches und genau dargestelltes Buch, aber ein bißchen mehr Inhalt wäre wünschenswert gewesen. Optisch wurden eher marginale Informationen so aufgepeppt, dass man den Eindruck hat, die Seiten seien voll von Informationen. Unverständlich erscheint mir die Auswahl der präsentierten Etiketten, die nur sehr grob und schematisch einen Einblick in die Weinvielfalt der entsrechenden Region geben.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieses, zwar schön aufgemachte Buch, enttäuscht inhaltlich doch sehr. Die Informationen darin, kratzen nur an der Oberfläche. Duft, Geschmack und Aussehen der Weine ganzer Anbaugebiete werden in eine Schublade geworfen.

Für den Kenner bietet es als Nachschlagewerk nicht genug Fundament, hierfür gibt es tiefgründigere, zugegeben auch teurere Bücher.

Dem Laien wird es, sei es im Restaurant oder im Handel, keine Hilfestellung bei der Auswahl eines französischen Weines sein, da nicht ein einziger Wein tatsächlich besprochen wird, sondern nur, und das oberflächlich, die einzelnen Appelationen.

Am Ende ein Stern für die Aufmachung, einer für den mageren Inhalt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden