Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lexikon der Entertainment... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ist selbstverständlich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Lexikon der Entertainment-Industrie Gebundene Ausgabe – 1. August 2004

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 2,58
38 neu ab EUR 29,90 10 gebraucht ab EUR 2,58 1 Sammlerstück ab EUR 9,70

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Dieses Buch ist einmalig, es gibt auch kein englisches Pendant." (Hessischer Rundfunk 2, Markus Hertle, Leiter des HR2/3/4-Clubs)

"Musikbusinessbücher von Robert Lyng kann man stets ungeschaut kaufen. Diesmal klappt das mit dem ambitionierten und überfälligen Nachschlagewerk Lexikon der Entertainment-Industrie." (Wildner Music Newsletter, 10/2004)

"Von a capella bis Zweckübertragungsgrundsatz: 2.000 Fachbegriffe enthält das neu erschienene Lexikon der Entertainment-Industrie. Insgesamt bietet das Lexikon Quer- und Berufseinsteigern eine gute Chance, sich in der Medienterminologie zurecht zu finden." (AUMA_COMPACT, Nr. 24, 16.12.2004)

"Was zum Nachschlagen für alle die mit dem Unterhaltunggeschäft zu tun haben." (Kressreport Nr. 16/2005)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stefan Klein: Geboren 1961. Studium an der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität Frankfurt am Main. Juristisches Staatsexamen 1991. Dozent für Rechtskunde in Frankfurt. Veröffentlichungen (gemeinsam mit Robert Lyng): „Die Praxis im Musikbusiness“ und „Musik & Moneten“.
Michael von Rothkirch: geboren 1969. Juristische Ausbildung in Göttingen, Bremen und Hamburg. Seit 1999 Rechtsanwalt in Bremen in den Bereichen Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Medien- und IT-Recht. Beratung von Autoren, Künstlern, Tonträgerproduzenten, Musikverlagen, Filmproduzenten, Künstlermanagements. Co-Autor des Buchs „Musik & Moneten“ von Robert Lyng. Referent der ebam-Akademie.
Robert Lyng: Neben der praktischen Tätigkeit seit mehr als 50 Jahren in der Entertainmentindustrie, unter anderem als ausübender Künstler und in Management und Künstlerberatung; seit 1985 Dozent für entsprechende nationale und internationale Seminare, unter anderem für Ebam und Rockstiftung Baden-Würtemberg, derzeit Lehrbeauftragter der Justus-Liebig-Universität und der Musikhochschule Mannheim.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 21. September 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Im Vergleich zur inflationär wachsenden Zahl von Fachlexika zu allen möglichen und unmöglichen Zeitgeist - Themen bietet dieses Buch einen wirklichen Mehrwert - jedenfalls für alle, die beruflich im Entertainment - Bereich tätig sind oder sich privat über den Gebrauch der häuslichen Fernbedienung hinaus dafür interessieren.
Es ist das große Verdienst der Autoren, mehr als 2000 Fachbegriffe aus den unterschiedlichsten Entertainment - Bereichen (Musik, Film, TV, Internet, Recht, Steuern) in einem Lexikon mit übersichtlichen und informativen Artikeln zusammenzufassen, in denen die wesentlichen Informationen stilsicher aufbereitet sind. Und weil die Artikel auch noch mit aktuellen Informationen angereichert sind, eignet sich dieses Lexikon nicht nur als Nachschlagewerk, sondern auch zum schmökern. Uneingeschränkt empfehlenswert!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das von Robert Lyng und Michael von Rothkirch herausgegebene Lexikon gehört als Standardwerk in das Bücherregal jedes in der deutschen Unterhaltungsindustrie Tätigen. Bob Lyng galt unter Musikern bis zu seinem Tod im Jahr 2006 als "Mister Plattenvertrag". Zusammen mit seinem Partner und Freund Michael von Rothkirch hat er rund 40 Experten der deutschen Unterhaltungsbranche, darunter Namen wie Prof. Dr. Martin Gläser, Oliver Heinz, Michael Hofsäss, Harald Dobmayer, Patrick Jacobshagen, Prof. Dr. Johannes Kreile, Hans Mai, Bernd Reiners, Prof. Dr. Mathias Schwarz, Prof. Dr. Hans-Peter Rodenberg, Prof. Eckhard O. Wendling oder Stephan von Zitzewitz, um sich versammelt, um in mehr als 2.000 Stichworten die deutsche und internationale Unterhaltungsbranche zu erklären. Bleibt zu hoffen, dass dieses Projekt auch nach Lyngs Tod weiterbetrieben und kontinuierlich aktualisiert wird. Denn nichts entwickelt und wandelt sich schneller als die Entertainment-Branche.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden