Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 16,05
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Letzte Worte: Thriller (Georgia-Serie, Band 2) Gebundene Ausgabe – 29. Oktober 2012

4.1 von 5 Sternen 174 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95 EUR 1,68
5 neu ab EUR 7,95 28 gebraucht ab EUR 1,68

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Hier finden Sie alles rund um die Thriller-Serien "Georgia", "Grant County" und "Will Trent" der Bestsellerautorin Karin Slaughter.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Interview mit der Autorin: Jetzt reinlesen [0kb PDF]


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Vorab: Ich las vor einiger Zeit das amerikanische Original "Broken".

Will und Sara ermitteln in Grant County und kommen sich dabei näher.
Leider beging die Autorin die gleichen Fehler wie in den vorherigen Bänden der Serie:
Der Kriminalfall selbst tritt auch hier wieder hinter epischen Seelenbetrachtungen der Hauptakteure zurück. Saras unsterbliche Liebe zu dem idolisierten Jeffrey wird pausenlos thematisiert, es wird auch noch vier Jahre nach seinem Tod geweint und gejammert und gehadert in Saras gesamter Familie; von Verarbeitung und Loslassen keine Spur.
Die Polizei wurde ohne Jeffreys Führung innerhalb kürzester Zeit korrupt und nachlässig, auch Saras mittlerweile vermietete Kinderklinik wirkt vernachlässigt und verfällt - so ging es mit Grant County ohne das Dreamteam Sara und Jeffrey bergab.

Dazu hat quasi jeder in Grant County etwas zu verbergen bzw. irgendeine Schuld zu verarbeiten: Kriminelle Verwandte, zweifelhafte Geschäfte, Erpressung, Unterschlagung, Korruption, Vorteilsnahme, schwere Kindheit, Vergewaltigung - die Liste ist unendlich. Wenn Karen Slaughter so weitermacht, ist Grant County demnächst entvölkert - eine Hälfte der Bevölkerung zu Tode gekommen, die andere aus diesem Grund im Gefängnis.
Beim Lesen schaute ich irgendwann mal aufs Cover und dachte: Nein, dieses Buch ist nicht "Needful Things" von Stephen King oder "Salems Lot" - sondern das Grauen lebt Grant County mit all den bösen, korrupten, kaputten Menschen.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich mag Karin Slaugther eigentlich wirklich gern, aber dieses Buch hat mich enttäuscht.

Der Zufall bringt Sarah Linton ausgerechnet an dem Tag zurück in ihre Heimatstadt, als eine Studentin ermordet im See gefunden wird. Eigentlich will sie nur ein paar Tage bei ihrer Familie verbringen, doch nun wittert sie ihre Chance, sich endlich an Lena Adams zu rächen. Diese hält sie nämlich für schuldig an Sarahs persönlicher Lebenstragödie, dem Tod ihres Mannes (da dies schon einige Bücher vorher passierte, sehe ich es nicht mehr als Spoiler!). Und da sind wir auch schon beim Kern der Story, es geht um Rache, Hass, Vergeltung und nochmal Rache. Die eigentlichen Morde, zur Studentin kommt nämlich noch ein suizidaler geistig Behinderter und ein toter Student, spielen eher eine Nebenrolle und scheinen die einstige Verfechterin der Gerechtigkeit kaum zu interessieren. Wer brutale, grausige Szenen liebt, wer sich gern gruselt oder mit klopfenden Herzen in die Handlung fallen lässt, ist mit diesem Buch völlig falsch bedient. Die Handlung zieht sich wie Kaugummi, die Rachegedanken von Sarah machen aus der einst starken, taffen Frau ein unsympathisches, schwaches Wrack. Nur in ganz wenigen Szenen blitzt ihr alter Charakter auf, aber ganz ehrlich und bei allem Verständnis für ihren Verlust - so will ich Sarah nicht sehen. Dann soll sie lieber ganz wegbleiben.

Will Trend finde ich eigentlich ganz ansprechend, zwar halte ich seine starke Legasthenie für etwas übertrieben (im wahren Leben könnte er so niemals in seinem Job bestehen), aber er ist ein intelligenter, sympathischer Mann, der durchaus seinen Platz verdient hat. Jedoch finde ich nicht, dass Sarah und Will sehr gut harmonieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer gern Krimis liest, sollte Klischees nicht scheuen. Man wartet auf einen düsteren Vorspann und dann durchaus auf den Auftritt etwas schablonierter Charaktere. Kopfkino. Man möchte die düstere Atmosphäre spüren, den Kontrast zur eigenen Wohligkeit auf der Lesecouch.

Karin Slaughter – ach, was für ein beredter Name – bietet das Erwartete. Zunächst die Wasserleiche einer Studentin, der gleich noch eine Elritze aus der klaffenden Messerwunde flutscht. – Was sich dann entspinnt, ist zunächst das Ringen zweier auf verschiedene Weise charismatischer Frauen. Während Sara Linton, Ärztin, nur über die Feiertage nach Grant County zurückkehrt, kämpft sich dort die Polizistin Lena Adams so fit und wacker wie desillusioniert durch die Ermittlungen, behindert allerdings durch den korrupten Apparat, der vor allem durch ihren versoffenen und völlig abgefahrenen Chef Frank Wallace personifiziert wird, dem der Preis für den besten Nebendarsteller zukommen dürfte.

Die beiden Damen stehen in kontrastreicher Konkurrenz. Saras Lebenserinnerungen hängen an ihrem einstigen Mann Jeffrey, einem von ihr idealisierten und überattraktiven Überpolizisten, an dessen Tod sie Lena Adams die Schuld gibt. Jetzt beschuldigt sie die Polizistin, ebenso für den Tod eines ersten Verdächtigen im Mordfall verantwortlich zu sein, und ermittelt auf eigene Faust, assistiert von einem filmisch sicher gut mit George Clooney zu besetzenden Profiler, Will Trent: ehemaliges Heimkind, Legastheniker, dabei scharf von Verstand und in der Intuition sicher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden