Facebook Twitter Pinterest
Less Is More ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,29

Less Is More

3.6 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Statt: EUR 9,99
Jetzt: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 5,00 (50%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Less Is More
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 2. Oktober 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
EUR 4,99 EUR 10,12
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
43 neu ab EUR 4,99 4 gebraucht ab EUR 10,12

Hinweise und Aktionen


Marillion-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Less Is More
  • +
  • Live from Cadogan Hall
  • +
  • Sounds That Can't Be Made
Gesamtpreis: EUR 18,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Oktober 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Edel:Records (Edel)
  • ASIN: B002NPYPGK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.674 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
Go!
Go!
5:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
7:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Marillion – Less Is More

„Less is More“ – ein Albumtitel wie er zu dem neuen Studio-Album von Marillion nicht besser passen könnte. Die britische Rockband, die als Begründer des Neo-Progessive Genres gilt, ist weltweit bekannt für ihre gefühlvolle, ausdrucksstarke sowie bewegende Musik und Hits wie „Don’t Hurt Yourself“ und „You’re Gone“ sind unvergessen. Auf der neuen CD zeigen Steve Rothery (Gitarre), Mark Kelly (Keyboard), Pete Trewavas (Bass), und Ian Mosley (Drums) einmal mehr, wie großartig die Arrangements und Liedtexte dieser erstklassigen Band sind.

Das neue Studio-Album bestätigt die konstante musikalische Weiterentwicklung der Band. Marillion hat anlässlich dieser CD, 11 ihrer Hits ausgesucht und neu eingespielt. Heraus gekommen ist ein origineller Sound, der durch geschickt arrangierte Schlichtheit besticht. Die Aufnahmen zu „Less Is More“ lassen das Talent von der Band in einem neuen Licht erstrahlen und stellen einen weiteren Beweis für die Kreativität, für die Marillion seit Jahren berühmt ist.

Nur mit den notwendigsten Instrumenten reduzieren Marillion ihren Sound auf das Wesentliche. Der Inhalt des Albums bestätigt demnach seinen Titel – die Bescheidenheit der Aufnahme hebt die besondere musikalische Begabung hervor und beweist, dass die Musik von Marillion auch in seiner originärsten Form sehr gut funktioniert.

Es ist bereits das 16. Studioalbum der Band, das auf Meisterwerke wie „Brave“ „Seasons End“ und „Marbles“ folgt. Veröffentlichungen, die längst klargestellt haben, dass die Band enorm wandlungsfähig ist und mit jedem Album ihren Sound neu kreiert.

Marillion wird das Album auf einer Akkustik-Tour durch ganz Europe auch live präsentieren, um den Songs auch auf der Bühne neues Leben einhauchen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich werde immer sehr aufmerksam, wenn Bewertungen hier so schön weit auseinanderlaufen - meist Hinweis auf ein interessantes Album ! 1 - 5 Sterne, "größter Mist" bis "supertoll". Marillion bringt ein "anderes" Album ... mit mehr Harmonien, weniger Rock, weniger "avantgarden" Überraschungen und ohne themenbezoge Langzeit-Tracks. Damit fehlen diesem Album einige typisches Marillion-Merkmale, die manche langjährigen Fans eben immer wieder erwarten - und jetzt das Album gnadenlos abstrafen.
Jeder der festgelegt ist, wird früher oder später Probleme mit Marillion bekommen: Die meisten Derek.W.Dick Festgelegten - also die "Fish"-Ewigen - sollten eigentlich schon längst abgesprungen sein (das einige hier immer noch meckern zeigt, wie sehr sie dieser Ära nachtrauern). Und die Prog-Rock-Psychedelic Festgelegten suchen verzweifelt ihre Murmeln oder wenigstens eine "strange Engine". Wer sich hier wiedererkennt, sollte wirklich vor dem Kauf in die CD reinhören ... oder lieber gleich auf das nächste "richtige" (= übliche?) Marillion-Album warten, oder ?

Ich finde, das Geniale an dieser Band ist u.a., dass sie immer wieder polarisiert und sich nicht so einfach festlegen lässt:
Ja: der Synthiziser wurde durch Klavier ersetzt; die e-Gitarre meist durch die Akustik-Klampfe. Doch wer genau hinhört und sich darauf einlässt entdeckt auch in den minimalisierten Stücken manche Finesse und Überraschung in den Kompositionen. Auch Tempo- und Rythmuswechsel sind dabei ... nur alles leiser und unaufdringlicher. Für mich ein herrliches Album - meist schöne, ruhigere Interpretationen alter Titel mit kleinen, neuen Akzenten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nichts neues von den Jungs. Immer der gleich öde Sound. Kein Leben in der Stimme'. Leider auch die Musik ist hier sehr beschränkt. Kaum was, was einen begeistern könnte......zuviel, zu ruhig sind die Stücke geraten und machen daher den Silberling wertlos. Marillion ist für mich eh nur noch ein Schatten seiner selbst. Schade
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ist less wirklich more, frage ich mich beim vierten, fünften Durchlauf der neusten Marillion Cd, auf die ich mich wie immer seit der 1994er Scheibe Brave schon im Voraus kräftig gefreut habe, so dass ich auch schon seit ein paar Wochen Karten für das Basler Konzert habe.
Spannend, spannend dachte ich schon öfter im Vorfeld, gerade auch wenn bei marrillion.com Soundhäppchen und Arbeitseindrücke präsentiert wurden.
Für mich ist es allerdings nur ein ganz normales und banales unplugged Album geworden.
Keines, welches mich negativ berührt, so wie es z.B. das Album somewhere else bei mir geschafft hat, wo ich lediglich den Titelsong brillant empfand, aber eben auch keines, das mich vor Begeisterung nur so vom Hocker haut (brave, afraid of sunlight, this strange engine und sogar anoraknophobia und marbles haben das leicht geschafft).
Dabei hätte ich less ist more so gerne sooo richtig toll gefunden, aber auch jetzt plätschert es artig mainstream radiotauglich emotionslos brav und warm und melodisch im Hintergrund.
Vielleicht springen bei dieser Intonierung die Funken ja beim Konzert über, oder vielleicht muss es draußen noch dunkler und usseliger werden, vielleicht brauche ich mehr Liebeskummer, mehr Weltschmerz um mich mit less ist more berührter zu fühlen.
Allerdings, dass sei am Rande noch bemerkt, hat sich bei mir auch beim hoch gelobten unplugged von Eric Clapton nichts emotional gerührt.
Und so freue ich mich einfach auf das nächste Werk von Marillion, die ich trotz musikalischer Pannen immer noch hoch schätze.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem sehr ambitionierten und kreativen Album "Hapiness is the road" gönnen uns Marillion ein wenig Ruhe (im positiven Sinne) und geben uns Zeit mit bekannten Liedern in entspannter Atmosphäre, neu arangiert und minimal instrumentalisiert ein wenig die Bremse zu treten... gut so, wenn die Abende länger werden.
Mir gefällt das Album sehr gut, weil dabei die Songs wirklich sehr liebevoll bearbeitet wurden und eine intime Atmoshäre erzeugen. Wer "Go","The Space" oder "This is the 21 Century" schon in der Ursprungsversion mochte, kann sich kaum entziehen... hier ist Gänsehaut vorprogrammiert. Andere Titel wie "Quartz" oder den Hidden Track (wird nicht veraten) hätte man nicht erwartet, machen aber Spaß. Überhaupt weiss die Band eine eingefleischte Fangemeinde um sich, Konzertbesuche sind immer ein Treffen unter guten Freunde.... und diese schätzen "Less is more" sicher mit einer guten Flasche Rotwein.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Akustik-Gigs von Marillion waren bislang immer ganz besondere Happenings: ob die "Los Trios Marillos"-Gigs in verkleinerter Besetzung, volle Bandgigs ohne E-Gitarren oder auch Steve Hogarth alleine am Piano - da war immer Gänsehaut garantiert. Ganz klar, da muß ein reines Akustik-Album ja auch der Hammer werden, oder?

Nö. Eben nicht.

Statt dem Titel "Less is More" gerecht zu werden, geht man eher nach dem Motto "More is More" vor und verliert sich in übertrieben komplexer Gimmick-Instrumentierung - mit der Konsequenz, daß die Songs nicht nackter und klarer zur Geltung kommen, sondern sich in einer Flut von Dulcimers, Xylophonen, Glockenspielen, Harmonium usw. geradezu verlieren. Auch die Arrangements sind nicht unbedingt von großer Originalität: man hat es sich einfach gemacht und einfach aus allem sanfte Balladen gestrickt. Ob das atmosphärische "Go!", das epische "Out Of This World" oder auch "This Is The 21st Century" - hier klingt alles nach entsetzlich netter Fahrstuhl- oder Dinner-Mucke. Schwer ironisch, daß das Referenzalbum in Sachen "Marillion akustisch", nämlich "Unplugged at the Walls", tatsächlich als Dinneruntermalung aufgezeichnet wurde, aber deutlich mutigere, überraschendere Arrangement-Ideen und vor allem eine deutlich gefühlvollere Darbietung aufzuweisen hat.

Die drei Punkte gibt's dann doch, weil zum Beispiel die Lounge-Version von "If my heart were a ball" ziemlich gelungen ist und auch "Quartz" und "Hard As Love" (letzteres kaum wiederzuerkennen - so viel Mut zur Neuerfindung hätte man sich öfter gewünscht!) durchaus punkten können. Insgesamt aber vornehmlich glattproduzierte Langeweile, die dem Talent der Band in keinster Weise gerecht wird. Und das zuzugeben tut als Fan schon weh....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden