Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Lernstörungen Verstehen: Ein Praxishandbuch für Psychologen und Pädagogen (German Edition) Taschenbuch – 24. Oktober 2007

2.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 24. Oktober 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 9,00 EUR 8,00
3 neu ab EUR 9,00 3 gebraucht ab EUR 8,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Buchrückseite

Bernice Wongs Praxishandbuch bietet als Fachtext einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zum Thema Lernstörungen. Das Buch eignet sich für fortgeschrittene Studierende mit Schwerpunktthema Lernstörungen in Bachelor- und in Master-Studiengängen (Heil- und Sozialpädagogik, Sonderpädagogik, Pädagogische Psychologie, Lehramt) und für Spezialisten in Forschungsbereichen der Pädagogischen Psychologie und der Kognitionspsychologie. Inhaltlich wird im ersten theoretischen Teil das Grundwissen über Lernstörungen durch Aufmerksamkeits-, Gedächtnis- und Sprachdefizite sowie Störungen im Bereich sozialer Kompetenz und Selbstregulation bis hin zu medizinischen Hirnbefunden erläutert. In Teil 2 werden Konzepte zur pädagogischen Förderung bei Lese- und Rechtschreibschwäche und beeinträchtigtem Sprachverstehen sowie Rechenschwäche bis hin zu Sozialisationsproblemen und altersspezifischen Aspekten von Lernstörungen bei Kindern und Jugendlichen behandelt. In der deutschen Ausgabe wurden die Besonderheiten der amerikanischen Bildungs- und Sozialsysteme ausgelassen und es wurde eine Anpassung an Kursveranstaltungen an deutschen Universitäten und Fachhochschulen vorgenommen. „… eine gelungene Gratwanderung zwischen den geistigen (psychologischen) und praktischen Aspekten von Lernstörungen.“ Book News zur englischen Ausgabe „Dieser Text ist eine ausgewogene Darstellung sowohl konzeptueller als auch praktischer Aspekte von Lernstörungen. Die Forschungsdarstellung ist umfassender und tiefgründiger als in allen anderen Büchern über Lernstörungen; besonders hervorzuheben ist die Behandlung solch wichtiger Themen wie Beratungsfertigkeiten und die Durchführung von Fördermaßnahmen.“ Child Assessment News „Learning about Learning Disabilities bietet einen umfassenden Überblick über wichtige Themen im Zusammenhang mit der Förderung und Entwicklung von Schülern mit Lernstörungen. (…) Wong ist es gelungen, ausführliche Beschreibungen und Kommentare in einem Buch zusammenzuführen, das ein breites Spektrum an Themen abdeckt. Die Kapitel sind allesamt verständlich und nachvollziehbar geschrieben, und bieten dem Leser interessante Ideen und praktische Anregungen.“ British Journal of Special Education

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernice Y. L. Wong, Professor Emeritus an der Simon Fraser University, Burnaby, British Columbia, Canada hat nach ihrem Psychologiestudium klinisch mit lerngestörten Kindern gearbeitet, mit Schwerpunkt bei der Diagnostik im Bereich der Lernstörungen. Sie promovierte an der University of British Columbia in Pädagogik und übernahm an der Fraser University schließlich eine Professur für Lerngestörtenpädagogik. Wongs Arbeitsgebiet ist die schulische Praxis von Lehr-Lerngemeinschaften und insbesondere der Unterricht im Schreiben. Gerhard Büttner, Herausgeber der deutschen Ausgabe, ist Professor für Pädagogische Psychologie und Forschungsdirektor des Zentrums für Lehrerbildung und Schul- und Unterrichtsforschung an der Universität Frankfurt.

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von TK am 9. November 2013
Ich habe mir das Buch zugelegt, weil ich Nachhilfe gebe und mich mal genauer mit Lernstörungen auseinander setzen wollte. Dabei ging es mir hauptsächlich um praktische Aspekte und konkrete Strategien, um meinen Unterricht zu verbessern. Aus der Beschreibung hier auf der Seite bzw. aus dem Wort "Praxishandbuch" dachte ich ableiten zu können, dass mir das Buch in dieser Hinsicht weiterhelfen könnte. Leider hat sich das nicht bestätigt. Der Text ist sehr akademisch und theoretisch (ich habe einige Semester Psychologiestudiums hinter mir und kenne mich leider damit aus ;-) und für meine Zwecke absolut ungeeignet. Der zweite Teil des Buches behandelt zwar praktische Aspekte von Lernstörungen, leider werden diese aber auch nur aus Forschungssicht dargestellt und Anleitung zur konkreten Umsetzung so gut wie nicht gegeben.
Das Buch ist ohne Zweifel dür das amerikanische Bildungssystem geschrieben. Die Beschreibung legt zwar nahe, dass es Anpassungen des Textes an unser System gegeben habe, aber ich konnte davon wenig entdecken. An vielen Stellen habe ich mich gefragt, ob die Aussagen (z.B. rechtlicher Natur) nun auf die USA oder Deutschland zutreffen.
Sehr postitiv finde ich den moderaten Preis des Buches. Für ein Fachbuch zahlt man ja sonst locker mal das Doppelte...
Mein Fazit: für praktische Anwendungen und Strategien im Unterricht ist das Buch nicht das richtige. Was die theoretische Seite angeht, würde ich mich persönlich auch erstmal andersweitig umsehen, allerdings habe ich keinen allgemeinen Überblick über das Thema und kann daher keine Vergleiche ziehen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden