Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lernen sichtbar machen fü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen: Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible Learning for Teachers": Überarbeitete ... Ausgabe von "Visible Learning for Teachers" Broschiert – 25. Januar 2014

4.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 28,00
EUR 28,00 EUR 23,98
67 neu ab EUR 28,00 4 gebraucht ab EUR 23,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen: Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von "Visible Learning for Teachers": Überarbeitete ... Ausgabe von "Visible Learning for Teachers"
  • +
  • Hattie für gestresste Lehrer
  • +
  • Lernen sichtbar machen: Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von Visible Learning
Gesamtpreis: EUR 69,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Hattie ist Professor für Erziehungswissenschaften und Direktor des Melbourne Education Research Institute an der University of Melbourne, Australien.

Wolfgang Beywl ist Professor für Bildungsmanagement sowie Schul- und Personalentwicklung an der Pädagogischen Hochschule FHNW in Brugg-Windisch, Schweiz, und wissenschaftlicher Leiter des Evaluationsinstituts Univation, Köln.

Klaus Zierer ist Professor und Lehrstuhlinhaber für Erziehungswissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland, und Associate Research Fellow am ESRC Centre on Skills, Knowledge and Organisational Performance (SKOPE) der University of Oxford, England.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
John Hattie bietet mit diesem Buch eine Grundlage für Lehrende, den eigenen Unterricht systematisch zu reflektieren. Der Autor stellt in diesem Buch umfangreiche Forschungsergebnisse zu Lehrstrategien vor. Die Potenziale der Lehrerinnen und Lehrer mit ihrer Persönlichkeit, ihrer Beziehungsfähigkeit und ihrem fachlichen und methodischen Kompetenzen stehen im Mittelpunkt dieses Buches.

Ziel des Buches ist es, die Reflexion von Lehrenden für wirkungsvolles Lehren anzustoßen, damit die eigenen didaktischen Fähigkeiten optimiert werden können. Dazu gibt es in diesem Buch eine Reihe von Checklisten, Übungen und Fallstudien, die eine gute Basis für die Auseinandersetzung in Unterrichtsteams und Weiterbildungsteams sind, wie man Unterricht wirkungsvoll planen, starten und abschließen kann.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Was ist diskutiert worden über kleinere Klassen und über offenen Unterricht. Viel Geld und Herzblut und auch politisches und pädagogisches Engagement sind geflossen in unzählige Projekte. Der Unterricht in unseren Schulen heute sieht vollkommen anders aus als noch vor etwa zwei Jahrzehnten. Und doch hat man das Gefühl, als habe sich nicht viel Wesentliches geändert.

Der schon seit einiger Zeit unter den Fachleuten unter der Hand gehandelte australische Bildungsforscher John Hattie hält dies alles für Humbug. Entscheidend für guten Unterricht, der auch die bildungsfernen Kinder erfolgreich erreicht, sei, so Hattie, der Lehrer und die Lehrerin. In seinem nun endlich auch auf Deutsch erschienenen Buch „Lernen sichtbar machen“ (im Original ‚visible learning’, was man eher übersetzen könnte mit ‚sichtbare Lernprozesse’) hat er versucht, die wichtigste Frage der Bildungsforschung unfassend zu beantworten. Er hat dafür sämtliche englischsprachigen Studien weltweit in einer großen Synthese der empirischen Unterrichtsforschung zusammengeführt. Aus diesen 800 Metaanalysen hat er eine Datenbasis erstellt, in die mehr als 50 000 Einzeluntersuchungen mit mehr als 250 Millionen beteiligten Schülern eingeflossen sind.

Fast 15 Jahre hat er für diese Arbeit gebraucht und seine Ergebnisse werden besonders unter Lehrern und ihren Verbänden kontrovers diskutiert werden. Hattie sagt: „Wir diskutieren leidenschaftlich über die äußeren Strukturen von Schule und Unterricht. Sie rangieren aber ganz unten in der Tabelle und sind, was das Lernen angeht, unwichtig.“ Ihm geht es um messbare Evidenz.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Ansatz, Evidenz für den Lerneffekt zu suchen und das Lernen der SchülerInnen in den Mittelpunkt zu setzen wird sehr überzeugend belegt und behandelt.

Mich stören die (bei der Übersetzung) verwendeten Begriffe sehr extrem und ich vermisse Beispiele zu konkreten Umsetzungen, die ich auch auf den angegebenen Webseiten nicht finden konnte.
Z.B. der Begriff des "formativen Feedbacks" ist für mich auch nach lesen des Buches schwer zu fassen.
Die Berechnung des Wertes d für eine Veränderung im Lernen (=0 kein Effekt - normaler Effekt eines Jahres d=0,4) wird ausführlich und nachvollziehbar erklärt aber die Gestaltung einer entsprechenden Erhebung vor und nach einer Unterrichtseinheit bleibt im dunkeln.

Insgesamt ein Buch mit vielen guten Ideen und Ansätzen, etwas anstrengend zu lesen und fehlenden Ansätzen und Verweisen zur Umsetzung - trotzdem lesenswert.
1 Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich kann mich den überwiegend positiven Rezensionen ohne weiteres nicht anschließen. Ich zitiere einfach mal (S. 95):
"Die am wenigsten effektivsten (sic!) Methoden [...] konzentrieren sich zu sehr auf ein Tiefen-Verständnis und vernachlässigen gleichzeitig, vorerst ein Oberflächen-Verständnis oder basale Fähigkeiten zu entwickeln. Technologien werden überbetont, und es wird versäumt, Ähnlichkeiten zu beachten, anstelle davon nur Unterschiede in den Mittelpunkt zu rücken."
Von "gut übersetzt", wie in einer anderen Rezension zu lesen, kann ja hier wohl kaum die Rede sein.

Auch wenn das Buch nicht durchgängig von dieser bescheidenen sprachlichen Qualität ist: Es liest sich sehr mühselig und das liegt zu einem großen Teil an der schwachen Übersetzung, die so eng am Original bleibt, dass es sich einfach nicht wie ein deutschsprachiger Text anfühlt - siehe das Zitat oben. Dazu kommt, dass die Übersetzer sich entschieden haben, "teacher" konsequent mit "Lehrperson" zu übersetzen und "students" mit "Schülerinnen und Schüler". Da beide Begriffe eine enorme Dichte im Text haben, wird das Lesen dadurch noch mühseliger. Auf der zufällig herausgegriffenen Seite 97 steht z.B. allein 10x "Schülerinnen und Schüler" im fließenden Text.

Der großen wissenschaftlichen Leistung Hatties gebührt ganz sicher Respekt, aber das vorliegende Buch ist aus meiner Sicht nicht geeignet, die Bildungslandschaft in Deutschland in Hatties Sinne positiv zu beeinflussen. Dazu ist das Buch einfach zu sperrig, redundant und schwer lesbar.
2 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen