Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 19,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Leonard Cohen: Titan der Worte von [Graf, Christof]
Anzeige für Kindle-App

Leonard Cohen: Titan der Worte Kindle Edition

3.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99

Länge: 400 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

2008 wurde Leonard Cohen in die "Rock'n'Roll Hall Of Fame" aufgenommen. Überraschend kündigte er damals, nach 15-jähriger Bühnenpause, sein Comeback an. Zwei Jahre und fast 200 Konzerte später haben ihn über zwei Millionen Menschen weltweit live erlebt. 2010 wurde Cohen für sein Lebenswerk mit einem Grammy geehrt.
In dieser Biografie lässt Christof Graf, der sich seit 30 Jahren intensiv mit Leonard Cohen beschäftigt, die Legende ausführlich zu Wort kommen. Das Buch beschreibt dessen erste literarische Gehversuche, schildert Cohens Weg vom Underground-Literaten zum Rock-Poeten, handelt von Depressionen, Drogenexzessen, Trips nach Indien und Klosteraufenthalten und lässt teilhaben an der umjubelten Comeback-Welttourncc des ""Titans der Worte"" - eine Fundgrube für Fans und all jene, die dem Menschen und Künstler Leonard Cohen näherkommen wollen.
Inklusive zahlreicher unveröffentlichter Fotos und ausführlicher Diskografie.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Christof Graf, geboren 1963, Dozent und Publizist, lehrt an der DIPLOMA FH Nordhessen Medien & Wirtschaft mit den Forschungsschwerpunkten Medien, Events und Handel. Von 1988 bis 1996 war er Chefredakteur bei Live-Magazin Saar, danach Marketingbeauftragter beim Saarländischen Rundfunk. Bisherige Buchveröffentlichungen (Auswahl): So Long, Leonard (1990), Partisan der Liebe – Leonard Cohen (1996), Bob Dylan – Man On The Road (1999), Leonard Cohen – Song Of A Life (2002), Dalai Lama – Leben mit Rückgrat (2008), Bob Dylan – Amerika oder der Tag an dem Bob Dylan durch Saarbrücken fuhr (erscheint 2010).

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2779 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Edel; Auflage: 1 (13. August 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007H7ZFMM
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #373.767 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich konsumiere grundsätzlich eigentlich alles, was über Leonard Cohen veröffentlicht wird, auch beispielsweise englischsprachige biografische Bücher.

Und daher bin ich natürlich auch im Besitz der Vorgängerwerke desselben Autors.

Hatte ich schon an diesen nur auszusetzen, dass (bis auf die Veröffentlichung im dtv-Verlag!) die Wertigkeitsanmutung der Bücher hinter meinen (subjektiven!) Erwartungen zurückblieb - für Cohen ist mir keine Aufmachung edel genug, so bin ich diesmal endlich auch insoweit glücklich:

Das hier ist ein Buch, das schwer in der Hand liegt, gutes Papier hat und noch dazu viele, große Seiten und sehr gute, ja fantastische Bilder, viele auch in Farbe.

Dieses Buch ist nun wirklich die Krönung dessen, was auf dem deutschen Markt zu Cohen erhältlich ist und das schreibe ich ohne gerne und ohne jede Lobhudelei. Es lässt sich leicht objektiv begründen: Eine derartig langjährige und intensive und auch professionelle (journalistische) Begleitung dieses Songwriters, Schriftstellers und Poeten ist schlicht ohne Beispiel.

Und es lässt sich tatsächlich dreifach lesen/nutzen:

Erstens als, wie mir gerade von einer begeisterten Leserin per EMail noch bestätigt wurde, der ich ein Exemplar geschenkt habe und die bislang gar kein ausgesprochener Cohen-Fan war, als genussreiche, detailreiche Schmökerlektüre (am besten mit der passenden Hintergrundmusik).

Und, zweitens, auch (!) als echtes Handbuch, was nahezu wissenschaftlichen Charakter hat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ruby am 20. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist nicht lesenswert, es stimmt einfach nichts, abgesehen vielleicht von ein paar ganz netten Fotos. Der Inhalt kreist, wie ein Rezensent bereits treffend bemerkte, um "ich und Leonard". Der - ohnehin informationsarme - Inhalt wiederholt sich oft, das Buch ist lieblos redigiert und strotzt vor Fehlern (um nur ein Beispiel zu nennen: Auf ein und derselben Seite heißt es zunächst Marianne Faithful, dann Faithfull, dann zurück zu Faithful, aber das ist nur einer von etlichen Fehlern). Mich ärgert so etwas, da bekommt man das Gefühl, das Buch sollte unbedingt zum Start der Welttournee 2010 auf den Markt geworfen werden. Zwei weitere Punkte will ich noch nennen, warum das Buch bei mir durchgefallen ist: Da sind zum einen diese holperigen Übersetzungen der Songtexte, das Original wird einem hingegen nicht angeboten; wird es allerdings ein bisschen komplizierter mit der Übersetzung bleiben englische Zitate stehen, das ist unausgegoren und sowohl für gut Englisch sprechende Leser ärgerlich als auch sicher für diejenigen, die eine Übersetzung brauchen. Zum anderen bemerkt der Autor mehrfach, er habe ein Kompliment von Cohen erhalten für seine Interviewfragen, ein paar der Interviews sind dann auch in Länge abgedruckt: Sie sind so langweilig, uninspiriert und uninformativ, dass es wirklich schade darum ist.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das was, dem Vor-Rezensenten so gut gefallen hat, ist mir zuviel: die Nähe des Autors zu Leonard Cohen. Da ist einfach zu wenig Abstand; die Bewunderung für Leonard Cohen ist groß und der Autor freut sich über die Maßen, so engen Kontakt zu Cohen zu haben. So muss es auch sein für einen Fan. Eine wirklich gute Biografie macht das aber noch nicht aus. Mir persönlich sind da zuviele persönliche Einschübe (wann er wie unter welchen Umständen LC getroffen hat). Von dem Titel "Titan der Worte" hatte ich mir auch mehr zu den Texten erwartet.

Das Buch ist kenntnisreich geschrieben und hat tatsächlich viele tolle Fotos. Wer ähnlich tickt wie der Autor, wird also sicher seine Freude haben. Wer es lieber etwas reflektierter und weniger persönlich hat, der wird wohl nicht ganz zufrieden sein.

Als großes Manko empfinde ich, dass bei einem Buch mit dem Titel "Titan der Worte" fast alle Cohen Texte nur auf deutsch sind. Da hätte man die englische Originalfassung schon mitanbieten können.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover