Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17



am 25. Januar 2016
Es war ein Haufen Arbeit den Rechner auf Windows 10 umzustellen. Dann lief er aber wie eine Eins.
Das WLAN ist problematisch, denn er kann nur 2,4 GHz. Ruckeln ist angesagt. Abhilfe kann ein Kanalwechsel bieten. Letze Alternative ist die Möglichkeit den WLAN-Adapter (Intel Wireless-AC 7260) auszuwechseln. Kann man selber machen. Den anderen PCI-Chip gibt es hier.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juli 2017
Nice design, lightweight, the screen is amazing clear, the keyboard is good. The camera is not good and does not keep up to the standards of other parts. It could be due to the Windows OS, but the laptop quickly gets heated and noisy when using for normal tasks (those that never caused my MA 2012 to make any noise), and the touch screen can be energy consuming.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2015
Nach einer gewissen Eingewöhnung bin ich inzwischen sehr zufrieden mit dem Lenovo Yoga 2 Pro.
Da ich vorher auch schon ein Ultrabook genutzt habe, habe ich mich für das Lenovo Yoga 2 Pro vor allem aus drei Gründen entschieden:
1. Das phantastische Display mit 3200 x 1800 Bildpunkten
2. Die vielseitige Einsatzmöglichkeiten als Tablet und Notebook
3. Das für mich gute Verhältnis von Mobilität und Leistung
Starke Alternative war natürlich das Lenovo Yoga 3 Pro, wegen des geringeren Preises und der - nach meinen Recherchen - besseren Leistung (CPU) bei nur leicht geringerer Mobilität habe ich mich für das 2er entschieden. Vergleichbare Surface Pro Modelle waren mir einfach zu teuer.
Von Windows 7 kommend ist 8.1 natürlich eine Umgewöhnung und ich lerne nur langsam die Vorzüge gegenüber den Erschwernissen zu schätzen. Obwohl dies nicht wirklich etwas mit dem Gerät zu tun hat, ist dies der für mich schwerste Teil der Eingewöhnung.
Ein Problem, dass mich fast zur Rücksendung bewogen hätte, waren regelmäߟige WLAN-Abbrüche, die teilweise sogar die WLAN-Verbindung anderer Geräte in Mitleidenschaft zogen. Des Rätsels Lösung war, dass die Verbindung zu meiner Blue-Tooth-Maus des Lenovo das WLAN stört. Obwohl das wohl kein reines Lenovo-Problem ist, ist das schon sehr störend. Bin jetzt auf eine noch vorhandene Funkmaus ausgewichen. Eine Änderung der WLAN-Frequenz soll wohl auch helfen, hab ich aber noch nicht ausprobiert. (siehe UPDATE)
Ein paar Details:
- Das Display ist wirklich der Hammer! Etwas Besseres habe ich noch nicht gesehen und ich hatte auch schon zur Probe ein MacBook Pro mit Retina Display. Für mich hat selbst dagegen das Yoga die Nase vorn.
- Die SSD ist mit 512 GB für eine SSD riesig viel Platz. Natürlich knappst Lenovo davon etwas für Wiederherstellung etc. ab, aber das kennt man ja inzwischen und ist ja wohl jetzt immer so. Bei der 128 GB SSD meines letzten Ultrabook hat mich das noch geärgert, aber bei 512 GB fällt das natürlich kaum noch ins Gewicht.
- Der Core i7 ist natürlich eine Mobilversion und im Leistungsspektrum entsprechend einzuordnen. Birgt aber für ein so mobiles Gerät jede Menge Leistung.
- Der Arbeitsspeicher von 8GB ist für mich mehr als ausreichend.
- Bei ASUS gab'€™s noch eine Tasche, ein USB-Ethernet-Adapter und VGA-Adapter dazu. Das hat Lenovo anders kalkuliert und muss man leider extra kaufen.
- Über Micro-HDMI kann man Displays oder Fernseher anschließen. Beim Anschluss eines Fernsehers über den Micro-HDMI fiel mir auf, dass man den Stecker mit Kraft einstecken muss, um Kontakt zu haben. Ein Bewegung von Kabel oder Gerät führt dann leicht zum Kontaktverlust. Könnte aber z.T. am Kabel liegen.
- Die Lüftungsschlitze liegen quasi oben an der Tastatur. Wenn ich mir das Gerät als Tablet gefaltet auf den Schoß lege, verdecke ich dadurch die Lüftungsschlitze. Um das zu vermeiden drehe ich das Gerä't dann immer um 180 Grad. Mehr ein Luxusproblem. ;)
Unterm Strich für mich DAS Convertible-Ultrabook. Nur das mit meiner Blue-Tooth-Maus ärgert mich wirklich und dafür gibt es ein Punkt Abzug. Wer für Blue-Tooth wenig Verwendung hat, darf sich den 5ten Stern gerne dazu denken.

UPDATE 01.04.2015: Hab den neusten WLAN-Treiber von der Intel Web-Site für den WLAN-Chipsatz installiert. Bei Intel liegt die Version 17.14.0 vom 26.01.2015 ([...]). Lenovo bietet noch die Version 17.13.2 vom 17.12.2014 zum Download an. Seit dem keine WLAN-Probleme mehr und auch meine Blue-Tooth Maus kann ich wieder verwenden. darum nun voll 5 Sterne von mir.
88 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2015
For the 3. time since I bought my Lenovo Yoga Pro notebook (8 months ago) I have to send it back to the Lenovo repair service! This time the repairs were not even carried out. My laptop with the faulty touch pad was diagnosed as having problems to boot-up. Huh? The diagnose of the repair report did not match the problems of my notebook. And that after so many calls to the Lenovo service center, a letter (in German) explaining in clear language what the issue is. Why spend more of my time trying to help them solve their problem? I learned in today's service center call, that the repairs are carried out by people who don't even read German - so why did I bother? The agents in the call center are so unfriendly and unable to help find a solution or offer a word of apology. I asked to speak to a manager and the clerk flatly refused! I will never again put myself in the position of buying online and being stuck with terrible customer service. If I could, I'd give the #### thing back to Amazon and demand my money back! From now on, I buy local!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Sehr hohe Auflösung sorgt für ein Super Bild bei Win8 und den Standard Apps.
Bei Desktopanwendungen kann es passieren, das Fenster oder Icons so klein sind, dass man sie nicht mehr lesen kann.
insgesamt aber ein Top Gerät, Leicht, Groß. Super Auflösung. Super Bildschirm.
Und ein paar Abstriche: s.o. + kein Stift! :-(, kein WWAN Modul, keine eigene Docking,
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2014
Produkt übertrifft alle Erwartungen. Materialien extrem wertig. Arbeiten geht sehr schnell.
Preisleistung absolut top.

Die Ausstattung ist überragend und das für den Preis.
Lediglich die Lenovo Apps sind kaum zu gebrauchen auf den ersten Blick.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. März 2017
Benutze den Laptop zum Zeitpunkt der Rezension seit etwa anderthalb Jahren. Der Kauf war eine sehr gute Entscheidung: Tolle Leistung auch bei komplexen Anwendungen, phantastischer Bildschirm, überzeugende Akkuleistung, unglaublich leise, dazu leicht und flexibel. Ich habe Win8 beibehalten und bin nicht auf 10 gewechselt, weil u.a. die Yoga-Klappfunktion immer noch nicht funktionieren soll. Außerdem ist dieser Rechner unter Win8 der vielleicht stabilste Rechner, den ich je besessen habe.
Noch zwei Erfahrungen zu Dingen, bei denen ich vor dem Kauf selbst gezweifelt hatte: An die schmalere Tastatur gewöhnt man sich schnell, es stört auch nicht, wenn man immer mal wieder auf normale Tastaturen wechselt. Die Yoga-Funktionen nutze ich seltener als gedacht: Telt eigentlich nie und Tablet eher selten, weil ich doch lieber die Vollprogramme als die Apps nutzen will, die man über Touch aber nicht gut bedienen kann und weil der Laptop für ein Tablet auf Dauer doch zu schwer ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Dezember 2014
The laptop comes with a wrong wireless card, not a dual band AC 7260 as advertised by amazon but with a single band N 7260. That means that the laptop has rather limited maximal connection speed, which is essential for a laptop without wired ethernet . After a call to support I got a replacement laptop, however with the same wireless card ... apparently shipping and customer support failed to communicate with each other or all laptops are with N-7260 card.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. März 2017
Bisher war ich sehr zufrieden mit dem Convertible. Bestellung und Lieferung über Amazon einwandfrei. Ich habe ihn fast täglich im Gebrauch. Natürlich wird er nach langem Arbeiten an der Strippe heiß. Der Akku hielt immer ca. 2-3h bei voller last. Ebook lesen oder nur schreiben wesentlich länger. Das Display kommt mit Window10 nicht immer gut zurecht, flackert manchmal.
Jetzt reagiert der Akku nicht mehr auf das Ladekabel und ich kann den Rechner nicht mehr hochfahren. Also habe ich nach dem Support geschaut. (Es sind ja gerade mal 17 Monate rum)
Amazon reicht die Supportanfrage natürlich gleich an Lenovo weiter. Und dann habe ich erfahren, dass die Garantie wohl vom 22.5.2014 bis 20.7.2016 lief. Wie kann das gehen, wo ich das Gerät erst am 13.Okt 2015 bestellt habe. Habe ich einen Ladenhüter gekauft??????
Bin gespannt wie es weiter geht.

Nachtrag nach zwei Monaten: Garantie wurde von Lenovo angepasst (2J ab Kauf). Leider hing der Rechner wochenlang in der Warteschleife und erst nach mehrfachem Nachfragen bei Lenovo und Amazon wurde weiterbearbeitet. Aber dann ging es jetzt schnell. Reparierbar war er nicht, weil es keine Ersatzteile (mehr) gäbe. Ich habe den Einkaufspreis komplett ersetzt bekommen und eine sehr nette Entschuldigungspost.
Habe mir jetzt trotz des entnervenden Prozesses wieder ein Lenovo-Ultrabook über Amazon bestellt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juni 2016
Dynamic Platform and Thermal Framework bzw. DPTF ist hier das Zauberwort. Was haben sich Lenovo und Intel dabei gedacht? Es ist, als würde man die Geschwindigkeit eines PKW nicht bei 50 (wäre schlimm genug), sondern bei 30 km/h abriegeln. Das Gerät hat nichts auf die Reihe bekommen, ein absoluter Schwachmat, in keiner Relation zum Preis stehend. Nach einiger Suche habe ich in den Foren endlich den Hinweis bekommen, dass Lenovo und Intel bei der Leistungsverwaltung wohl etwas nicht auf die Reihe bekommen haben und die Leistung für einen Gewinn von höchstens 10 min weiterer Akkulaufzeit auf das Niveau einer Rechnerkrücke von vor 15 Jahren gedrosselt haben, durchgehend! Im Bios kann man DPTF auf "disabled" stellen. Und dann kann man staunen!: Man hat plötzlich ein schmuckes und vor allem sehr flottes Gerätchen ohne jeden Mangel! Das Yoga 2 Pro ist eine absolute Meisterleistung, wenn man die fehlerhafte Leistungsverwaltung abschaltet. Ich habe sehr große Freude an dem Gerät und es begleitet mich überall! (... ähem ... - natürlich nebst einem externen Zusatzakku und der Ladevorrichtung :) )
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)