Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lehrerkind: Lebenslänglic... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: leichte lesespuren,sonst gut bis sehr gut erhalten !
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof Taschenbuch – 1. November 2011

3.6 von 5 Sternen 337 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,01
70 neu ab EUR 9,99 104 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 3,99

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof
  • +
  • Lebenslänglich Klassenfahrt: Mehr vom Lehrerkind
  • +
  • Mutter ruft an: Mein Anschiss unter dieser Nummer
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Bastians Humor kommt einfach gut an.«, Lisa, 05.06.2013

»(...) locker, flockig und unglaublich keck geschrieben.«, Westfälische Nachrichten, 06.10.2012

»Urkomisch!«, Maxi, 09.08.2012

»Deutschland lacht sich kaputt«, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 04.05.2012

»Von Schmunzeln bis hin zu lautem Auflachen – alles drin.«, Goslarsche Zeitung, 15.12.2011

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bastian Bielendorfer ist Poetry-Slammer, Studienabbrecher, angehender Psychologe und Lehrerkind. Zusammen mit seiner Freundin versteckt er sich vor den guten Ratschlägen seiner Eltern in Köln.

Alle Produktbeschreibungen


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Eigentlich müsste man nicht dieses wirklich witzige Buch, sondern die Kritiker rezensieren.

Im Grunde genommen ist es immer die gleiche einfache Frage, die sich vor einem Buchkauf stellt: was für einen Zweck soll dieses Buch für mich erfüllen und enstpricht es anschließend meine Erwartungen. Um die Diskrepanz gering zu halten liest man (kleiner Tipp) die Inhaltsangabe, ein paar Seiten des Buches oder auch nur die amazon-Rezensionen durch.

Ich habe es mir dieses Buch für den Urlaub gekauft und wollte einfach nur unterhalten werden. Dies ist mir auch gelungen, selten habe ich über den Inhalt eines Buches so lauthals lachen müssen, wie bei diesem. Insbesondere die Russlandreise und das Praktikum beim Tierarzt.

Eine kurze Anmerkung zum Thema Fäkalhumor sei noch erlaubt. So was ist immer grenzwertig, wer aber das Literarische Quartett erwartet, sollte die Hände von diesem Buch lassen, ansonsten sei es allen wärmstens empfohlen. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Kommentar 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mein Interesse für ein Buch wird oft durch Talkshows geweckt, in denen ein Buch besprochen wird oder der Autor zu Gast ist. So war es auch im Fall von Bastian Bielendorfer. Sein erstes Buch war da schon längst erschienen, aber ich hatte noch nichts davon gehört

Ich fand den Autoren witzig und das, was er über seine Kindheit als Lehrerssohn erzählte, ebenso. Darum habe ich mir das Buch gekauft.

Über viele Begebenheiten, von denen dort berichtet wird, kann man tatsächlich sehr gut lachen, aber je weiter man in das Buch hineinliest, umso mehr hat man das Gefühl, dass doch vieles an den Haaren herbeigezogen ist. Denn nicht nur die Eltern des Autoren werden als Freaks beschrieben, und zwar manchmal sogar in dem Maß, dass ein Jugendamt eigentlich noch heute hellhörig werden müsste, sondern nahezu jeder aus dem Umfeld des Autoren.

Wenn das wirklich so gewesen ist, kann der Mann einem im Nachhinein ja noch leid tun, aber ich denke, dass er sich ganz gut aus der Schatztruhe der eigenen Fantasie bedient hat. Was ja auch nicht weiter verwerflich ist, denn diese Fantasie ist schon bemerkenswert und sicherlich eine gute Basis für einen Autoren.

Ich bleibe mit der Bewertung im Mittelfeld, auch wenn ich manchmal schon beinahe zu zwei Sternen hintendiert habe. Das Buch konnte mich einfach nicht fesseln, und ich musste mich immer wieder zwingen, es zur Hand zu nehmen.

Das schöne Geschichte über das Schaf Paula und die ernsten und glaubwürdigen Sätze zum Ende hin, haben mich dann umdenken lassen.

Drei Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Jeder Satz endet imVergleich mit irgendwelchen Superlativen. Endloses Geschwafel, dessen Witz irgendwo zwischen Khafka und Tolstoi liegt. So belanglos, so zusammenhanglos sind die Sätze und genauso endlos unerträglich langweilig. Nein, dieses Buch ist nicht witzig, sondern nur der krampfhafte Versuch in dem endlosen Geseier irgendetwas witziges zu konstruieren, was regelmäßig misslingt. Gelegentlich verzieht sich der Mund zu einem Schmunzeln. Mehr aber auch nicht. Es reicht bei weitem nicht aus zu unterhalten. Und irgendwann ertappt man sich wie man erst Absätze und dann ganze Seiten überspringt. Bis ich schlussendlich nach der Hälfte aufgebe, diese Rezension schreibe um danach den Rest im virtuellen Papierkorb verschwinden zu lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch als Geschenk für meine Cousine gekauft, die selber Lehrerkind ist. Sie hatte das Buch leider schon, so dass ich es jetzt lese. Bin allerdings noch nicht weit gekommen, daher kann ich aus eigener Erfahrung noch nichts sagen. Meine Cousine findet die Story allerdings völlig überzogen und sieht die Sache ganz anders. Sie konnte die Empfindungen des Autors aus eigener Erfahrung nicht nachvollziehen und ist der Meinung, das der Alltag eines Lehrerkindes ganz anders sein kann. Jedoch wird dies wohl jeder für sich anders sehen. Allerdings sagt sie auch, das es sich ja nur um eine Geschichte handelt und sie diese auch sehr amüsant und unterhaltsam fand. Sie hat mir daher trotzdem empfohlen das Buch einmal zu lesen. Ist immer schwierig ein Buch zu empfehlen wo doch jeder seinen eigenen Geschmack hat...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Da ich auch Betroffener bin. Außer mein Vater war beinahe alles Lehrer/ Lehrerin in meiner Familie. Wenn ich was "verzapft" hatte wusste es meine Mutter früher als ich selbst :/
Darum habe ich mir auch das Buch gekauft, weil ich wissen wollte wie es einem Mitbetroffenen so ergangen ist.
Das Buch ist sehr witzig aber manchmal etwas überzogen. Richtig fesseln tut es mich auch nicht. Aber ich habe ja auch erst angefangen zu lesen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von WoGo VINE-PRODUKTTESTER am 2. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Eine Biographie, wie es sicher massenhaft in Deutschland gibt - auch ohne Eltern aus der Lehrerschaft, wenn man von der ständigen Notenvergabe im Privatbereich absieht. Der Leser erkennt manches wieder aus der beschriebenen Zeit, wird allerdings aus der Lebensgeschichte immer wieder herausgerissen. Denn dem Autor liegt offenbar viel an vordergründiger Witzigkeit, am nächsten Lacher, dafür wenig an inhaltlicher Stringenz - das ist unter Schülerzeitungsniveau. Nichts gegen Humor der ganz einfachen Sorte, aber den zahlreichen, wirklich an den Haaren herbeigezogenen, plumpen Wie-Vergleichen merkt man das Gewollte zu stark an. Da schreit jemand wie ein Mönch, der im Keller eine Ziege vergewaltigt, da ist der Hund dumm wie dreißig Kilo Esspapier, da schwillt ein Kopf rot an wie eine Pavianrosette, Scrabble macht weniger Freude als eine Wurzelbehandlung mit der Kettensäge. Was als einzelner, schräger Vergleich vielleicht hingehen könnte, ist in so großer Menge der Lesbarkeit sehr abträglich, außer vielleicht für schmerzbefreite Mario-Barth-Fans. Im gesamten Buch kommt kein einziger positiv konnotierter Mensch vor, es wirkt vielmehr so, als habe sich jemand etwas fäkalhumorig-therapeutisch von der Seele geschrieben. Das mag dem Autor helfen, ein Gewinn für Leser ist es nicht.
7 Kommentare 116 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen