Facebook Twitter Pinterest
20 Angebote ab EUR 31,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Legend of Zelda: The Minish Cap

Plattform : Game Boy Advance
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
4.7 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
17 gebraucht ab EUR 31,00 3 Sammlerstück(e) ab EUR 43,61

Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Game Boy Advance
  • USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben
  • Medium: Videospiel
  • Artikelanzahl: 1

Produktinformation

  • ASIN: B00030GS80
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 12,7 x 2,5 cm
  • Erscheinungsdatum: 12. November 2004
  • Bildschirmtexte: Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.878 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  • Auslaufartikel (Produktion durch Hersteller eingestellt): Ja
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

In seinen zahlreichen Abenteuern hat der allseits beliebte Held Link sämtliche Ecken und Winkel Hyrules erkundet. Doch niemals hätte er gedacht, dass direkt vor seinen Füßen ein nahezu unentdecktes Land schlummert. Umso verblüffter ist er natürlich, als er eines Tages die magische Minish Cap entdeckt. Kaum hat er sie aufgesetzt, schrumpft er auch schon auf Minigröße zusammen. Und hier unter dem Gras begegnet er einem Volk, von dem er bislang noch nie gehört hatte: den Minish People.
Die Winzlinge haben sich aus allem, was die "großen" Einwohner von Hyrule so wegwerfen, eine eigene Zivilisation aufgebaut. Doch ihre bescheidene Existenz ist bedroht. Eine unheimliche Macht versucht, die Minish People aus dem Weg zu räumen. Ihre einzige Chance auf Rettung wäre ein wahrer Held, darum setzen die Minish People jetzt alle ihre Hoffnungen auf Link.
Und natürlich stürzt der sich sofort in dieses neue Abenteuer. Geschickt nutzt er die neu erworbene Fähigkeit, mit seiner Mütze Dinge nach Belieben schrumpfen zu lassen. Und auch durch die verstreuten Kinestone-Relikte kann Link immer neue Spezialfähigkeiten erwerben. Damit stehen die Chancen wieder einmal sehr gut, dass Link auch die Minish People vor ihrem tragischen Schicksal bewahren kann.

FEATURES:
- Die Entdeckung miteinander verwobener Welten: Links Königreich und die Miniwelt der Minish People
- Kinestonefragmente, die miteinander verbunden werden müssen, um Geheimnisse zu entschlüsseln
- Labyrinthartige Dungeons und Gegner, die das Zeug zu Klassikern haben
- Mit brandneuen Items wie z.B. dem Saugapparat, der alles schießen kann, was er eingesaugt hat
- Multiplayer für bis zu 4 Spieler
- Kompatibel mit Game Link-Kabel und Wireless Adapter.

Produktbeschreibung des Herstellers

In seinen zahlreichen Abenteuern hat der allseits beliebte Held Link sämtliche Ecken und Winkel Hyrules erkundet. Doch niemals hätte er gedacht, dass direkt vor seinen Füßen ein nahezu unentdecktes Land schlummert. Umso verblüffter ist er natürlich, als er eines Tages die magische Minish Cap entdeckt. Kaum hat er sie aufgesetzt, schrumpft er auch schon auf Minigröße zusammen. Und hier unter dem Gras begegnet er einem Volk, von dem er bislang noch nie gehört hatte: den Minish People.
Die Winzlinge haben sich aus allem, was die "großen" Einwohner von Hyrule so wegwerfen, eine eigene Zivilisation aufgebaut. Doch ihre bescheidene Existenz ist bedroht. Eine unheimliche Macht versucht, die Minish People aus dem Weg zu räumen. Ihre einzige Chance auf Rettung wäre ein wahrer Held, darum setzen die Minish People jetzt alle ihre Hoffnungen auf Link.
Und natürlich stürzt der sich sofort in dieses neue Abenteuer. Geschickt nutzt er die neu erworbene Fähigkeit, mit seiner Mütze Dinge nach Belieben schrumpfen zu lassen. Und auch durch die verstreuten Kinestone-Relikte kann Link immer neue Spezialfähigkeiten erwerben. Damit stehen die Chancen wieder einmal sehr gut, dass Link auch die Minish People vor ihrem tragischen Schicksal bewahren kann.
FEATURES:
- Die Entdeckung miteinander verwobener Welten: Links Königreich und die Miniwelt der Minish People
- Kinestonefragmente, die miteinander verbunden werden müssen, um Geheimnisse zu entschlüsseln
- Labyrinthartige Dungeons und Gegner, die das Zeug zu Klassikern haben
- Mit brandneuen Items wie z.B. dem Saugapparat, der alles schießen kann, was er eingesaugt hat
- Multiplayer für bis zu 4 Spieler
- Kompatibel mit Game Link-Kabel und Wireless Adapter.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Videospiel
Das wäre natürlich eine Sensation - aber das ist der Titel leider nicht geworden. Was er aber geworden ist, ist einfach erklärt: Ein absolut hochwertiges, klassisches Zelda mit einigen neuen Toches. Aber es soll nicht zu viel vorweg genommen werden; gehen wir doch schnell mal auf die einzelnen Punkte ein.
Die langjährigen Zelda-Kenner und -Spieler werden sich auch bei "The Minish Cap" sehr schnell zurecht finden, für alle anderen (gibt's da wen?) sei schnell erklärt:
Die Story ist einfach - Prinzessin Zelda wird - wieder einmal - in Gefahr gebracht. Diesmal allerdings nicht von Links altem Nemesis Ganon/Ganondorf, sondern von einem bösen Magier namens "Vaati". Wer dieser ist wird im Laufe des Spiels erklärt. Es liegt nun an unserem Freund in der grünen Mütze, ein legendäres Schwert (ganz was neues) wiederherzustellen und den Fluch, der auf Prinzessin Zelda liegt (die Ärmste wurde versteinert) zu brechen. Dazu muss der Spieler natürlich wieder ein eine Vielzahl Dungeons steigen und einige Quests erledigen, ehe das gelingt.
Soviel mal kurz zum Inhalt; wirklich Neues wird leider nicht geboten, aber das erwartet man sich von einem Zelda-Teil eigentlich nicht.
Stilistisch wurde interessanterweise ein Mittelweg zwischen "A Link To The Past" (DEM Kult-Zelda-Teil, und mit Sicherheit der Beste nach "Ocarina Of Time", das bis heute unübertroffen ist) und dem ersten Gamecube-Teil "The Wind Waker" geschlagen: So sind zB die Animationen von Explosionen, aber auch der Zeichenstil von Link selbst näher an WW dran als an ALTTP.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 4. Januar 2005
Format: Videospiel
Meine erste Begegnung mit Zelda hatte ich mit "Links Awaking" auf dem legendären Gameboy Classic. Seit diesem Zeitpunkt hat mich die Serie gefesselt, allerdings eher auf Nintendos Heimkonsolen, ein GB-Zelda ist mir nicht mehr in die Hände gekommen, zumindest nicht bis kurz vor Weihnachten.
Mit The Minish Cap erwartet den Spieler ein unglaubliches Spiel. Kenner der Zeldareihe fühlen sich direkt heimisch: Die Musik, die Grafik, die Waffen, die Gegner = Zelda eben. Die Entwickler von Flagship haben aber auch genügend Neuerungen eingebaut: Die Möglichkeit, auf Minish-Größe zu schrumpfen ist dabei die größte und am besten umgesetzte Neuerung. Das Spiel hat mich sofort vor meinen GBA gefesselt und ich konnte erst wieder aufhöhren, als meine Hände von Krämpfen geschüttelt wurden. Den Schwierigkeitsgrad habe ich durchweg als angenehm empfunden. Die Kämpfe sind nicht zu schwer und die Rätsel nicht zu leicht. Dazu kommt eine große Spielwelt, die durch das Schrumpf-Feature quasi im Umfang verdoppelt wird und unzählige Secrets.
The Minish Cap ist das für mich bisher beste GBA-Spiel und trägt den Namen Zelda nicht nur zu recht, sondern verhilft ihm noch zu neuem Glanz. Fazit: Besser als Windwaker aber nicht ganz so gut wie OoT. Mit Sicherheit aber das beste GBA-Spiel aller Zeiten.
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videospiel Verifizierter Kauf
Ich habe wirklich alle Zelda teile durchgespielt und mir natürlich auch diesen Teil zugelegt. Sicher sind alt bekannte Gegner da und richtigen Zeldas-Fans aus den ersten Jahren fallen schon einige "Wiederholungen" ins Auge.
Alles in allem ist das Spiel jedoch neu. Und kein Remake o.ä.
!!!Neue Endgegner, neue Abenteuer und Rätsel!!!
Mich hat es satte 20 Stunden Rätseln gekostet bis ich durch war (ein paar Dinge Fehlen noch). Aber alles hat gestimmt. Zelda hat die Atmosphäre vom SNES Vorgänger und man versinkt direkt im Spiel. Da gehen schnell mal 2-3 Stunden um ohne das man es merkt.
Eine sehr schöne (fast schon zu bunte) Grafik rundet das Spielerlebniss ab. Alleine der Sound kann hin und wieder nerven Nach 30 min. ah, ah, ah von Link stört es schon manchmal. Aber trotzdem 5 Sterne für gute Grafik, Spielgefühl und Sound.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videospiel
Als ich mir meinen goldenen GBA SP mit dem Zeldateil "The Minish Cap" kaufte, erwartete ich viel von dem neuen Abenteuer - und wurde nich enttäuscht. Das Game ist spannend und fesselnd zu gleich, auch wenn es nicht seeeehr umfangreich ist. Aber das ist bei einem Zeldatitel eigentlich egal - die Faszination zählt.
Dieses Abenteuer handelt vom jungen Link, der zusammen mit Prinzessin Zelda das Schwert von Links Opa, Alberich, dem Sieger des diesjährigen Schwertkampfturniers übergeben muß. Der Sieger ist der mysteriöse Vaati, ein Minish, wie sich später herausstellt, der nur durch eine Wunschmütze zu einem Bösewicht wurde. Vaati möchte die Kraft des Force erlangen und versteinert Prinzessin Zelda.
Nun ist es an Link, den Fluch von Zelda zu nehmen. Dafür muß er die 4 Elemente finden und deren Kraft auf das Schwert übertragen, damit es zum heiligen Schwert (Schwert der Vier) wird. Aber er ist nicht allein. eine seltsame Mütze, Ezelo, hilft ihm bei seinen Abenteuern und sorgt dafür, dass Link sich per Teleporterplatte in einen Minish verwandelt. Somit sind ihm dann bisher nicht erreichbare Bereiche zugänglich.
Die Legende erzählt von einem Helden (Link), der von den Minish das heilige Schwert erhielt, um das Böse (Ganon) zu bekämpfen - somit ist "The Minish Cap" wohl der Vorgänger von "Four Swords".
Viele verzwickte Rätsel warten darauf gelöst zu werden. Manche schafft Link nicht allein - aber zum Glück hat er das Schwert der Vier, mit dem er sich erst verdoppeln, dann verdreifachen und am Ende vervierfachen kann. Macht euch auf ein absolut geniales Abenteuer gefasst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen