Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop OLED TVs Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2014
Ich konnte mir nicht vorstellen, was ein Buch über "Die Kinder von Golzow" der Serie noch hinzufügen könnte. Nun, jetzt weiß ich es. Das Buch enthält zu jedem einzelnen Film nicht nur umfassende Informationen bezüglich der Herstellung und der Mitwirkenden, sondern umfaßt ebenso einen umfangreichen Schriftverkehr des Regisseurs mit staatlichen Stellen, Fernsehsendern und anderen, in dem es überwiegend um Förderung und Möglichmachung der Serie geht. Die Schwierigkeiten, aber auch die Vorgaben staatlicher oder anderer Stellen sind sehr entscheidend für das jeweils abgelieferte Endergebnis. Wenn man die Filme sieht, weiß man das natürlich nicht. Wenn man das Buch kennt, kann man die Filme nochmals anders betrachten und teilweise auch bewerten.
Zusätzlich zum Genannten enthält das Buch jeweils zeitgeschichtliche Jahreschroniken, die die persönlichen Lebenswelten der Protagonisten neben das große Weltgeschehen stellen - etwas, was ja auch im persönlichen Leben im Sinnen von "Was habe ich eigentlich gemacht, als damals dieses oder jenes passierte" interessant ist.
Wem übrigens Winfried Junges Art in den Filmen mißfällt, der wird auch in dem Buch reichlich Gelegenheit zum Ärgern bekommen. Junge hat ja die Fähigkeit, mit einer gewissen drängenden Weinerlichkeit ans Gewissen seiner Gegenüber zu appelieren, zur Perfektion gebracht. Genau diesen Duktus findet man auch in seinen Briefen, bei denen es um Förderung geht, wieder. Aber wie die Kinder von Golzow immer wieder gute Ansätze fanden, Junge mit seinen Anliegen ins Leere laufen zu lassen, so kann man das als Leser natürlich auch tun. Ich habe das Buch eher mit etwas innerem Abstand zu Junge und voller Begeisterung für's Thema gelesen. Denn, und das darf man bei aller denkbarer Kritik an Junges Art nie vergessen, wenn er nicht so wäre, wie er ist, wäre die Serie niemals das geworden, was sie ist. Insofern: dieses Buch ergänzt und erweitert das, was die Filme in jeder Hinsicht bieten, um ein großes, wichtiges und unterhaltsames Stück an Hintergrundinformation.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2012
.....mit zahlreichen Fotos, vorausgesetzt man interessiert sich für das Thema. Schon bemerkenswert wie hartnäckig das Ehepaar Runge war, um diese grandiose Langzeitbeobachtunsstudie zu vollenden. Schade das sie eingestellt wurde bzw. werden mußte. Meinen Respekt an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieses Projekt mittlerweile Kultstatus besitzt. Sehr zu empfehlen das Buch.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Die DVD's waren super, aber von dem Buch war ich leider etwas enttäuscht. Hatte eine ganz andere Vorstellung. Wer sich für diese Thematik der Langzeitdoku interessiert, dem empfehle ich die komplette DVD-Staffel ohne Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2010
Super, wer die Serie sah für den ist es eine wunderbare Ergänzung. Ein ganz brauchbares Stück, im Sinne das Buch zur Serie.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden