Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lebenslänglich (Ein Fall ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: untere Buchkante leicht beschädigt
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Lebenslänglich (Ein Fall für Annika Bengtzon, Band 7) Taschenbuch – 1. April 2010

4.1 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,80 EUR 0,13
65 neu ab EUR 9,80 23 gebraucht ab EUR 0,13

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Lebenslänglich (Ein Fall für Annika Bengtzon, Band 7)
  • +
  • Kalter Süden (Ein Annika-Bengtzon-Krimi, Band 8)
  • +
  • Nobels Testament (Ein Fall für Annika Bengtzon, Band 6)
Gesamtpreis: EUR 29,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

1962 geboren, wuchs in Nordschweden auf. Jahrelang hat sie für verschiedene Zeitungen und Fernsehsender gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Stockholm und ist nach wie vor als Reporterin tätig. Für ihren Roman "Olympisches Feuer" wurde sie von der Schwedischen Krimiakademie mit dem Poloni-Preis für das beste Debüt des Jahres 1998 ausgezeichnet.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Liza Marklunds Ermittlerin, die Journalistin Annika Bengtsson, stösst dieses Mal im Rahmen ihrer Arbeit auf den Fall der ehemaligen Polizistin Julia Lindholm, die ihren Ehemann David und ihren kleinen Sohn ermordet haben soll. Da David Lindhom beliebt und prominent war, hat Julia nicht mit Verständnis oder Nachsicht zu rechnen. Annika wiederum stösst bei ihren Recherchen auf einige Ungereimtheiten rund um Davids Tätigkeiten. Zudem wird die Leiche von Julias kleinem Sohn nicht gefunden. Wie in allen bisherigen Marklund-Romanen muss Annika auch wieder diverse private Probleme
bewältigen.

Soweit die Ausgangsposition, die einen durchaus spannenden Krimi ergibt. Die Personenzeichnungen sind zudem gelungen: man kann sich sowohl mit Annika als auch mit Julias Freundin, die eine gewisse Rolle in der Geschichte spielt, recht gut identifizieren. Hat also auch einen emotionalen Zugang zu der Geschichte. Gleichzeitig stösst einen Marklund aber auch immer wieder aus dieser bequemen Position, weil keine ihrer Figuren nur gut/sympathisch oder nur schlecht/unsympathisch ist. Man liest das Buch also bis kurz vor Schluss sehr gespannt. Und alles wäre gut...wenn Marklund nicht in allerletzter Minute einen neuen Handlungsstrang andeuten würde, der absolut ungelöst bleibt. Auch die Enttarnung des/der Schuldigen bleibt unbefriedigend, weil damit verschiedene Verknüpfungen nicht aufgelöst, Motive nicht klar werden. Und so bleibt man am Ende eines spannenden Buches doch unzufrieden zurück.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von R.E.R. VINE-PRODUKTTESTER am 3. November 2010
Format: Taschenbuch
In derselben Nacht, in der Annika mit ihren Kindern aus ihrer brennenden Villa flieht, wird in Stockholms Innenstadt der angesehene Polizist David Lindholm in seiner Wohnung ermordet. Seine Frau Julia liegt blutüberströmt im Badezimmer und gilt als Tatverdächtige. Vom vierjährigen Sohn der beiden fehlt jede Spur. Die "böse Frau" hätte ihn mitgenommen, ist das einzige was aus der verstörten Ehefrau herauszubekommen ist. Nur Annika glaubt an die Unschuld der jungen Mutter und beginnt zu recherchieren.

"Lebenslänglich" ist ein neuer Fall für Annika Bengtzon. Er schließt nahtlos an den Vorgänger "Nobels Testament" an. Der Roman besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil erleben wir die Mord- und Brandnacht im Juni und die darauffolgenden Tage. Klar strukturiert und temporeich arrangiert, präsentiert Marklund die Fakten. Die Vorverurteilung der Ehefrau durch die Medien. Die Verbindung zu Annika, die mit Julia und deren Polizistenkollegin Nina einmal für eine Reportage auf Streife gegangen war. Den Verdacht Annikas, das noch eine andere "Wahrheit" existieren müsse. Die Spurensuche in der Vergangenheit des Opfers. Das private Chaos, das die Trennung von ihrem Mann und der Verlust von Haus und Besitz mit sich bringt. Der zweite Teil beginnt Ende November kurz vor Beginn des Prozesses. Hier führt die Autorin in einem dramatischen Finale alle Fäden zusammen, präsentiert eine spektakuläre Auflösung und zeigt wie sich die Unordnung in Annikas Leben geregelt hat.

Liza Marklund verbindet im vorliegenden Fall die Problematik des Polizistenmordes in Verbindung mit der lebenslangen Freiheitsstrafe sowie die Trennung von Annika und ihrem Mann und die daraus resultierenden Schwierigkeiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wieder mal superspannend, wie alle Romane ( bis auf Prime Time ) um die eigenwillige und zwiespältige Reporterin Annika Bengtzon.
Vor allem die Zeitnähe zum Vorgänger "Nobels Testament" hat mir gefallen.
Der Nachfolger "Kalter Süden" liegt schon bereit.
Interssierten würde ich empfehlen, wirklich mit dem ersten Roman "Studio 6" einzusteigen, da man nur so die Entwicklung der Protagonistin
nachvollziehen kann.
Lisa Marklund zeigt, daß es nicht der Schilderung extremer Brutalität bedarf, um eine fesselnde Krimireihe zu schreiben,in der auch aktuelle,
realistische Probleme aufgegriffen werden.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Annika Bengtzons 7. Fall!
Stockholm, in einer Juninacht: David Lindholm, ein angesehener Polizist, wird erschossen in seinem Bett aufgefunden, seine Frau Julia hockt völlig verstört im Badezimmer und von ihrem vierjährigen Sohn fehlt jede Spur. Bald gerät Julia in den Verdacht, nicht nur ihren Mann, sondern auch den kleinen Alexander umgebracht zu haben ...
Mit der intensiven Stimme von Judy Winter, spannend. aus dem Leben gegriffen, weiter so. Für mich absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Liza Marklund hat mit Annika Bengtzon eine Figur geschaffen, die mit jedem Band glaubwürdiger und stimmiger wird. Dadurch verschieben sich die Verhältnisse vom jeweils anstehenden Kriminalfall und der Figur, die daran arbeitet, bzw. darüber schreibt. Aus der Figur der Reporterin ist längst ein interessanter Mensch geworden über den zu lesen genauso spannend ist, wie über den Kriminalfall.
Der subtile Humor mit dem Liza Marklund ihre "Heldin" ausstattet, sorgt dafür, daß sie mir für ein paar Tage fehlt, nachdem ich das Buch ausgelesen habe.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der neue Thriller von Liza Marklund setzt genau dort an, wo ihr letzter Fall 'Nobels Testament' aufgehört hat. Annika wurde von ihrem Mann verlassen, und nachdem ihr Haus bis auf die Grundmauern abgebrannt ist, sitzt sie mit den beiden Kindern buchstäblich auf der Straße. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und meistert nicht nur ihre neue private Situation mit Bravour. Auch beruflich hängt sie sich voll rein, glaubt sie doch an die Unschuld der von der Öffentlichkeit schon vorverurteilten Ehefrau.

So entwickelt sich der etwas zäh beginnende Roman zu einem fesselnden Thriller. Mit sorgsam dosierter Action und viel spannungsreicher Recherchearbeit gelingt es Lisa Marklund, uns bis zur letzten Seite zu fesseln. Ein weiterer sehr guter Skandinavien-Krimi.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden