Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Leben ohne Chef und Staat: Träume und Wirklichkeit der Anarchisten Taschenbuch – 8. März 2006

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 18,59
Taschenbuch, 8. März 2006
EUR 20,00
1 gebraucht ab EUR 20,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der Autor erklärt in diesem Buch die Grundsätze der Anarchie, und gewährt somit einen Ausblick auf die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunft nationaler und internationaler Bewegungen. Es werden die größten anarchistischen Projekte geschildert. Diese gliedern sich immer wieder in eine Story, die die jeweilige Situation aus der Sicht einer Person zeigt. Den Fakten, die verdeutlichen, was in allen Einzelheiten geschah. Und der "Moral von der Geschicht", in der der Autor seine Lehren aus den jeweiligen Ereignissen zieht. Dieses Buch ist eine Mischung zwischen Sachbuch und Roman. Sehr interessant, lehrreich und spannend!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch erzählt sieben wichtige Beispiele für anarchistische Aktionen/Errungenschaften in der Geschichte. Jeder Abschnitt beginnt mit einer frei nacherzählten Kurzgeschichte ("Story"), dann kommen die tatsächlichen, trockenen historischen Fakten ("Geschichte"), und schließlich kommentiert Horst Stowasser die damaligen Ereignisse kritisch ("Moral"). Das Buch enthält viele historische Fotos, eingescannte Dokumente (vor allem Zeitungen) und Illustrationen.

Zum Inhalt:
0. "Die lachenden Verlierer. Eine Einleitung in dieses Buch, aber auch in den Anarchismus"
1. "Machno" = vor etwa 70 Jahren befreite eine Guerilla-Armee ein Gebiet von der Größe Irlands in der Ukraine; die Region war mehr als drei Jahre anarchistisch, bevor die Bolschewiki - angeblich ihre Verbündeten - dem ein blutiges Ende setzten
2. "Mörder und Märtyrer" = ja, die Geschichte des Anarchismus kennt durchaus auch Terroristen und Attentäter (allerdings ist die überwältigende Mehrheit der Anarchisten gegen jede Gewalt); hier die Geschichte von Simón Radowitzky
3. "Der Plüschsessel" = Johann Most, seinerzeit der populärste Sozialdemokrat, wird Anarchist; in einem geradezu luxuriösen Gefängnis schreibt er revolutionäre Werke
4. "Kinderkram" = als die Polizei die Einwohner der südamerikanischen 'Communidad del Sur' verschleppte, übernahmen die Kinder und leiteten die Kommune alleine weiter
5. "Der Bankräuber mit den kaputten Schuhen" = über Buenaventura Durruti, den Robin Hood Spaniens, und wie die Anarchisten zum ersten Mal ein ganzes Land verwalteten (Spanien, bevor die Faschisten dem ein blutiges Ende setzten)
6.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein sehr informatives Werk, das mit vielen Vorurteilen aufräumt und in den Geschildert ist das die Anarchisten in einigen Fällen ihr Ziel von einer freien Gesselschaft kurz vor den Durch bruch waren oder es sogar einige Zeit in die Tat umgesetzt haben, aber zum schluss immer mit den Mittel der Gewalt in die Knie gezwungen wurden. Es auch wird anhand von Beispielen gezeigt das so eine Gesselschaft nichtdazu verurteilt ist im Chaos und Gewallt unterzugehen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. Juli 2001
Format: Taschenbuch
In diesen Buch werden auf verständlicher Weise die Grunsätze der Anarchie erklärt. Durch historische Beispiele werden Vorurteile wiederlegt und gezeigt das bei der Anarchie in der Praxis sogar schon mal Umsetzungen erfolgt sind. Das besondere an diesen Buch ist aber auch die Mischung. Jedes Kapitel besitzt eine Gliederung zwischen, Story, Geschichte und Moral. Dieses werk ist jeden ans Herz zu Legen der sich mit diesen Thema auseinandersetzen will.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden