Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 16,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Leb wohl, Schlaraffenland: Die Kunst des Weglassens von [Düringer, Roland, Arvay, Clemens G.]
Anzeige für Kindle-App

Leb wohl, Schlaraffenland: Die Kunst des Weglassens Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99

Länge: 192 Seiten

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Was kostet mich ein Schritt zurück und was bekomme ich dafür? Ist mein verklärter Blick auf das einfache Leben meiner Kindheit nur ein Trugbild, oder ist der Schritt zurück der erste Schritt nach vorn, um Anlauf zu nehmen und den großen Graben der Verheißungen zu überspringen? Roland Düringer erzählt im Gespräch mit Clemens G. Arvay von seinem Selbstversuch, ein Leben wie früher zu führen und dabei die Zukunft zu gewinnen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Roland Düringer wurde für den Film Hinterholz 8 mit dem österreichischen Filmpreis Goldene Romy als bester österreichischer Schauspieler ausgezeichnet. Seine weiteren Erfolge waren die Filme Muttertag und Poppitz. Neben seinen Auftritten als Kabarettist führt Düringer seit Januar 2013 ein Videotagebuch, in dem er seinen Ausstieg aus den Systemen und die dadurch verursachten Veränderungen dokumentiert. Clemens G. Arvay studierte Biologie und Angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz. Als Agrarbiologe und freischaffender Sachbuchautor beschäftigt er sich mit nachhaltigen und sozial verträglichen Formen des Landbaus und der Lebensmittelproduktion. Er unterrichtet ökologische Landwirtschaft an der Fachhochschule Joanneum in Graz. Bisher erschienen von ihm unter anderem die Sachbücher Der große Bio-Schmäh und Friss oder stirb.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1149 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: edition a; Auflage: 1., Aufl. (18. November 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GA54D5C
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #108.430 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Danke für dieses Buch! Als treue "Verfolgerin" des Blogs "Gültige Stimme" habe ich mich auf das Buch sehr gefreut. Für mich die wichtigste conclusio: Egal,worum es geht-immer das eigene Hirn einschalten,reflektieren und handeln. Liest man im Duden das Wort konsumieren nach,dann gibt es dazu recht eigentümliche Erklärungen. Ich versuche es eher abzuleiten mit con summare im Sinne von mit der Zeit immer mehr werden, anwachsen, indem etwas zu etwas Vorhandenem hinzukommt und sich dabei in bestimmter Weise auswirkt. Alles,was wir tun oder nicht tun hat Auswirkungen-IMMER! Herrn Düringer für seine gewählte Lebensweise zu kritisieren oder gar zu diffamieren führt meines Erachtens gänzlich am Sinn vorbei,denn es geht nicht um Herrn Düringer an sich,sondern um uns alle als denkende und handelnde Menschen. Warum man da immer einen Stempel braucht,den man irgendjemandem auf das Hirn drücken kann,verstehe ich nicht. Ich bin dankbar für diese Denkansätze und vielleicht machen solche "Querdenker" ja auch Angst. Man sollte dabei aber immer bedenken,dass Angst (von angustus=eng) das Gegenteil von Offenheit und Liebe ist und wir eigentlich nicht nur uns Menschen respekt-und liebevoll behandeln sollten,sondern auch unseren Lebensraum,den wir bewohnen=Erde. In diesem Sinne kann ich offenen Herzens eine Buchempfehlung abgeben,denn es ist keine Berieselung,kein be-konsumiert Werden,sondern ein Schubser ans eigene Hirn!
8 Kommentare 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Meine Meinung über das Buch „Abschied vom Schlaraffenland“ von Roland Düringer und Clemens Arvay.
Dieses Buch handelt von Roland Düringers Experiment wie er sein Leben veränderte und dabei versuchte der Konsumgesellschaft und deren Fehlentwicklungen auszusteigen und welche Gedanken er dabei hatte.
Das Ganze gliedert sich in mehrere Kapitel auf und er versucht dabei viele wichtige Alltagsthemen aufzugreifen und erklärt dabei seine persönliche Sicht der Dinge.
Das Ganze ist Großteils in Form einer Diskussion zwischen Düringer und Arvay dargebracht worden.
Herr Arvay hat auch dieses Buch zu ca. 95% für Herrn Düringer geschrieben was aber im Vorwort erklärt wird.
Was mir besonders an diesem Buch gefällt ist das es ohne krampfhafte Ideologien oder Dogmen auszukommen versucht und auch nicht versucht andere Menschen, die mit dem im Buch beschriebenen Lebensstil nichts anfangen können, schlecht zu machen.
Ein sehr sympathischer Ansatz wie ich finde.
In wie weit der in seinem Buch beschriebene Lebensstil auf andere Menschen übertragbar ist sei aber dahingestellt.
Oder wie ich es sagen würde: „ It's Düringers way but not my way“
Ich finde aber das jeder halbwegs mündige Mensch der selbstständig denken kann sich selber seine Gedanken darüber machen sollte was er mit seiner Lebensweise anrichtet oder ob er überhaupt mit seiner Art zu leben zufrieden ist.
Darum geht es meiner Meinung nach in diesem Buch.

PS:
Für die Leute die keinen Bock auf lesen haben oder aus Geldgründen das Buch nicht kaufen wollen aber sich trotzdem für die Gedanken des Herrn Düringer interessieren die sollten sich den Videoblog von Herrn Düringer ansehen.
[...] nennt sich das Ganze und dort erzählt er über seine Erlebnisse und Gedanken die er hat.
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Roland Düringer, geboren 1963 in Wien, ist ein österreichischer Kabarettist und Schauspieler.
Clemens G. Arvay, geboren 1980, studierte Biologie und Angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz.

Düringer und Arvay diskutieren in diesem Buch in mündlicher Dialogform über „Gott und die Welt“, über unsere derzeitige Gesellschaft, die zu viel konsumiert, über Schauspielerei, Ernährung, gesunde Lebensweise, über den Begriff „Glück“, Motorräder, Geschwindigkeit und Flucht. Das Gespräch ist jedoch viel zu oberflächlich ausgefallen und die Aussagen sind voll mit Plattitüden und Allgemeinplätzen, wie Düringer ja selbst an zwei Stellen in diesem Buch behauptet:

„Auch in unserem Gespräch ist es doch so. Wir sollten,wenn unser Gespräch einmal niedergeschrieben ist, überprüfen, wie viele unserer Aussagen auf eigenen Erfahrungen beruhen und wie viel davon im besten Fall wiedergekäute fremde Erfahrungen sind.“

„Weil eben, wie bereits besprochen, viele „Meinungen“ in unseren Köpfen nicht auf eigenen Erfahrungen beruhen, sondern auf reinem Wiederkäuen fremder Ansichten.“

Leider erging es beiden Gesprächspartnern nicht anders, als die oben zitierten Vorwürfe nahe legen.
Es werden viele Themen angeschnitten, kein einziges Thema in Tiefe und Breite beleuchtet. Ein sehr seichtes Buch. Ich hätte mir von Düringer, den ich als Kabarettisten sehr schätze, mehr erwartet. Sein Fazit lautet im Prinzip: man soll für sich und seine unmittelbare Umgebung leben und auf zu viele Konsumgüter verzichten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Oft sind die negativen Bewertungen eines Produktes interessanter als die positiven, darum lese ich sie gerne zuerst. Ich selbst schon seit Jahren mit stark reduziertem Konsum von Medien wie Fernsehen oder Zeitungen, und dies ohne Ideologie, sondern aus Mangel an Interesse. Daher habe ich erst sehr spät (erst jetzt) von diesen "Selbstversuch" mitbekommen.

Spannend finde ich, dass die Menschen hinter den negativen Bewertungen anscheinend nicht mal ansatzweise verstehen, worum es hier zu gehen scheint. Ein paar YOUTube Videos und Interviews mach es doch eigentlich sehr deutlich. Meinem Verständnis nach möchte Herr Düringer niemanden bekehren, sondern seine Erfahrungen und Gedanken mitteilen und natürlich auch Geld verdienen, woran ich nichts verkehrtes sehe. Und da hier niemand bekehret werden muss, soll auch niemandem vorgeschrieben werden wo, wie und ob er das Buch kauft und wie er es liest. Insofern ist auch der Vertriebsweg über Amazon und Kindle nur scheinbar ein Widerspruch zum Thema.

Ich kaufe jetzt das Buch und bin einfach neugierig. Insofern auch Danke an die negativen Bewertungen, die mich erst recht zum Kauf motiviert haben.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover