Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Latte Igel, Band 1: Latte... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Latte Igel, Band 1: Latte Igel und der Wasserstein Gebundene Ausgabe – 10. Juli 2008

4.2 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 3,89
73 neu ab EUR 14,99 14 gebraucht ab EUR 3,89

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Latte Igel, Band 1: Latte Igel und der Wasserstein
  • +
  • Latte Igel, Band 2: Latte Igel reist zu den Lofoten
  • +
  • Latte Igel, Band 3: Latte Igel und der Schwarze Schatten
Gesamtpreis: EUR 44,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sebastian Lybeck wurde 1929 in Helsinki geboren. Er studierte zunächst zwei Jahre lang Mathematik und Chemie, ging aber dann zur Zeitung und machte eine Ausbildung zum Journalisten. Mit dem Schreiben begann er schon während der Schulzeit. „Ich schreibe über alles, das mit dem Leben, der Liebe und dem Wunder, dass wir hier auf dieser Erde leben, zu tun hat. Warum? – Gedichte und Geschichten sind sich sehr ähnlich, und als ich das erste Mal eine Geschichte für eine Zeitung schrieb, wurde ihr so viel Aufmerksamkeit zuteil, dass ich danach noch mehr geschrieben habe. Meist kürzere, aber auch ein paar längere Erzählungen, wie z.B. die über Latte Igel.“ Seinen ersten Erfolg hatte er mit einer Übersetzung von Morgensterns "Galgenliedern". Neben weiteren Übersetzungen veröffentlichte er diverse Gedichtbände und Kinderbücher. "Latte Igel und der Wasserstein" erschien 1958 und erhielt im Jahr darauf einen Sonderpreis im Rahmen des Deutschen Jugendbuchpreises. Abgeschiedenheit sucht der Autor nicht. „Die besten Werke entstehen in einer guten Atmosphäre. Aber es ist schwierig, das genauer zu erklären. Ich muss mich an einem Ort längere Zeit aufhalten, herumwandern, Menschen treffen und einfach am sozialen Leben teilnehmen.“ Sebastian Lybeck lebt mit seiner Familie in Schweden.

Daniel Napp, 1974 geboren, studierte in Münster Grafikdesign. Schon während seines Studiums wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er arbeitet als freier Illustrator in einer Ateliergemeinschaft in Münster und hat bereits zahlreiche Bilder- und Kinderbücher illustriert. 2008 erhielt er für sein Buch "Schnüffelnasen an Bord" den "Paderborner Hasen".


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich hatte mir eingebildet, die "Klassiker" meiner Jugendzeit zu kennen - aber Latte Igel habe ich tatsächlich erst jetzt durch und mit meinem Sohn entdeckt.
Und wir waren beide begeistert! Eine tolle Sprache, eine spannende Geschichte, mitreißend und herzlich. Ein altbekannter Plott: Held zieht aus, um die Welt zu retten und gegen das Böse zu kämpfen... dabei muss er weite Wege gehen, sich ins Unbekannte trauen, vielen Gefahren trotzen - natürlich zusammen mit getreuen Gefährten...
Ich war beeindruckt, dass man so etwas altersgerecht und nicht-ausufernd für junge Leser bzw. "Zu-Hörer" schreiben kann, ohne das es aus Erwachsenensicht plump wirkt.
Ganz besonders wichtig waren für meinen Sohn aber die liebevollen Bilder dieser gelungenen Neuauflage, durch die er die Geschichte schon einmal vorweg auf das gute Ende hin überprüfen konnte - sonst hätte mein zugegebener Maßen "zartbeseiteter" 6jähriger die Spannung wohl nicht gut ertragen... Nachdem er sicher war, das die Geschichte gut endet, hat er sich der Spannung genüsslich hingegeben.
Übrigens sind auch die übrigen Geschichten von Latte Igel genauso empfehlenswert und hochwertig.
Dank der großen Schrift auch wunderbar zum Selberlesen für Grundschüler geeignet.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Am einfachsten beschreibt man die Geschichten um Latte Igel als klassische Fantasy, nur eben für Kinder. Es gibt also Fantasy-typisch einen unerschrockenen Helden samt treuem Begleiter, die zusammen übermächtige Feinde besiegen, es gibt eine schwere Aufgabe zu lösen (durch die Reise in ein fernes Land, auch wieder typisch), und es geht typischerweise mehr um als eine spannende Geschichte als um Logik oder ähnliche Nebensächlichkeiten.

Weil es für Kinder ist, wird der Held von einem Igel dargestellt, sein Freund ist ein Eichhorn, die Feinde sind Wölfe, Luchse und Bären. Dennoch hatte ich am Anfang des Vorlesens für meinen 7jährigen Sohn durchaus Zweifel, ob das Ganze nicht zu starker Tobak ist: Auf den ersten Seiten wird das Verdorren von Latte Igels Wald beschrieben, und da ist alles trocken, traurig und hoffnungslos. Das geht so in die Richtung von Frodo im Lande Mordor, kurz vor dem Schicksalsberg, um im Fantasy-Genre zu bleiben.

Die Durststrecke endet dann aber zum Glück durch den Hinweis des Raben Korp auf den Wasserstein, der das Dilemma beheben kann und den Latte Igel sich sofort zu suchen aufmacht. Es beginnt das, was in diesem Genre "Quest" genannt wird: die Reise des Helden, um den rettenden Gegenstand zu suchen. Etwas untypisch ist höchstens, dass der Hinweg sich hier ziemlich unproblematisch gestaltet und die Gefahren erst auf dem Rückweg lauern - normalerweise ist es bei dieser Art von Geschichten umgekehrt.

Nochmal die Frage, wie kindgerecht das Buch nun ist. Würde man nur den Text sehen, hätte ich da ziemliche Zweifel, jedenfalls für Kinder ab 6 Jahren. Die Geschichte klingt großenteils ernst und düster, da gibt es viel Todesgefahr und Verzweiflung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In dieser spannenden Geschichte geht es um Abenteuer, Mut, gute Taten und Freundschaft. Dazu kommen faszinierende Gestalten wie eine winzige Hexe, hinterlistige Wölfe, ausgekochte Luchse und gefährliche Bären. Aufregende Schauplätze wie eine höhlenartige Burganlage, ein Luchspalast in den Baumwipfeln oder wackelige Hängebrücken über tiefen Schluchten bereichern das Geschehen. Mein 4-jähriger Sohn und ich haben die Lektüre sehr genossen. Der Autor schafft es, eine hohe Spannung zu erzeugen, ohne Ängste auszulösen.

Das Buch wurde 1956 geschrieben und ist kein bisschen verstaubt! Im Gegenteil, die Sprache ist so zeitgemäß wie die Geschichte zeitlos ist. Die Neuausgabe des Thienemann-Verlags wurde zudem von Dr. Brumm-Erfinder Daniel Napp auf nahezu jeder Doppelseite wunderschön, großflächig und farbig illustriert. Bleibt zu hoffen, dass der Verlag die Fortsetzung in der gleichen Aufmachung nachlegen wird.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wir haben das Buch für unsere beiden Söhne zum Vorlesen gekauft. Das ist schon eine Weile her. Sie waren damals im Kindergartenalter. Latte Igel ist ein "Guter" und das Gute siegt in dieser Geschichte, aber, im Gegensatz zu manch anderen Büchern, hat dieses Kinderbuch keinen moralisierenden Unterton. Eine tolles, spannendes Märchen, aber ohne Prinzen und Prinzessinen. Besonders gelungen sind die Illustrationen. Band II, mit den weiteren Abenteuern Latte Igels, ist inhaltlich etwas anspruchsvoller und auch unheimlicher, dennoch ebenso empfehlenswert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Toll geschrieben, gut gewählte Figuren, spannend bis zum Ende.
Hatte mich auf Rezensionen verlassen - bin nicht enttäuscht worden - mein Sohn ebenfalls nicht!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden