Facebook Twitter Pinterest
EUR 17,49
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Last Stand (Limited Uncut Hero Pack) [Blu-ray] [Limited Edition]

4.2 von 5 Sternen 313 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Limited Uncut Edition
EUR 17,49
EUR 15,99 EUR 8,89
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • The Last Stand (Limited Uncut Hero Pack) [Blu-ray] [Limited Edition]
  • +
  • Sabotage - Uncut [Blu-ray]
  • +
  • Maggie - Uncut [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 38,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Genesis Rodriguez, Jaimie Alexander, Peter Stormare, Forest Whitaker
  • Regisseur(e): Kim Jee-Woon
  • Format: Limited Edition, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 7.1), Englisch (DTS-HD 7.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 31. Mai 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 108 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 313 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00BSJ2ZZ0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.707 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ex-Drogen-Cop Owens bekämpft seit einiger Zeit nur noch die Verbrechen in der verschlafenen Grenzstadt Sommerton Junction. Deren ländliche Idylle ist jedoch vorbei, als der berüchtigte Drogenboss Gabriel Cortez aus einem FBI-Gefängnistransport entkommen kann. Begleitet von einer Bande gesetzloser Söldner, die vom eiskalten Burell angeführt wird, rast Cortez mit einer getunten Corvette Z1 Richtung mexikanischer Grenze. Sein Weg führt ihn dabei direkt durch Sommerton Junction. Und genau dort wollen John Bannister und seine Gesetzeshüter den gejagten Verbrecher stellen. Owens will sich zunächst aus dem unausweichlichen Duell heraushalten, greift dann aber doch ein. Schließlich ist dies seine Stadt und hier ist ER das Gesetz …


Pressezitate:
"Grosskalibrige Mega-Action" (Blu-ray Magazin)
"Action alter Schule!" (Ruhr Nachrichten)

VideoMarkt

Als der skrupellose Drogenkartellboss Cortez bei einer Haftverlegung dem FBI entkommen kann und mit einem frisierten Sportwagen Kurs auf die wenige Stunden entfernte mexikanische Grenze nimmt, glaubt er alle Hindernisse hinter sich gelassen zu haben. Doch in einem Kaff in New Mexico, das er auf dem Weg in die Freiheit passieren muss, sitzt der in die Jahre gekommene Sheriff Owens. Und der hat nicht die Absicht, der nächstbesten hergelaufenen Übermacht von Profikillern und Söldnern so einfach zu weichen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
Arnie is back!

Ich muss zugeben, ich war ein wenig skeptisch, aber diese Skepsis verflog schon nach wenigen Minuten.

Natürlich ist der gute alte Arnie nicht mehr so frisch wie früher, das tut der Sache und dem Filmvergnügen jedoch keinerlei Abbruch.

Regisseur Kim Jee-Woon, der auch beim hoch gelobten und beinharten „I Saw The Devil“ (in der ungeschnittenen Black-Edition sehr zu empfehlen) Regie führte,
hat hier ein sauberes Stück 80-er-Jahre-Kino im guten alten Schwarzenegger-Stil abgeliefert:

Action, miese Bösewichte, ein (hier nicht ganz) einsamer Held, einige Brutalitäten und einige klasse Gags - so war das Rezept früher
- und es funktioniert noch heute.

Dazu eine klasse Bild- und Tonqualität, hier kann der Heimkinofreund ohne Bedenken zugreifen und den Film käuflich erwerben.
Wenn geschossen wird, dann kracht es ordentlich, der Ton ist räumlich, präzise und knochentrocken, so muss es sein.
Auch der Subwoofer bekommt ordentlich Arbeit.

Natürlich handelt es sich hier um keine tiefenpsychologische Abhandlung über den Abgesang der Menschheit, sondern um einen straighten Actionthriller.

Wer die alten Arnie-Filme mochte, der ist hier goldrichtig.

Noch kurz zur Handlung:

Sheriff Ray Owens (A. Schwarzenegger) hat es sich in einem kleinen Kaff der USA an der Grenze zu Mexiko gemütlich gemacht.
Außer dass hier mal einer falsch parkt, passiert nicht viel.
Eines Tages jedoch macht sich eine üble Gang in dem Kaff breit und Arnie muss die großen Kaliber auspacken, um die Brut auszuräuchern…

Achtung, nur die 18er-Fassung ist ungeschnitten, Finger weg von der 16er!
6 Kommentare 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Arnold Schwarzenegger ist ganz schön in die Jahre gekommen, denn er sieht ziemlich verhaut aus. Für die Rolle als ausrangierten Sheriff in einem kleinen Kaff ist er aber genau der Richtige. Sein zerfurchtes Gesicht glänzt zwar leider nach wie vor nur durch minimalistische Mimik, aber den alten Haudegen, der es allen nochmal zeigt, was er auf dem Kasten hat, ist ihm auf den Leib geschrieben.
Die Handlung ist hinreichend bekannt: Provinz-Polizisten müssen sich mit echten Gangstern messen. David gegen Goliath, sozusagen. Alles an dem Film ist totaler Mainstream geworden, aber eben verdammt guter Mainstream. Die Figuren sind schräg und verschroben, die Gangster wirken nicht wirklich extrem gefährlich (so wie in Savages), aber das war wohl auch nicht beabsichtigt.
Die Atmosphäre, die über dem Film liegt, erinnerte mich oft an die Eastwood-Filme der 70er Jahre, besonders "Der Mann, der niemals aufgibt" (The Gauntlet) ist mir ständig in den Sinn gekommen, als ich "The Last Stand" gesehen habe. Wer diese Art von Filmen mag, wird begeistert sein, aber das ist nun mal nicht jedermanns Sache, und so kann ich auch durchaus nachvollziehen, daß es Action-Fans gibt, die mit "The Last Stand" nicht sehr viel anfangen können. Dies hier ist klassische Old-School-Action für alle Liebhaber von 70er/80er Jahre-Filmen, nur daß "The Last Stand" handwerklich wesentlich besser gemacht ist als seine Vorbilder.
Die zweite Hälfte des Films wirkt unglaublich unterhaltsam, und das langgezogene Finale ist ein Hammer geworden. Genauso habe ich mir Arnies Rückkehr ins Action-Kino immer vorgestellt! Die Kämpfe zwischen guten Cops und bösen Gangstern sind ein Augenschmaus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
INHALT:

Nach einer bewegten Vergangenheit als Gesetzeshüter in Los Angeles hat sich Ray Owens einen ruhigen Job als Sheriff in der Kleinstadt Sommerton Junction ausgesucht. Doch als ein Gangsterboss dem FBI entkommt und dessen Fluchtroute genau durch Sommerton Junction führt, ist es mit der Ruhe vorbei:Einige Söldner sind schon im Ort, um die Flucht nach Mexiko vorzubereiten. Als einer seiner Deputies erschossen wird, macht Sheriff Owens klar, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört ...

KRITIK:

Also ‚The Last Stand’ ist einfach eine Wucht:

Den Machern ist das Kunststück gelungen, einerseits das Actionkino der kultigen 1980er fortzuführen, ohne dass dies zum bloßen Zitatenkino verkommen würde wie bei ‚The Expendables’ oder wie bei Quentin Tarantino. Die große Stärke des Films ist der deutlich gealterte Arnold Schwarzenegger:Während andere Stars, die die 50 bereits überschritten haben, so tun, als wären sie noch immer 20, und dadurch zur eigenen peinlichen Karikatur geraten, macht Arnold Schwarzenegger aus seinem Alter keinen Hehl, worauf der Film dann auch in einigen Szenen und Dialogen gekonnt eingeht. Wenn doch die Macher der ‚James Bond’-Reihe auch den Mut hätten, die Titelrolle mit einem älteren Darsteller zu besetzen:Ich meine, 50jähriges Dienstjubiläum und dennoch ist James Bond stets Mitte 30? Lächerlich!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden