Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Joe2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 7,77 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: svalv
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Last Man Standing

4.1 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,77
EUR 7,77 EUR 0,31
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Joe2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Last Man Standing
  • +
  • Last Boy Scout [DVD]
  • +
  • Hudson Hawk - Der Meisterdieb (15th Anniversary Edition) [Special Edition]
Gesamtpreis: EUR 17,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bruce Willis, Christopher Walken, Bruce Dern, Alexandra Powers, David Patrick Kelly
  • Komponist: Ry Cooder
  • Künstler: Walter Hill, Lloyd Ahern II, Sara Risher, Freeman Davies, Michael De Luca, Arthur Sarkissian
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 13. Mai 2005
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0007ZB4WQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.611 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein schmutziges Kaff an der mexikanisch-texanischen Grenze. Zwei brutale Gangsterbanden haben hier das Sagen und schicken jeden in die Wüste, der ihren Geschäften im Weg steht. Die restlichen Einwohner verkriechen sich voller Angst in ihren Häusern. Eines Tages kommt ein geheimnisvoller Fremder (Bruce Willis)in den Ort. Um schnell an Geld zu kommen, bietet Smith sich sowohl der einen als auch der anderen Bande als Söldner an und spielt beide Seiten in einem perfekt geplanten Täuschungsmanöver gegeneinander aus. Es kommt zum entscheidenden tödlichen Kampf - und es wird nur einen geben, der ihn überlebt.

Amazon.de

Regisseur Walter Hill, bestens bekannt für Filme über echte Männer und Gewalt, ist mit seinem Quasi-Remake von Akira Kurosawas Samurai-Klassiker Yojimbo - der Leibwächter gewaltig ins Straucheln geraten. Last Man Standing mag ambitioniert sein, er ist aber nicht wirklich spannend. Die Geschichte entspricht essenziell der von Kurosawa, nur wurde sie aus Japan in eine staubige kleine Stadt im Texas der 30er Jahre verlegt, wohin es zwei Gangsterbanden aus Chicago verschlagen hat, die in einem brüchigen Waffenstillstand nebeneinander leben. Bruce Willis spielt nun einen einsamen Outlaw, der sich beiden Gangs anschließt und sie gegeneinander ausspielt, denn er hat eigene Pläne. Schließlich ist er nicht zufällig nach Texas gekommen. So eskaliert die Gewalt hin zum blutigen Höhepunkt.

Neben Willis spielen Christopher Walken, David Patrick Kelly und Michael Imperioli die Hauptrollen in diesem einsamen, alles verwüstenden Gangsterkrieg. Fans von Gangsterfilmen wollen Filme wie diesen sehen. Hill hat seinen virtuosen Inszenierungsstil perfekt in die von ihm fast schon märchenhaft erzählte Geschichte eingebracht. Der fehlende Humor aber killt beinahe den Film, denn ohne Humor wirkt er einfach nur düster. Dies reicht nicht aus, um Spannung oder Tempo zu erzeugen. --Jeff Shannon

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Last man Standing ist sicher kein Film, der in die Geschichte eingehen wird, aber für jeden der den Typische Bruce Willis Film a la Stirb langsam mag, viel Action, derbe Sprüche, ein absolutes Muss!!!! Kurz zur Story ohne Spoiler: Willis landet als Kopfgeldjäger in Amerika der 1920iger Jahre in einem verfallenen Nest, was ausschließlich von zwei verfeindeten Mafiagruppen bewohnt wird, und legt sich natürlich mit beiden an um das beste für sich rauszuschlagen.... Anzüge, Knarren und außerdem noch Christopher Walken als fieser Gangster... mehr braucht es nicht, bestimmt schon zehn mal geguckt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Urs Muenger am 25. August 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
tja, man muss schon sagen Bruce Willis ist ein ziemlich cooler typ, auch wenn er schon lange nicht mehr einen guten film zustande gebracht hat, ist er wohl dennoch mein action-hero nr.1.
hier ein alter klassiker mit rattenscharfem bild und tollem klang. He's the man
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich schließe mich vorbehaltlos der Meinung aller Vorrezensenten an und bin Zuschauer eines typischen Willis Films gewesen, mit allen Dingen , die da reingehören.
Aber eine möchte ich doch noch anmerken , denn es kam meines Erachtens zu kurz bei den Kritiken.
Mr. Smith hatte ein Herz für die Frauen und ging erstaunlich hohe Risiken ein um für deren Befreiung zu sorgen.
Macht den Film noch sehenswerter für mich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Nachdem ich den Film seit seinem Erscheinen auf Blu Ray daheim habe, möchte ich hier meine Rezension nachliefern:

Zum Film: Jericho ist ein Westernstädtchen irgendwo in Texas. Hier regieren nicht nur Staub, Wind und Schmutz sondern auch der Mobb in Form zweier Gangsterbanden im Stile von Al Capone. Das Alkoholgeschäft ist hier genauso ein Thema wie in Chikago. Um die Prohibition schert sich kaum einer. In diese verrufene Stadt, die "bestimmt auf keiner Landkarte verzeichnet ist" kommt eines Tages eine mysteriöser Fremder namens John Smith (Bruce Willis) Nachdem er einem unfreundlichen Empfangskomitee mit Feuerkraft gezeigt hat, wo der Hammer hängt, beginnt er auf raffinierte Art und Weise, sich bei beiden Banden mit Informationen verschiedenster Art interessant zu machen. Nach etlichen Konflikten, Schiesseren und viel Gewalt, kann man dann schon ahnen, wer am Ende der "Last man Standing" sein wir.

Kritik: "Last man Standing" hat mir sehr gut gefallen, und gehört für mich zu den besten Filmen, die Bruce Willis gedreht hat. Obwohl Regisseur Walter Hill sich einen japanischen Film als Vorbild genommen hat, sind die Parallelen zum Sergio Leone Klassiker "Für eine Handvoll Dollar" mit Clint Eastwood unübersehbar. Und Bruce Willis hat während des Filmes so manchen coolen Spruch ("Tschuldigung, wenns weh tut") auf Lager.

Zur Blu Ray: Die BR bietet ein gutes und oftmals ein sehr natürliches wirkendes Bild. Die Schärfe zeigt sich szenenbedingt gut bis sehr gut. Die Gesichter der Schauspieler sind in Nahaufnahmen manchmal so scharf zu sehen, das man beinahe jede Hautpore sieht. Dann wieder wirken manche Szenen fast zu weich. Filmkorn und Filmrauschen sind zeitweise vorhanden, stören aber kaum.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Miese, verrauschte Qualität ... und der Film ist sterbenslangweilig. Spannungsbogen ? Fehlanzeige ! nicht mal ordentliche Gewaltdarstellung zu sehen. Absolute Zeitverschwendung. Ich wundere mich über die vielen positiven Rezensionen. Wenn Gangsterfilm, dann "Es war ein mal in Amerika" ... Bruce Willis` schwächste Rolle :(
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wissen ist manchmal doch ein Segen. Das habe ich gerade wieder gemerkt, als ich in einer der Rezensionen hier las, dass der Film auf gar keinen Fall ein Kurosawa-Remake sein könnte, sondern doch auf jeden Fall ein Remake von "Für eine Handvoll Dollar". Aaaaalso: "Für eine Handvoll Dollar" IST ein Remake von Kurosawas "Yojimbo"!!! "Last Man Standing" ist ebenfalls ein Remake von "Yojimbo", also sollte es dem geneigten Cineasten nicht verwundern, dass "Last Man Standing" und "Für eine Handvoll Dollar" sich ähneln. Soviel dazu, dass man sich vor solchen Statements doch ein wenig informieren sollte.
Aber zum Film. Die schlichte aber gute Story von Kurosawa, die ich hier jetzt nicht nochmal zusammenfasse, wurde meiner Meinung nach von Walter Hill sehr atmophärisch in Szene gesetzt, die Musik von Gitarrengröße Ry Cooder (später verantwortlich für "Buena Vista Social Club") ist absolut meisterhaft, untermalt jede Szene wunderbar und lässt sich sogar getrennt vom Film genießen. Willis spielt den Macker gekonnt wie immer, bei ihm störts einfach nicht, ihn zum tausendsten Mal in der selben Rolle zu sehen. Außerdem weiß man ja seit 12 Monkeys, dass der Gute mehr kann, da darf er auch ruhig mal wieder die alten Stiefel tragen. Christopher Walken spielt mir ein bisschen zu Stereotyp, der Mann muss doch mehr drauf haben als immer nur denselben Bösen, oder? Aber das zieht den Film nicht groß runter.
Viel gibt's nicht zu sagen, ein gelungener Actionfilm, einer der besten der neunziger auf jeden Fall, keine nervigen Sprüche à la "the Rock", eher trockener Humor (wenn überhaupt), ziemlich gnadenlos und voll wunderbarer Schießereien!
2 Kommentare 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen