Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Last Days ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von coolbooks-4y
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr gut erhalten, Versand erfolgt sofort ! ! !
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: derallerletztekrieger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Last Days

2.6 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,99
EUR 3,83 EUR 0,71
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Last Days
  • +
  • Cobain - Montage of Heck (OmU)
  • +
  • Kurt Cobain - Tod einer Ikone
Gesamtpreis: EUR 26,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Pitt, Lukas Haas, Asia Argento
  • Regisseur(e): Gus van Sant
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 11. Mai 2007
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000NVLHVW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.260 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der introvertierte junge Rockmusiker Blake haust mit seinen Bandkollegen in einem entlegenen Haus. Auf der Suche nach Inspiration zu neuen Songs zieht es ihn immer wieder hinaus in die Natur. Seine Manager und Freunde versuchen, ihn noch einmal zu einer einträglichen Welttournee zu bewegen. Doch Blake lässt sich treiben… LAST DAYS ist eine hypnotisierende Hommage an Kurt Cobain. Kaum ein anderer Rockstar der 90er-Jahre hat eine gesamte Generation junger Menschen so geprägt wie der Leadsänger der US-amerikanischen Grunge-Band Nirvana. Im April 1994 nahm er sich das Leben, und bis heute kursieren die wildesten Gerüchte über seinen Tod.

VideoMarkt

Blake ist ein junger Rockmusiker, der an seinem Leben vorbeilebt. Er vegetiert mit seinen Bandmitgliedern in einem entlegenen Haus vor sich hin, aber er kann weder mit der Musik noch mit seiner Freundin etwas anfangen. Stattdessen flüchtet Blake sich immer wieder hinaus in die Natur oder in exzessiven Drogenkonsum. Als seine Manager ihn zu einer lukrativen Konzerttournee bewegen wollen, macht er komplett dicht, kapselt sich noch mehr von seiner Außenwelt ab und begeht schließlich in einem Geräteschuppen Selbstmord.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Sicherlich, sollte jemand der einen spektakulären Hollywood-Streifen über das Ableben und die letzten Tage von Kurt Cobain sehen möchte, sich doch andersweitig umgucken. Hier liefert einer der größten Regisseure des 21. Jahrhunderts, Gus van Sant, seine Hommage an Kurt Cobain ab. Dieser Film ist Kunst, daher für die meisten Menschen auch schwer zugänglich, denn der Film zeigt auf verschiedenen Ebenen einen einsamen, zutiefst traurigen Menschen - Blake. Blake ist nicht Kurt und Kurt ist nicht Blake. Blake ist lediglich eine Anlehnung and Kurt. Man erkennt es optisch, die Kleidung, die Haare. Dies ist bewußt so gewählt, denn niemand weiß wirklich wie es im inneren von Kurt Cobain ausgesehen hat. Er hatte es zu lebzeiten stets betont, wie es ihn anwiedert, dass alle Welt versuche ihn zu analysieren, ihm irgendwelche Traumata anzudichten und wer weiß was sonst noch alles. Dieser Film versucht dies nicht. Er erklärt nichts, klärt nichts auf, will nirgends hin. Last Days fühlt sich an wie die Stille nach einem Konzert, wie der Kater an einem Sonntagmorgen. Man ahnt welches lautes Leben Blake geführt hat, man könnte es als die Ruhe vor dem Sturm bezeichnen.

Gus van Sant führt uns durch die letzten Tage in langen Kamerafahrten und sich teilweise wiederholenen Szenen. Keine schnellen Schnitte, keine aufwendigen Musikarrangements. Jede Szene wirkt wie ein kleiner Kurzfilm und jede Musik ist sorgfältig ausgewählt und akribisch eingesetzt. Blake flieht in seine eigene Welt, er versucht den Menschen in seiner Umgebung aus dem Weg zu gehen, versucht unsichtbar zu sein. Die Kamera beobachtet ihn dabei, er wird wie ein Gespent verfolgt - durch den Wald, durch sein Haus und eben seine letzten Tage.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es ist erstaunlich mit wie wenig Worten ein Film doch auskommen kann. Ein sehr sanfter und leiser Film der Kurts Melancholie und sein sich oft nicht verstanden fühlen von den Mitmenschen zeigt. Der Film hat gerade deshalb Wirkung, weil er so ruhig ist und ganz ohne Hollywood-Action auskommt. Manchmal wird minutenlang kein Wort gesagt oder die Kamera endlos auf eine Stelle gehalten. Manche mögen das vielleicht als langweilig empfinden, ich finde es versetzt einen in diese ruhige Melancholie, die den ganzen Film umgibt. Michael Pitt sieht Kurt Cobain stellenweise wirklich zum verwechseln ähnlich, das ist gut gelungen. Auch wenn Kurt in diesem Film nicht Kurt sondern Blake heißt, weiß doch jeder Nirvana-Fan um wen es hier geht. Der Film zeigt Situationen, Minuten ohne etwas zu erklären. Die Melancholie und das vorbeiziehen der letzten Tage wenn man schon abgeschlossen hat. Für die, die sich noch nicht mit Kurt Cobain beschäftigt haben wird dieser Film sicher zuviele Fragezeichen hinterlassen. Deshalb -1 Stern Abzug.

Das Bonus Musik Video von Michael Pitt im Nirvana-Style ist ebenfalls sehr gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ehrlich gesagt dacht ich bei einlegen der DVD sie sei defekt, da direkt am Anfang des Films für einige Zeit nicht gesprochen wird.
Wer sich außerdem etwas mit Kurt Cobain und seinem Leben beschäftigt hat, wird diverse ungenauigkeiten bemerken.
War im großen und ganzen kein schlechter Film jedoch nichts was man sich regelmäßig zuhause ansieht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Last Days" erfüllt nicht die Erwartungen an eine Hollywood-Verfilmung eines Rockstar-Lebens (oder -Todes), wie ja am enttäuschten Grundton einiger Rezensionen zu erkennen ist.
Im Gegenteil: "Last Days" versucht gar nicht erst, scheinbar eindeutige Fakten zu einem scheinbar authentischen Portrait Cobains zusammenzukleben; stattdessen bewegt sich Blake (Cobains Alter Ego in diesem Film) wie in einer endlosen Spirale der Vereinsamung, löst sich immer mehr von den Regeln der Kommunikation. Sein langsamer Abschied vom Leben wird nicht geschönt, nicht verklärt, nicht mit Bedeutung versehen. Der Zuschauer muß sich selbst ein Bild machen, ob Blake womöglich zu wenig geliebt, von seinen Freunden zu wenig wahrgenommen wird, oder ob er schon zu weit von Drogenexzessen zerstört ist. Van Sant entzieht sich jeder Bewertung, jeder Moral. Das macht "Last Days" zu einem klugen, sensiblen, behutsamen Film; die Besetzung und die filmische Umsetzung machen ihn zum Meisterwerk.

Dabei velangt der Film dem Zuschauer einiges ab: Sehr langsam erzählt er von Blakes latzten Tagen, fast unerträglich lang erscheinen manche Einstellungen, wo die Akteure erst im Lauf der Handlung in den Bildausschnitt geraten und ihn wieder verlassen, bevor dann sehr spät in die nächste Szene geschnitten wird; so wirken manche Szenen roh, fast ungestaltet, wie von einer zufälligen Beobachterposition aus aufgenommen. Doch das macht den Reiz des Filmes aus: Man muß sich dem ruhigen Rhythmus der Szenen anvertrauen, genau hinsehen und hinhören. Mancher wird das langatmig finden, mich hat es völlig gepackt.

Was van Sant mit seinen Schauspielern durch Ausprobieren, durch Improvisation erreicht hat, ist überraschend und originell.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden