Facebook Twitter Pinterest
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,93
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Lang Lang Live in Vienna Doppel-CD

4.4 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,92 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 20. August 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 8,92
EUR 5,91 EUR 0,30
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch hardliner-music und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
44 neu ab EUR 5,91 16 gebraucht ab EUR 0,30

Hinweise und Aktionen


Lang Lang-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Lang Lang Live in Vienna
  • +
  • Liszt - My Piano Hero (Standardversion)
  • +
  • The Mozart Album
Gesamtpreis: EUR 28,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. I. Allegro con brio
  2. II. Adagio
  3. III. Scherzo (Allegro)
  4. IV. Allegro assai
  5. I. Allegro assai
  6. II. Andante con moto
  7. III. Allegro ma non troppo

Disk: 2

  1. I. Evocacion
  2. II. El puerto
  3. III. Fete-dieu a Seville
  4. I. Allegro inquieto - Andantino - Allegro inquieto - Andantino - Allegro inquieto
  5. II. Andante caloroso - Poco piu animato - Piu largamente - un poco agitato - Tempo I
  6. III. Precipitato
  7. Etude Op. 25, No. 1 in A-Flat Major
  8. Polonaise No. 6 in A-Flat Major, Op. 53 "Heroic"
  9. Grand Valse Brillante No. 2, Op. 34 No. 1 in A-Flat Major

Produktbeschreibungen

Mit "Live in Vienna" veröffentlicht Star-Pianist Lang Lang seine erste Aufnahme bei Sony Classical. Im völlig ausverkauften großen Saal des legendären Wiener Musikvereins präsentierte Lang Lang dem begeisterten Publikum Werke von Beethoven, Albéniz, Prokofiev und Chopin. Die großartige Atmosphäre des Konzertes wurde in perfekter Qualität nicht nur für CD, sondern auch für DVD und Blu Ray Disc festgehalten. Gerade in Deutschland hatte Lang Lang auf einer großen Tournee mit zahlreichen Konzerten Tausende von Hörern für die in Wien gespielten Werke begeistert. Die limitierte Erstauflage der CD erscheint als hochwertiges Büchlein mit erweitertem Text- und Bildteil über das Wiener Konzert, mit den beiden CDs plus einer Bonus- DVD. Die Bonus DVD enthält das "Making of" des Konzertes in Wien und ein Interview mit Lang Lang.

Tracklisting:
CD1: Beethoven: Klaviersonaten Nr. 3 und Nr. 23 ("Appassionata")
CD2: Albéniz: Iberia Buch 1/Prokofiev: Klaviersonate Nr. 7/Chopin: Étude Op. 25 Nr. 1; Polonaise Nr. 6; “Grande Valse Brillante” Nr. 2
DVD: Trailer/Making of/Ausschnitte aus dem Konzertmitschnitt

„Lang Lang spielt die dritte Sonate von Ludwig van Beethoven auch ziemlich klassisch: streng und klar. […] Beethovens "Appassionata": Im Mittelteil des langsamen Satzes lässt Lang Lang die Welt um uns plötzlich vergessen. Das ist großartig und stimmungsvoll, klingt jenseitig und ganz aus sich selbst geboren. Nach der Pause folgt Musik von Isaac Albéniz, der erste Band aus "Iberia". Lang Lang kann alles am Klavier, vor allem Farben malen. Das beweist er hier eindrucksvoll. Wenn er darauf verzichtet, Musik automatisch zur Show werden zu lassen, ist er ein grandioser Pianist.“ CD der Woche
(NDR Kultur, 18.8.2010, zur CD „Live in Vienna“)

„Die Appassionata als Sportauto, so hat sie vorher noch kein Pianist gesehen. Tatsächlich legt sich der 1982 geborene Chinese in die Tasten wie ein Pilot in Kurven. Warum auch nicht; er ist jung, er hat die Lust und das Feuer. Erst zaubert er spinnwebenzartes Flimmern, dann rammt er dann steinharte Akkorde in sie hinein und lässt sie gleich darauf wieder sie auseinander gleiten, sanft, als sei nichts passiert. Aber diese technische Kraft und Spielfreude, seine magische, anschlagsdynamische Virtuosität überwältigte schon das Publikum vor elf Jahren.“ CD der Woche
(RBB Kulturradio, 23.08.2010, zur CD „Live in Vienna“)

„Wer einen neuen, traditionsungebundenen Beethoven entdecken möchte, der sollte sich diese CD anhören.“
(MDR Figaro, 16.08.2010, zur CD „Live in Vienna“)

„Neben der Klaviersonate Nr. 3 steht die „Appassionata“ auf dem Programm. […] Nur trägt sein Spiel keinesfalls heroische Züge. Statt eine Titanenschlacht zu entfachen, driftet er in fast schon impressionistische Klangbilder ab. […] überzeugt Lang Lang durch sensible Phrasierung und eine schimmernde Klangfarbenpalette. Prokofjews siebte Klaviersonate spielt er sanft, ja zurückhaltend, erst am Schluss donnert er ungehemmt los. Für die Zugabe hat er drei Chopin-Stücke – darunter die „Grande Valse“ – ausgewählt, bei denen er inbrünstig die Emotionen hervorkehrt.“
(Fono Forum, 09 /2010, zur CD „Live in Vienna“)

„Wenn Lang Lang in Wien auftritt, gibt es die große Show eines Stars - und zugleich soll ein ernsthaftes Konzert stattfinden, in dem der Star sich ganz in den Dienst der Werke stellt, die er spielt. In Wien ist das gelungen. […] Dynamisch und dramatisch geht er bis an die Grenzen und darüber hinaus. Und brillant gespielt ist beim chinesischen Star-Pianisten sowieso immer alles.“
(Concerti, 09/2010, zur CD „Live in Vienna“)

(4 stars performance; 4 stars recording) “…what he does with the Adagio is magical – each note is fastidiously weighted, with a delicate bloom…The first movement of his Appassionata is spaciously conceived, and he brings a properly Beethovenian authority to the variations of the slow movement, before segueing gracefully into a whirlwind finale…The pianism here [Albeniz] is intoxicatingly seductive… the chief appeal of this CD lies in the fact that it’s pulsatingly live, with the Chopin encores delivered to tumultuous applause. Lang Lang dares and wins”.
(BBC Music Magazine , 4 Sterne)

"Seine persönliche Spielweise begeistert…er ist ein mitreißender Pianist…hier lotet er Grenzen des Geschmacks aus, aber besticht mit dem ihm eigenen Farbenreichtum und jugendlichen Übermut…"
Interpretation: 5/6 (Piano News, 10/2010)

„Lang Langs Wiener Konzert macht alle Vorzüge dieses hervorragenden Pianisten klar. Beethoven spielt er leiht, sehr dynamisch und bei aller schwelgerischen Leidenschaftlichkeit…federnd. An der Prokofiev-Sonate kann man Lang Lang auch als hämmernden Klavierschlägertypen erleben. Der hat jedoch bei Chopin s heroischer Polonaise und ganz besonders in den sensiblen und noblen Farben der ersten drei Stücke aus Albéniz’ Iberia Suite eine eigensinnig feinsinnige Seite. Und so kommt man allseits aus dem Staunen nicht heraus.
(Kulturnews, 09/2010)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Neugierig geworden durch das Interview mit Lang Lang im Stern habe ich mir die aktuelle Aufnahme angehört und muss sagen, ich bin positiv überrascht. Ich hatte ein wenig die Befürchtung, das bei Lang Lang alles immer mehr zur Show und zum Popstar-Getue wird, aber er hat Substanz. Und exzentrische junge Künstler, Glenn Gould war auch so einer, beleben das Geschäft und gewinnen der Klassik neue Hörer. Seine Einstellung, was er sagt, gefällt mir und wie empfindsam Lang Lang die teilweise schon oft gehörten Klavierklassiker wie Beethovens "Apassionata" oder Chopins "Grande Valse brillante" spielt gefällt mir auch.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Superkonzert! Preis-Leistung stimmen, besonders wegen der DVD, die als Bonus dabei liegt und die einen guten Einblick in das Konzert in Wien gewährt.
Sehr empfehlenswert.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich habe nicht die CD gehört sondern die beiden identischen LPs. Dennoch wird in der musikalischen Substanz kaum ein Unterschied sein. Leider liegt davon nicht viel vor. Lang Lang ist technisch phänomenal, übertrifft wohl sogar Horowitz, aber es geht im m.E. fast immer nur um den brillanten Effekt, das "Klavierzertrümmern" a la Liszt. Der Prokoffief Sonate fehlt das flirrend-flüchtige, die Appassionata ist im ersten Satz sogar langweilig. Die Chopin-Polonaise wird in Dauerfortissimo und galoppierendem Tempo exekutiert. Und nach jedem Stück das Gebrüll der Fans...Hoffentlich ist Lang Lang in zwanzig Jahren ein reifer Künstler geworden, der seine Jugendsünden abgelegt hat. Derzeit ist er ein Popstar der Klassik, nicht mehr.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Forum in Vienna gibt es nur für die BESTEN! Lang Lang gehört dazu.Er hat auch ein
gutes Programm gewählt.Sein jugendliches Elan reisst uns mit.Für mich war es schon manchmal übertrieben.Trozt Allem bewundere ich seine hervorragende Technik!
Anna Nagy
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden