Gebraucht kaufen 35,95 €
KOSTENLOSE Lieferung Samstag, 3. Dezember. Bestellung innerhalb 14 Stdn. 6 Min.. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Hardware-Best
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?

Landwirtschafts-Simulator 19 Day One Edition - PC (exkl. bei Amazon)

Plattform : Windows
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
4,7 von 5 Sternen 1.540 Sternebewertungen

Nur noch 1 auf Lager

Wir haben eine Überraschung für dich
Hier findest du alle Aktionsgutscheine, Angebote und kostenlosen Probe-Abos, die du einlösen kannst. Siehe Bedingungen

Produktinformation

  • Alterseinstufung ‏ : ‎ USK ab 0 freigegeben
  • Produktabmessungen ‏ : ‎ 19 x 13.6 x 1.4 cm; 80 Gramm
  • Erscheinungstermin ‏ : ‎ 20. November 2018
  • ASIN ‏ : ‎ B07DLN57Q6
  • Herstellerreferenz ‏ : ‎ KA228866-68
  • Kundenrezensionen:
    4,7 von 5 Sternen 1.540 Sternebewertungen

Produktbeschreibung des Herstellers

Du suchst nach bestimmten Informationen?

Fragen und Antworten anzeigen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
4,7 von 5
1.540 globale Bewertungen

Spitzenbewertungen aus Deutschland

VINE-PRODUKTTESTER
Kundenrezension aus Deutschland 🇩🇪 am 26. April 2019
Kundenrezension aus Deutschland 🇩🇪 am 26. Januar 2022
Kundenrezension aus Deutschland 🇩🇪 am 20. November 2018
Kundenbild
2,0 von 5 Sternen Nachfolger mit zuvielen Kinderkrankheiten - gutes Paket - kein Quantensprung
Von T. Kr. am 20. November 2018
Vorab:
Persönlich halte ich den LS19 für einen gelungenen Nachfolger mit eindringenden Verbesserungsbedarf, preislich nicht überzogen. ** Leider muss ich die Bewertung auf zwei Sterne setzen, da nach Tagen viel negativ auffällt.
Es mangelt an alten, bereits in den beiden Vorgängern erbrachten Verbesserungen & an einigen Neuerungen fallen deutliche Logikfehler und extreme Verschlechterungen auf. Selbst für dieses eigentlich solide Vanillaprodukt!
*** - Nachdem ich das Spiel fast ein ganzes Jahr nicht wirklich angeschaut habe und mich bis zum erscheinen des Claas-DLC dem Vorgänger widmete, hat sich meine Meinung genüber dem LS19 nicht verbessert. Die Vanilla KI ist auch nach ettlichen Updates extrem "dumm" & das Spiel immer noch kitschig bunt. Die Farben zu kräftig und an Mankos wurde rudimentär gearbeitet. Finde ich persönlich sehr schade. Das Manko für Konsolenspiele findet den Weg auch hier in den PC. Das Claas-AddOn ist mMn wirklich super geworden und die spätere Dreingabe des Axion 900TT war eine wirkliche sehr gelungene Überraschung. Ich hoffe inständig, dass der nächste LS wirklich wieder so gut wird wie die Vorgänger. Allerdings werde ich mit dem Kauf eine längere Zeit warten & wären die Modder nicht so aktiv, würde ich diesen nichtmehr spielen.

Alles in Allem finde ich das Spiel eine ziemliche Enttäuschung & wirkt in der Performance unfertig. Vor allem wenn man die Vorgänger (LS15/17) in den Vanilla-Varrianten kennt. Es wirkt zu früh released und vieles überhastet undurchdacht. Modellvielfalt ist riesig, Gameplay gut durchdacht und die Grafik allgemein eine Augenweide. Essentielle Details wie extrem mieserable KI-Helfer, teilweise alt übernommene & nicht angepasse Modelle, am Thema vorbeigeschossene Mapgestaltung & schlecht umgesetztes Baussystem sind eine Blamage.

Da ich die Qualität der Vorgänger, vor allem LS15/17 sehr lange zu schätzen wusste, empfinde ich den LS 19 als Frechheit! Ich werde werde weiterhin die 17er Versin sielen & den 19er erstmal ein halbes Jahr liegen lassen.

Warum?
Das Spiel hat Neuerungen samt Kinderkrankheiten und an einigen Stellen stellt man deutliche Rückschritte fest, die in der nach Maßstäben der Vorgänger nicht vorkommen dürften. Gamebreaker ist die KI & das Baussystem (siehe unten)
Eine gute Basis in Punkto Grafik & Gameplay für kommendes dernächsten Jahre, sowie bislang für die Reihe riesige Vielfalt an gelieferten Fahrzeugen, Gerätschaften + einige Neuerungen und Veränderungen. J
Jedoch sollte man kein HighEnd-Grafik-Spiel oder eine perfektionistische Detailverliebtheit aus bekannten Communitymods erwarten! Es gibt Positives und leider viel Negatives, was dementsprechende Auswirkungen auf den Spielspaß hat. ** - Altgedienten werden sehr viele Fragezeichen über dem Kopf kreisen & das Spiel sehr kritisch hinterfragen.

Ich spiele die Reihe seit LS2008 mit Mods aus der Community und die Orginalversionen. Den LS17 mit den Kuhn & Ropa-DlC + ettlichen Mods über 400 Stunden über die Jahre. Meine persönliche Einschätzung nach mehreren Stunden Dattelei bezüglich Landwirtschaft im FS19. Da mich die Forstwirtschaft nicht wirklich reizt werde ich keine Wertung diesbezüglich abgeben.

Giants hat einige Wünsche & Verbesserungen aus der Community angenommen, eine Markenvielfalt ins Spiel gebracht die man z.B. aus dem LS17 bislang nur mit Mods kannte. Die Details welche gewünscht wurden, sind teils genial umgesetzt an anderer Stelle jedoch nicht nachvollziehbar. Auch das sie bis heute nicht am STEAM-only-Trend teilnehmen mit der Reihe, macht das Spiel zu einem wirklich guten Produkt, das diesen Preis mMn wert ist. An einigen Stellen wirken Neuerungen und Altbekanntes es noch unausgereift, gar überhastet, welche sich u.a. am Baussystem bei dem Ein oder Anderen auf den Spielspaß auswirken könnten.

Vielfalt hat auch Mankos.
Man kann hier nicht, wie von der Community angebotene Fahrzeuge & Objekte erwarten, wo extrem viel Liebe mit animierten Türen, Hauben, Steuerungselementen etc. bei einer solchen Vielfalt zu implementieren & gleichzeitig für alte Rechner gängig zu bleiben. Neue Modelle wurden mit schönen Details & Auflösungen, innen wie aussen versehen, können im Detailreichtum mit dynamischen Schlächen punkten. Es fehlen auch alte Fruchtsorten, aus welchem Grund auch immer erschließt sich mir nicht.

Die u.a. neuen Hirsche sind mMn sehr gut umgesetzt und reichen vollkommen aus. Entäuschend jedoch bei älteren Modellen wie dem Deutz TTV9340 wo man zwar das alte Modell von aussen verbessert, in der Kabine jedoch recht verpixelt ließ ähnlich beim Vorgänger, was auch auf andere Modelle zutrifft.
Leider wurden auch verschiedene Anhänger/Geräte aus den Vorgänger übernommen und nicht mit den Neuerungen versehen. Schade. Die Animationen für Pedale & Frontlader wurden auf die von mir angeschauten Modelle Fendt, JD 6R u.a. übernommen wie angekündigt. Bei anderen neuen Fahrzeugen wurde bei der Hälfte gestoppt. Auf Ältere nur teilweise übernommen. Wirkt teils halb fertig und auf die schnelle überzogen.

Auch beim Mapdesign hat man sich im Vergleich zu den Vorgängern nicht viel Mühe gegeben. Es sind zwar sehr viele Details zu finden, jedoch wirken sie als Gesammtes sehr überladen und verbastelt. Die unnötigen Wegen sowie Entfernungen tun ihr übriges.

Zur Performance wird Giants hoffentlich zeitnah Patches bringen. Da auch die Vorgängervarianten immer mit Kleinigkeiten zu kämpfen hatten, diese auch regelmäßig gepflegt wurden.

Pro:
- riesiger, lizensierter Fuhrpark mit logischer, einfacher Strukturierung
- sehr gut umgesetzte Fahrzeugsounds, Animationen für Licht und Bedienelementen
- neue Anpassungen im Markt für Fahrzeugkauf sehr gelungen & logisch stukturiert umgesetzt
- logisches Baussystem für den Hof & Tierzucht mit kleineren Macken (siehe unten)
- dadurch theoretisch frei in der Wahl seiner Tätigkeiten bezüglich Tierzucht
- Menü angepasst und besser strukturiert (mMn)
- Detailverliebtheit bei Tieren und Fahrzeugen, wo Wünsche der Spieler umgesetzt wurden
- überarbeitetes, detailierteres, realistischer ansprechendes Wettersystem
- immer noch kein STEAMzwang bei dem Spiel!!!
- Umgebungseffekte/Sound wie Vogelgesang und aufgeschreckte Vögel aus dem Feld
- neues Pflanzenschutzsystem sehr gut umgesetzt und detailliert (Biolandbau oder chemische Unterstützung)
- Feldübersäuerung > Kalken = mehr Ertrag
- auch wieder auf "schlechteren" Rechnern spielbar * (siehe unten)

Giants geht weiter den Weg auf der einen Seite soviel Realismus wie nötig zu bringen aber das Spiel gerade für Neueinsteiger nicht zu kompliziert zu machen. Die Mapgestaltung der Programmierer enspricht sicherlich nicht jedermanns Geschmack, wobei da die Community sehr schnell reagiert und sehr aktiv Kontent bringt.

Contra:
- Eco: abermals Preise der Bigpacks Ballen, Saatgut, Dünger & Futter etc. zu überzogen
- Logikfehler: Treibstoffverbrauch recht real gehalten, der Verschleiß hingegen exorbitant hoch & unverhältnissmäßig
- kein Rücksetzpunk zur Farm oder in die Nähe eines Hauptgebäudes, nur zum Verkäufer
- alte Modelle teils nur äusserlich verbessert, Kabine teils 1:1 übernommen
- grafisch teils extreme Spiegellungen
- für Neueinsteiger: Tutorials für Tiere fehlen
- Aufwand/Nutzen in den Erträgen ist bei Baumwolle, Zuckerrohr und Pappel nicht vorhanden
- Relation beim Reperaturintervall im Vergleich zum Spritverbrauch ist wirklich gelide gesagt extrem mieserabel
(Kraftstoffverbrauch kann man noch als etwas realitätsnah betrachten, Repkosten > da wäre jedes Fahrzeug nach ein paar Stunden unwirtschaftlicher Schrott)
- leider immer sehr "dumme" Helfer und kein "Follow mee" für weitere Fahrzeuge
(teils wirkt es sogar viel dümmer als jeh zuvor)
- **) Die Helfer sind massiv verdummt worden. Abseits der geraden, Nord-Süd & Ost-West Ausrichtung tun sie sich schwerer als je zuvor mit Feldern, die sie nicht Lorecht befahren können & sobalt Winkel an den Enden z.B. selbsterstellt/erweitert vorhanden sind. Das nimmt den Spielspaß sehr schnell
- Maps wirken künstlich überladen, schlechtes Design und der Fokus etwas verfehlt Land.- Forstwirtschaft
(alte Maps waren deutlich besser strukturiert & hatten einen deutlich besseren Aufbau)
- relativ lange Ladezeiten auch ohne Mods und normaler Grafik auf beiden Rechnern & SSD
- Performanceprobleme & Ruckler

Letzteres ist der einzige Punkt, welcher mir bisher in Stunden des Spielens wirklich negativ aufgefallen ist. An manchen Stellen friert das Spiel kurz ein & man denkt kurz an einen Absturz. Bisher konnte ich auch auf dem zweiten, schlechteren Rechner (*) diese Probleme ausmachen, wo ich den LS19 zum testen aufgespielt habe und auch hier mit ettlichen Einstellungsversuchen das Problem nicht beheben konnte. Entäuschend ist immer noch die "werkseits" extrem dumme KI der Helfer, die sich im Vgl. zum Vorgänger nicht geändert hat. Seit einem Jahrzehnt ein sehr nerviger Punkt.

Tiere:
Bis auf das Baussystem hat sich an diesem System nicht viel verändert. Hühnerzucht wurde erweitert, verbessert.
Entgegen der Auffassung kann man die Pferde nur trainieren. Man erwirbt ein oder mehrere Tiere, die man über die Zeit zureitet & dann steigen diese im Wert. Man kann sie behalten oder wieder verkaufen. Zucht dieser neuen Rasse ist nicht vorgesehen. Nach dem neuen Bausystem kann man sich auch nach wievor auf die Schweine oder Rinderzucht beschränken. Die Ställe können theoretisch beliebig platziert werden. Da kommt man jedoch an einige Hindernisse.
Ist eine gute Abwechslung und wirklich schöne Idee.

Bausystem:
- positiv die Wahl für die Platzierung der Weiden mit eigenem Fokus auf Tätigkeiten zur Tierhaltung
- Probleme in der Aufteilung bzw beim Aufstellen von Objekten und deren Grenzen/Höhen
- Bausystem mit unnützen, vorgehaltenen Platzreserverven und unüberlegter Übergabepunkte
- Wegfall von nützlichen und kosmetischen Elementen: Gewächshäuser, Solaranlagen, Bäumen & Windrädern
- **) Der Abriss von Gebäuden behällt die zuvor veränderte Geländestruktur bei. Mit den Vanillamaps und den unzähligen Unebenheiten hat man sich sehr schnell einen extrem gruseligen Untergrund geschaffen, was man derzeit nur mit "Spielstand neu laden" ohne Mods effektiv beheben kann.
> hier ist im Jahre Anno 2018 deutlicher Verbesserungsbedarf in der nächsten Zeit
> Bodentexturen müssen ohne Mod erweitert werden, Bodenniveau muss sich zurücksetzen lassen

Karten & Design:
Die Karten haben alles in Allem noch nie beonderlich in den Vanilla-Varianten geglänzt. Hier sind weitere mMn gerade bei der US-Karte Rückschritte zu erkennen. In Kombination mit dem Bausystem und dem automatischen Ausgleich der Höhen fragt man sich was diese ganzen Hügel sollen und andererseits macht die künstliche Überladung mit "Schrott" in praktischen Bereichen bzw. die übertriebene Platzvorhaltung der platzierbaren Objekte einen logischen Hofbau unmöglich.
Der Parzellekauf für Felder und deren Erweiterung mit Pflug ist logisch, entgegen erschließt sich mir die Möglichkiet zum Erwerb einer Stadt nicht.

Das System nach der Idee des indiviuduellen Hofbaus ist für die Tierzucht innovativ, wirkt jedoch teils unausgereift und überhastet. Das liegt mMn an den oft unnötigen Platzvorhaltungen, Objektgrenzen & daraus entstehenden Platzierungsproblemen. Dies verhindert den wirklich "individuellen" Hofbau. Hier ist eine Verschlechterung zu erkennen, zudem zuviele kosmetische oder kommerzielle Elemente einfach fehlen.

Realismus & Schwierigkeitsgrad:
- Einstellung von nur Aussaat bis Ernten bis in zu Pflügen, Grubbern & Düngestufen möglich
- Neu: Kalken zur Ertragssteigerung möglich (ebenfalls wählbar), Übersäuerung wird nicht simuliert
- Neu Pflanzenschutz: Erweiterung durch chemische bzw. mechanische Bearbeitung ausgebaut
- sehr gut verständliche Tutorials
- Realitätsnähe nicht übertrieben schwer, in mancher Hinsicht Logikfehler: Treibstoffverbrauch vgl. Veschleiß

Von Jung bis Alt, von Laien bis zum Profi werden die Spieler gut ins Spiel aufgenommen. Für komplette Neueinsteiger empfiehlt es sich, die gut erklärten Tutorials zu spielen. Man übertreibt es nicht.

Preis/Leistung:
Preislich macht man mit dem Kauf dieses Spieles nichts verkehrt (PC).
Für ein Spiel mit soviel Liebe zum Detail in Punkto Realismus, Grafik und spielerischer Umsetzung, zudem einer Marken-, Fahrzeug- und Gerätevielfalt namenhafter, lizensierter Hersteller ist es ein gutes Preis-Leistungsverhältniss, bedenkt man die Stunden des endlosen Spielspaßes die man haben kann.

Persöniches Fazit & Kritik (**):
Der LS19 ist als ungemoddete Kaufversion sicher die Spitze der Serie, was den Fuhrpark betrifft. An einigen Stellen muss man als verwöhnter LS-Spieler große Abstriche bei Details machen & kann fast schon gravierende Rückschritte feststellen, die sich sehr auf den Spielspaß niederschlagen.
Bei den Karten wünschte ich mir (schon bei den Vorgängern) eine strukturell realere Umsetzung oder Orientierung als die Standardkarten der Entwickler. Diese sind mit unötigen Details und Wegen versehen, was die Comm meist übernimmt. Es fehlen Rücksetzpunkte zB. auf den Hof oder in dei Nähe des Hauptgebäudes bzw. einen selbst feszulgegenden.

Abschließend denke ich, werden die momentanen Performance- & Detail die meisten Spieler frusten. Beseitigt man mit Updates teils sehr große Baustellen könnte es ein rundum gelungenes Produkt & würdiger Nachfplger werden. Das Potential nach oben was Mods und DLCs angeht ist mMn wie bei den Vorgängern riesig! Als Fan hätte ich nichtmal ein Problem damit gehabt, wenn man sich noch einen oder gar zwei Monate Zeit genommen hätte um das Produkt solider zu gestalten. Man wollte ien Produkt auf den markt bringen, das für alle Plattformen funktioniert & somit Kosten spart. Irgendwo verständlich. Was hier jedoch herauskam ist im Gesammten nicht wirklich spielerisch zufriedenstellend.

* - meine Systeme:
> Spielrechner: XMG-Notebook, Win10Home, 16GB, intel Core i78750, GTX-1070
> Desktop (alt): HP-Pavillion modifiziert, Win7 8GB, intelCore i5 3GHz, AMD Radeon R7 200
** - Editiert 25.11.2018 > Probleme und Einschätzungen ergänzt
***-Editiert 05.01.2018 > Updates + Claas DLC
Bilder in dieser Rezension
Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild Kundenbild
KundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbildKundenbild
98 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Missbrauch melden