Facebook Twitter Pinterest
Land of the Free Pt.II ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,29

Land of the Free Pt.II

4.5 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,52 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Land Of The Free Pt. II [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 16. November 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 15,52
EUR 10,02 EUR 9,02
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 10,02 3 gebraucht ab EUR 9,02

Hinweise und Aktionen


Gamma Ray-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Land of the Free Pt.II
  • +
  • To The Metal
  • +
  • Empire of the Undead (Special Edition)
Gesamtpreis: EUR 30,09
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. November 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000WTSWQS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 86.148 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
0:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
6:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
7:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
11:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Im ersten Moment dachte ich: Kai, bitte nicht einen Nachfolger von einem geilen Album. Bitte nicht eine Weiterführung eines solchen Konzeptes" der von Dir mitgegründeten Band namens HELLOWEEN. Gut, das Konzept HELLOWEENS ging auf, auch beim dritten Teil, und GAMMA RAY wissen auch mit Land Of The Free II" die Metalheads sehr gut zu begeistern. Aber trotzdem fuchsen mich diese Mehrteiler ... irgendwie. ;-)

Egal. Zu GAMMAY RAY kam ich ohnehin sehr spät. Wollte ich von Kai Hansen damals, als er HELLOWEEN verlies, nicht wirklich mehr was wissen (ich war aufgrund der beiden Alben Helloween" und Walls Of Jericho" überzeugter HELLOWEEN-Fan und wollte Riffs, nichts als Riffs a la Victim Of Fate" und Phantoms Of Death") musste ich später mich eindeutig zu GAMMA RAY bekennen. Der 2003er Live-Hammer Skeletons In The Closet" überzeugte mich maßlos und lies mich den Backkatalog der Band mit Freuden durchstöbern.

War der letzte Longplayer Majestic" (2005) ein klasse Teil, ist Land Of The Free II" noch geiler. Auf der neuen Scheibe findet man neben einem bomben Sound noch jede Menge abgefahrener Gitarren. Ich meine, dass die Jungs von GAMMA RAY in letzter Zeit sehr viel alte IRON MAIDEN genossen haben, denn das ein- oder andere Gitarrenspiel hört sich verdächtig nach den Briten an. Aber Wurst, IRON MAIDEN ist meine Lieblingsband und daher ist das nicht weiter schlimm (ist doch der Hinweis auf MAIDEN-Gitarren" bei gerade jüngeren Bands ein klarer Qualitätsbeweis).

Doch GAMMA RAY kupfern nicht wirklich ab, sondern sind maximal eigenständig. Spielfreude pur und klasse hanseatischer Gesang. Auf dem Album fehlt eindeutig der Lückenfüller, es gibt mehr Hits und Kicks.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Gamma Ray sind wieder da und offenbaren uns ihren neuesten Streich. Schon das Lesen des Album-Titels bewirkt bei mir ein leises Schaudern: "Land of the free Part II". Oh mein Gott, ist das wirklich euer Ernst? So etwas muss doch nicht sein! Vor 13 Jahren wurde der erste Teil veröffentlicht und dieser gehört ohne Umschweife zum besten Material, dass die deutschen Speed-Metaller von Gamma Ray je rausgehauen haben!

Schwere Bürde also! Die Kollegen von Hellowenn haben das Gleiche auch schon versucht und sind sich damit eigentlich selbst ein wenig im Weg gestanden. Zwar konnten die Kürbisköpfe erneut weltweit Erfolge einfahren, aber die gesamte Resonanz wäre sicher besser gewesen, wenn das vorletzte Album nicht den Keeper-Namen getragen hätte! Aber ja, lassen wir das! Hier geht es nämlich um Gamma Ray! Aber irgendwie trifft das ganze Schemata auch hierbei zu! "Land of the free Part II" WÄRE für ein Album, das immerhin in einem anno 2007 von etlichen Schwachmatiker-Bands überrollten Genre veröffentlicht wurde, wirklich gut geworden!

Aber durch den programmatischen Titel müssen natürlich auch hier Parallelen zum Vorgänger gezogen werden und im Gegensatz zu diesem ist der zweite Teil nicht viel mehr als ein gutklassiges Album! Über-Songs, wie das endgeile "Opportunity", das düstere "Empress" oder das speedige "Leaving hell" sind zwar Meilensteine in der Historie der Gamma Rays, werden aber leider von einigen schwächeren Titeln begleitet (zB "From the ashes"), die den guten Gesamteindruck ein wenig mildern!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich hab das Album vergangenes Wochenende erstanden, obwohl ich erst skeptisch war, da es zu dem Album bereits so einige weniger gute Rezensionen gab, überall im Internet.
Das Video zu "Into The Storm", das hier auch in der Produktbeschreibung eingebettet ist, hat mich aber doch neugierig auf die Scheibe gemacht.
Mittlerweile verstehe ich nicht mehr, wieso die Scheibe gern so schlecht gemacht wird. Klar, sie ist nicht ganz so gut wie Land Of The Free Part 1, aber das war doch schon immer so mit "zweiten Teilen", dafür steht schon allein die Filmgeschichte Modell.
Obwohl das Album auch ein paar etwas schwächere Momente hat, machen Songs wie "Leaving Hell", das bereits genannte "Into The Storm", "When The World" und vor allem das wahnsinnig geniale "Rain" mächtig Stimmung und überwiegen die Schwächen des Albums für mich bei weitem. Geile Melodien, fette Riffs, und durchgetretenes Gaspedal, abgewechselt mit einigen geilen Mid-Tempo-Nummern - so mag ich die Band :)
Daß diesmal keine so sehr zum Mitgrölen geeigneten Refrains drauf sind (worüber man ohnehin streiten kann) stört mich weniger. Wir hören hier immerhin Metal, und keinen Pop, und mitgrölen kann man bei anderen Scheiben der Band ohnehin genug.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wow, was ist das denn? Die neue Gamma Ray? Blast!
Hört man sich den Vorgänger Majestic an, so kann man gar nicht glauben, dass es sich hierbei um die Rückkehr (waren sie überhaupt jemals weg?) der Power-Metaller Gamma Ray handelt. Denn was Kai Hansen und seine Mannen uns auf diesem Silberling präsentieren ist ein Album, dass vor Spielfreude nur so strotzt, Melodien in das Gehirn hämmert und einen mit gewaltigem Druck in den Sessel presst.

Und dabei braucht es sich vor seinem Namensvetter "Land Of The Free", aus dem Jahr '95, nicht verstecken.
Das stark treibende "Into The Storm" eröffnet den Reigen und gibt gleich einmal die Marschrichtung vor. Kompromisslos und direkt geht der Uptempo-Song gleich ins Ohr. Was sofort auffällt, die Gitarren sind eine Wand und die Drums glasklar und druckvoll. Hansens Stimme ist in Bestform und so singt er hohe und tiefe Passagen einwandrei. Zwei Kanonenschläge beenden den Opener. Weiter geht es mit zwei Speedmetal-Nummern. "From The Ashes" und "To Mother Earth" blasen einem erstmal die Birne frei, wobei vor allem "From The Ashes" eine richtig gute Vorstellung abgibt. Hier wird variiert. Mal schnellere, mal langsamere Passagen und ein gut eingesetzter Chor runden diese Nummer ab. "To Mother Earth" hingegen fällt nach dem Vers ein wenig ab. Der zunächst kitschig klingende Refrain "She was so beautiful..." scheint im ersten Moment gar nicht dazu zu passen. Allerdings, man gewöhnt sich an den Chorus nach einigen Durchläufen. Steil aufwärts geht es mit einem Ohrwurm im Uptempo-Bereich "Rain".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren