Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 19 auf Lager
Verkauf durch Anverkauf und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Ladykillers ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: rezone
In den Einkaufswagen
EUR 14,29
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Ladykillers

3.2 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,00
EUR 7,99 EUR 0,35
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch Anverkauf und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Ladykillers
  • +
  • Ein (un)möglicher Härtefall
  • +
  • Inside Llewyn Davis
Gesamtpreis: EUR 26,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Tom Hanks, Irma P. Hall, Marlon Wayans, J.K. Simmons, Tzi Ma
  • Komponist: Carter Burwell
  • Künstler: Mary Zophres, John Cameron, Peter F. Kurland, Ellen Chenoweth, Roger Deakins, Ethan Coen, Roderick Jaynes, Dennis Gassner, Tom Jacobson, Richard L. Johnson, Barry Sonnenfeld, Barry Josephson, Joel Coen
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Arabisch, Türkisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 11. November 2004
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0003041XY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.775 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der schrullige Professor Goldthwait Higginson Dorr III. hat für einen geplanten Casinoraub eine Truppe von Gaunern um sich versammelt. Er mietet sich als Untermieter im Haus einer alten Dame ein, um in deren strategisch günstig gelegenem Keller den Coup zu planen. Doch dann bekommt die alte Dame Wind von den Plänen.

Amazon.de

Wer noch nie Alec Guinness in der klassischen britischen Komödie Ladykillers aus dem Jahre 1955 gesehen hat, welche die Vorlage für diesen Film liefert, hat sicher seinen Spaß an diesem Remake der Coen-Brüder. Für Neueinsteiger spielt hier Tom Hanks seine Variation von Guinness’ Rolle, indem er auf exzentrische Weise Colonel Sanders, Tennessee Williams und Edgar Allan Poe in seiner Südstaatler-Darstellung von Prof. Dr. Goldthwait Higgins Dorr verbindet (der nach einem tatsächlich existierenden Kunstkurator aus Minnessota, dem Geburtsort der Coens, benannt wurde). Dorr ist ein ungemein wortgewandter Betrüger, der sich ein geheimes Hauptquartier einrichten möchte, denn er plant, ein am Mississippi vertäutes schwimmendes Casino mit fünf Mann zu überfallen. Irma P. Hall (die die komödiantischen Stereotypen der Coen-Brüder nur schwer vermeiden kann) spielt in der lustigsten und am wenigsten überzogenen Rolle des Films die gottesfürchtige Witwe, die Dorr ein Zimmer vermietet, wo dieser mit seiner Gruppe „Musiker“ (ebenso wie im Original) den Vorratskeller der alten Dame benutzt, um sich zum mit Geld überfüllten Zählraum des Casinos durchzugraben. Natürlich passieren Missgeschicke, Dorrs Idiotentruppe (darunter der ständig fluchende Marlon Wayans) dezimiert sich selbst, und die Coens drücken allem ihren einzigartigen stilistischen Stempel auf. Der Film ist lustig, wobei das Ganze doch ein wenig flach daher kommt, und wenn man das Original gesehen hat (ebenso wie andere klassische Komödien aus der Glanzzeit von Englands Low-Budget Ealing Studios), wird man sich vielleicht fragen, was sich die Coens dabei gedacht haben. Wenn man jedoch die Qualitäten in Betracht zieht, die jeden Film der Coen-Brüder schmücken (hier haben die beiden zum ersten Mal den Regietitel offiziell miteinander geteilt), zeigt diese Neuauflage der Ladykillers beide Seiten der Medaille: sie ist sowohl unterhaltsam als auch ein wenig überflüssig. --Jeff Shannon

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Also zuerst einmal muss ich sagen, dass der Film die vielen 1-Stern Kritiken wirklich nicht verdient hat. Natürlich hat er ein schweres Erbe und muss sich mit dem Original aus dem Jahr 1955 messen lassen. Und der Film mit Sir Alec Guinness, sowie Peter Sellers und Herbert Lom (beide bekannt von den Inspector Clouseau-Filmen) gehört sicherlich zum Besten, was das englische Kino in den 50er Jahren auf die Leinwand brachte. Daher muss man schon einmal den Mut der Coen-Brüder bewundern, sich gerade diesen Film zum klonen auszusuchen, den jedermann liebt und schätzt. Das dieses Vorhaben nur schiefgehen kann ist natürlich klar, denn die Erwartungshaltung ist dermaßen hoch, das der Film diese Erwartungen nie und nimmer erfüllen kann, geschweige denn übertreffen.

Fairerweise muss man aber sagen, dass sich die Coen-Brüder recht tapfer geschlagen haben. Visuell ist der Film ein Genuss und die Szenen mit Tom Hanks sind wirklich einfach nur köstlich. Tom Hanks war zu Tode betrübt dass er nicht die Rolle von Kevin Spacey in "American Beauty" gespielt hat, und wollte danach unbedingt in einem Film von Sam Mendes mitspielen. Dieser Wunsch ging mit "Road to Perdition" in Erfüllung. Sein zweiter sehnlichster Wunsch war es einmal in ein Coen-Brüder-Film mitzuwirken. Und dieser Wunsch war anscheinend so groß, dass es ihm egal war in welchen - Hauptsache es steht Coen drauf. Sein Pech war nur, dass "Ladykillers" leider kein Geniestreich der Brüder war.
Ab und zu blitzt zwar das Genie von anderen Filmen durch, der Rest ist leider nicht mehr als Durchschnitt. Der "Running gag" mit dem Reizdarm von J.K.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich bin ein großer Fan der Coen-Brüder, und ich bin ein großer Fan des Originals von "Ladykillers" mit Alex Guniess. Aber was die Brüder bewogen hat, die charmante schwarze Krimikomödie in solch eine hanebüchene, nichtssagende, witzlose Adaption zu verwandeln, will mir nicht in den Kopf. Tom Hanks tut sein Bestes, um zu retten, was zu retten ist, aber letzten Endes will hier gar nichts funktionieren. Dennoch, bei jedem großen Regisseur gibt es einen oder zwei Flops innerhlab des Werks, und so muss es wohl auch bei den Coen-Brüdern sein - dies hier ist zweifellos der Teifpunkt einer großen Karriere. Was für ein Glück, dass es danach mit "Country", "Burn" und "A Serious Man" wieder bergauf ging.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Alle (!) Filme der Coens-Brüder sind großartig, die Mehrzahl sogar herausragend. Dieser ist vielleicht nicht ganz so raffiniert & kommt an die Ladykillers-Version mit Alec Guinness nicht ganz heran, verzichten möchte man nicht darauf
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der von den Gebrüdern Coen im Jahr 2004 gedrehte Film ist ein Remake des gleichnamigen Klassikers aus dem Jahr 1955, bei dem Sir Alec Guinness die Hauptrolle spielte. In diesem Film spielt Tom Hanks den gebildeten, aber etwas wirr anmutenden Professor Dr. Goldthwait Higgins Dorr, der gemeinsam mit einer Gruppe merkwürdiger Gentlemen den Raub eines schwimmenden Kasinos plant. Ausgangspunkt des Verbrechens ist der Vorratskeller der gottesfürchtigen Witwe Marva Munson, die der Gaunertruppe im Verlauf des Films das Verbrecherleben nicht leicht macht. Der Film ist grundsätzlich unterhaltsam, kurzweilig und stellenweise auch sehr witzig - dennoch funktionieren viele Gags für mich nicht 100%-ig. An Meisterwerke wie "The Big Lebowski" und "O Brother, Where Art Thou?" kommen die Coens hier definitiv nicht heran. Besonders erwähnenswert ist auf jeden Fall der tolle Soundtrack - eine heiße Empfehlung für alle jene die Gospel und/oder Musik aus dem amerikanischen Süden mögen. Die Bildqualität der DVD ist sehr gut und gibt keinen Anlass zur Kritik. Der deutsche Dolby Digital Ton ist ebenfalls von guter Qualität. Die Extras sind zwar spärlich, aber ganz in Ordnung.

Film: 7/10
Bild: 8/10
Ton: 8/10
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Herrlich. LADYKILLERS war der letzte Coen-Film, der meiner Sammlung noch fehlte. Und wow. Ich bin absolut beeindruckt von diesem Film.

Ein Freund drückte es einmal folgendermaßen aus: "Es gibt eine süße Sirupspur, die sich durch alle Filme der Coens zieht und direkt zu Ladykillers führt." Und er hat Recht. Manche der Coen-Filme sind recht albern – zumindest mir zu albern, zum Beispiel RAISING ARIZONA oder FARGO. Dann gibt es wieder welche, die mir zu brutal sind, zum Beispiel NO COUNTRY FOR OLD MEN. Oder andere, die mir zu ernst sind: MILLER'S CROSSING oder TRUE GRIT.
Ich weiß, all das ist Jammern auf verdammt hohem Niveau: die Coen-Brüder sind nun mal Genies. Und ich liebe alle ihre Filme (auf die eine oder andere Weise).

LADYKILLERS ist ein Remake. Das einzige Remake der Coens. (TRUE GRIT zählt als solches nicht – das ist eine Neuinterpretation des Romans!) Remakes sind eine komplizierte Angelegenheit. Man neigt dazu, vorschnell zu urteilen und ein Remake nicht mehr ernst zu nehmen. ("Das Original war so viel besser.") Ja, den Film von Mackendrick habe ich mir selbstverständlich auch zugelegt. Ich will ja auch wissen, auf welcher Grundlage die Coens gearbeitet haben. Aber, anarchistisch wie ich bin, habe ich das Remake einfach vorher angesehen. Warum auch nicht? So konnte ich LADYKILLERS vollkommen unvoreingenommen ansehen. Und ich habe mich riesig amüsiert.

Die Coens erschaffen in LADYKILLERS eine ganze Reihe bunter Charaktere, jeder schräger als der andere, aber jeder für sich durchaus glaubwürdig und irgendwie auch liebenswert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden