Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Frueheres Bibliotheksbuch. Geringe Abnutzungserscheinungen und minimale Markierungen im Text. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Ueber eine Million zufriedene Kunden!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Lady Chatterley's Lover: Cambridge Lawrence Edition (Classic, 20th-Century, Penguin) (Englisch) Taschenbuch – 1. Januar 1995

4.3 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle 225 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Januar 1995
EUR 0,50
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
EUR 42,99
22 gebraucht ab EUR 0,50 1 Sammlerstück ab EUR 3,75
click to open popover

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Perhaps the most famous of Lawrence's novels, the 1928 Lady Chatterley's Lover is no longer distinguished for the once shockingly explicit treatment of its subject matter--the adulterous affair between a sexually unfulfilled upper-class married woman and the gamekeeper who works for the estate owned by her husband. Now that we're used to reading about sex, and seeing it in the movies, it's apparent that the novel is memorable for better reasons: namely, Lawrence's masterful and lyrical writing, and a story that takes us bodily into the world of its characters.

Pressestimmen

It was a bomb, not a book (Guardian)

A significant turning point in history (Observer)

No one ever wrote better about the power struggles of sex and love (Doris Lessing) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
One can learn so much from Lawrence's wonderful sense of feminine intuition about people, love, circumstance, politics, environment and the choices humans make, that one read of this book is simply not enough. Personally, I have read this book eight or nine times (usually once a year)and never tire of Lawrence's insight into human nature and why we do the things we do. Don't let the title fool you. This book is much less about sex than it is about us taking charge of our own destiny and not letting the machinery of life bog us down. If you are at a crossroads in your life, you must read this book. If not, you will still enjoy this novel greatly. It is highly recommended. If I could, I would give it ten stars!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine TV-Verfilmung, die ich nur teilweise sehen konnte, hat mich dazu gebracht, endlich einmal dieses Buch zu lesen. Ich habe mich zu Tode gelangweilt. Das Buch ist als Zeitkommentar sicher für britische Historiker von Interesse. Lawrence ergeht sich in endlosen Ausführungen und Kommentaren über den damaligen Adel, die damaligen Bergarbeiterstädte, die nachteiligen Auswirkungen der Industrialisierung auf die Menschen der Zeit, ihr Leben und ihr Wertesystem. Ein Fitzgerald, der in seinen Roman Der Große Gatsby ebenfalls die Zwanzigerjahre kommentiert, hat da noch ein gewisses Grandeur. Das damals Skandalträchtige hat heutzutage natürlich längst seine Pikanterie verloren. Modern an dem Roman ist sicherlich, dass Lady Chatterley am Ende ein Leben mit dem Wildhüter wählt. Das hätten Effi Briest und Anna Karenina natürlich nicht gekonnt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. April 1999
Format: Taschenbuch
This is a beautiful novel that is fragile yet steel-strong. The emotions of its characters are extremely well-developed, for e.g. Connie's dogged loyalty towards Clifford in the beginning turns slowly into doubt, and finally into contempt. This is a novel about the path to freedom, not only sexual freedom, but freedom from pressure, from rules, from the chains of life and society. Although there are only 3 main characters: Connie, Clifford and Mellors, this book does not bore me. Some authors may kill the novel when handling so delicate a subject, but Laurence not only allows the emotions of his characters to live, but also gives them room for expression. Connie's sexual desire is placed in the context of an England that is slowly being brutalised by industrialism, and the author expresses his horror against this world we had created through the eyes of Connie. As Connie is slowly being suffocated by her husband, I feel, surprisingly, not hate for Clifford, but a strange pity. This book sparks neither love nor hate for its characters, but the reader is able to weigh them at their true value. In this way, the novel itself is never overpowered by the strength of its characters. The author allows us to find our own freedom while Connie seeks hers. This book improves with a second reading. At first the characters seem rather detached, but later they fitted out wonderfully. The language, of course, is beautiful. Everyone is in their own way suffocated by something, and that is why as a teenage reader I can relate myself to Lady Chatterley.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
I didn't find this novel perverted at all. I think the underlying depiction of human sexuality was just but eye-opening honest and fundamentally beautiful, as opossed to so many hypocritical, really perverted, or really prejudiced points of view about sexuality that populate our cultures and societies. I really wish I had read this book when I was 15. In my opinion very few writers can be as honest, frank, and genuine about sexuality as Lawrence is. This is the first of Lawrence's books I read, and am planning to read many of his books now.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Schauplatz der Geschichte ist zunächst Wragby Hall, wo Constance (genannt Connie) mit ihrem Gatten Clifford Chatterley lebt. Clifford, der im Ersten Weltkrieg schwer verwundet wird und fortan sein Leben im Rollstuhl fristen muss, entwickelt sich mehr und mehr zu einem komischen, gefühllosen Kauz. Als Connies Vater zu Besuch kommt, sieht er, dass mit ihr etwas nicht stimmt, dass sie isoliert und einsam lebt, dass ihr zwischenmenschliche Kontakte fehlen. Er weiß, dass sein Schwiegersohn impotent ist und Constance ihm keine Kinder schenken kann. Constance Vater schlägt vor, dass seine Tochter Reisen unternehmen sollte, um Abwechslung zu haben und andere Menschen kennen zu lernen. Auf einem Spaziergang suggeriert Clifford seiner Frau dies und räumt ihr die Freiheit ein, sich Liebhaber zu nehmen und Kinder zu bekommen. Er würde auch ein uneheliches Kind als sein eigenes akzeptieren, vorausgesetzt, der Vater entspricht seinen standesgemäßen Vorstellungen.

Doch die kluge und eigensinnige Constance verliebt sich in den Wildhüter von Wragby Hall, Oliver Parkin, und beginnt eine Affäre mit ihm, von der Clifford bis zum Ende nichts erfahren wird. Durch das Bewusstwerden ihrer eigenen Körperlichkeit erleben beide eine Wandlung, sie finden zu neuer Lebenskraft zurück. Doch während Constance auf Europareise ist, kehrt Parkins verhasste Frau zu ihm zurück

Lady Chatterley's Lover ist ein gut zu lesendes, geradliniges Buch. Lawrence beschreibt die Charaktere sehr genau und treffend und nicht in schwarz-weiß, so dass man oft nicht genau einordnen kann, ob man diejenige Person nun sympathisch finden soll oder nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen