Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Labyrinth der Puppen von [Grey, S. L.]
Anzeige für Kindle-App

Labyrinth der Puppen Kindle Edition

3.6 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Länge: 322 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Einer der klügsten, unheimlichsten und unvergesslichsten Horror-Romane der letzten Jahrzehnte ... ein meisterhaftes Debüt.« (The Independent)

Kurzbeschreibung

Im Keller des Einkaufszentrums wartet ein Albtraum ...

Dan arbeitet in einem Buchladen in einem trostlosen Einkaufszentrum, wo nie etwas passiert. Er hasst seinen Job.
Da taucht die drogensüchtige Rhoda auf. Der kleine Junge, für den sie heute den Babysitter spielt, ist spurlos in der Menschenmenge verschwunden. In ihrer Verzweiflung zückt Rhoda ein Messer und verlangt, dass Dan ihr bei der Suche nach dem Kind hilft.
Als die beiden durch das finstere Kellerlabyrinth des Einkaufszentrums irren, wo sich alte Schaufensterpuppen zu riesigen Bergen auftürmen, wird eine keuchende Kreatur auf sie aufmerksam. Die beiden flüchten in einen Lastenaufzug – doch der hält nicht mehr an, saust hinab, hinab, immer tiefer in die Eingeweide des Gebäudes. Dan und Rhoda ahnen, dass das Spiel gerade erst begonnen hat ...

Das Autorenduo S. L. Grey hat nicht nur einen der originellsten Horror-Thriller der letzten Jahre verfasst, sondern auch eine Satire auf unseren Konsum- und Schönheitswahn.

The Independent: »"Einer der klügsten, unheimlichsten und unvergesslichsten Horror-Romane der letzten Jahrzehnte ... ein meisterhaftes Debüt.«

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 934 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 322 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: 1 (24. Januar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00I1J2SF2
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #200.915 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Zugegeben: Das erste Drittel dieses Buches hat mich absolut begeistert und gepackt. Die Story fand ich interessant und extrem spannend, die bis dahin aufgetretenen Figuren skurril und gut erdacht. Die Atmosphäre in dem Kaufhaus kam unglaublich gut herüber und die Horrorelemente waren sehr gut plaziert.

Doch dann nahm die Story eine Wendung, die mir nicht mehr gefiel. Wenn ich etwas gar nicht mag, dann sind das "Moralpredigten und Botschaften" in (Horror-)Thrillern. Ein erhobener Zeigefinger und Spiegel, die dem Leser vorgehalten werden. In diesem Fall dann Konsumverhalten und Schönheitswahn. Als mir das klar wurde, verging mir die Lust am Lesen. Dabei ist es nicht so, dass nicht erstklassige Ideen gut umgesetzt wurden. Doch sieht man das alles unter dem Aspekt, was die Autoren damit ausdrücken wollen, macht es einfach keinen Spaß mehr. Dieses Buch kann man lesen, man muss es aber nicht. Wirklich schade, denn die beiden Autoren haben meiner Meinung nach Talent. Vielleicht lassen sie ihre Moral beim nächsten Buch beiseite, dann könnten sie einen erstklassigen Horror-Thriller abliefern.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zur Story: „Dan ist der geborene, verwöhnte, aber schon erwachsene, von Mama wohl behütete Nerd, der mit seinem Leben genauso viel anzufangen weiß, wie ein ausgestopftes Tier. Rhoda hingegen ist das exakte Gegenteil von ihm, und genau diese Mischung gibt der Geschichte die nötige Portion Würze, sorgt für nötige Ladung Pfeffer unter dem Hintern. Man begleitet die zwei Figuren auf einer Reise hinab in eine Welt - auf der Suche nach einem, ich nenne es mal abhanden gekommenen Kind, auf das Rhoda aufpassen sollte - die es eigentlich nicht geben darf, und vom gesunden Menschenverstand her auch nicht geben kann. Es geht hinab in eine Welt, in der links rechts ist, oben unten, und das Abnormale normal ist. Doch die Suche nach dem Jungen entwickelt sich immer mehr zu einer unglaublichen Odyssee...“

Mir war das Autorenduo Sarah Lutz und Louis Greenberg bis dato völlig unbekannt, und ich war aufgrund dessen doch sehr gespannt, was mich im Labyrinth der Puppen erwarten würde. Und, das kann ich gleich vorab offenbaren, ich wurde sehr positiv überrascht und durchweg bestens unterhalten.

Mit einer unglaublich abenteuerlichen, wenn auch gleich absolut verrückten Story, bis hin zu Charakteren, die positiv gesprochen, wie aus dem Ei gepellt daherkommen, und den Roman immens aufwerten, drücken die zwei diesem Werk den Stempel „Must Read“ auf. Ihr Stil ist es, der der Geschichte und natürlich den Charakteren Rhoda und Dan pures Leben einhaucht, und den eben erwähnten Stempel rechtfertigt. Schon nach wenigen Seiten zeichnet sich eines ganz klar und deutlich ab, und das bevor die eigentliche Geschichte beginnt, sie verstehen ihr Handwerk in Sachen Erzählkunst und Sprache.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Kurzbeschreibung:
Rhoda entschließt sich Koks von ihrem Dealer zu kaufen. An sich kein Problem. Wenn sie nicht auf diesen Jungen aufpassen müsste, der ansonsten von ihrer Cousine gebabysittet wird. Egal, sie geht trotzdem ins Einkaufszentrum und beschafft sich den Stoff. Allerdings gibt es jetzt nur ein Problem: der Junge ist nicht mehr auffindbar!
Voller Panik entschließt sich Rhoda den Jungen zu suchen und braucht dafür einen "Guide", der sie durch das Einkaufszentrum führt. Dan ist dafür genau der Richtige, denn erstens arbeitet er im Buchladen und zweitens hat er das Wachpersonal angelogen als er sagte, dass er den Jungen nicht gesehen hat. Rhoda zwingt Dan nach Verkaufsschluss mit ihr durch das Einkaufszentrum zu irren. Doch bald wird beiden klar, dass etwas nicht stimmt. Sie geraten in die unteren Stockwerke, obwohl sie keine Treppen nach unten nehmen. Dann bekommen sie trotz fehlenden Netzempfang, seltsame Nachrichten auf ihr Mobiltelefon gesendet. Und dies ist erst der Anfang des Alptraums...

Meine Meinung zum Buch:
"Labyrinth der Puppen" ist der erste Teil der Downside Triologie vom Autorenduo Sarah Lotz und Louis Greenberg aus Südafrika. Vielen dürfte Sarah Lotz mittlerweile ein Begriff sein, denn mit ihrem Thriller "Die Drei" konnte sie nicht nur Stephen King begeistern.

"Betreten des Marktes auf eigenes Risiko!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
In einem Einkaufszentrum in Johannisburg verliert Rhoda, eine drogensüchtige Schwarze, ein Kind auf welches sie aufpassen sollte, aus den Augen. Panisch sucht sie vergeblich die Mall ab. Aus ihrer Verzweiflung heraus zwingt sie Daniel, einen Angestellten aus einem Buchladen, ihr zu helfen. Bei ihrer Suche verirren sich die Beiden in einen verlassenen Teil der Mall und gelangen schließlich an einen bizarren Ort an dem die Wirklichkeit nicht mehr real ist.

Der Autor hatte hier eine tolle Idee, um mal etwas ganz Neues zu erschaffen. Leider konnte die Geschichte trotz einem vielversprechendem Anfang nicht punkten. Es kam keinerlei Spannung auf und war aufgrund der teilweise eher laienhaften Sprache auch nicht besonders anspruchsvoll beim Lesen. Störend empfand ich auch, dass die Geschichte abwechselnd in Ich- Form aus der Sicht von Rhoda und Daniel geschrieben war. Die Gestaltung und Umsetzung der „anderen Wirklichkeit“ mit ihren bizarren Gestalten und deren Handlungen war eigentlich sehr gut gelungen, dennoch wurde immer wieder viel zu viel beschrieben.
Tja und dann war da noch der zweite Teil der Geschichte, welcher sich mit langweiligen Passagen bis zum Ende hinzog und dem Buch den letzen Rest an Lesevergnügen raubte. Ganz zu schweigen vom enttäuschenden Ende. Wirklich schade um das verschenkte Potential der Geschichte.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover