Facebook Twitter Pinterest
L'absente ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Greener Books DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Wir glauben, dass Sie vollständig mit unseren schnellen und zuverlässigen Service zufrieden sein werden. Alle Bestellungen werden so schnell wie möglich versendet! Kaufen Sie mit Vertrauen!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: ama.79
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,29

L'absente

4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Statt: EUR 12,99
Jetzt: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 3,00 (23%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 1. Februar 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,28 EUR 0,23
Vinyl, 19. November 2003
"Bitte wiederholen"
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
34 neu ab EUR 4,28 23 gebraucht ab EUR 0,22

Hinweise und Aktionen


Yann Tiersen-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • L'absente
  • +
  • Les Retrouvailles
  • +
  • C'etait Ici (Live)-Best of/Standard
Gesamtpreis: EUR 35,71
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Februar 2002)
  • Erscheinungsdatum: 5. Oktober 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rykodisc (Warner)
  • Spieldauer: 46 Minuten
  • ASIN: B00005A1M6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.600 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
4:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
2:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Zu sehen ist auf dem Cover ein in sich eingesunkener junger Mann mit wirrem Haar und in nachdenklicher Pose. Auch seine Mitspieler entfliehen dem Blick des Fotografen. Kein Wunder: Yann Tiersen hat sein jüngstes Album L'Absente (Die Abwesende) genannt.

Nicht selten hat man Tiersens musikalische Enfälle als kinematografisch empfunden. Nicht wenige Regisseure machten sich dies zunutze, etwa André Techiné und Christine Carriere. Der Durchbruch gelang Tiersen dann auch mit der Musik zu dem entzückenden Film Die fabelhafte Welt der Amelie. In der Tat: beim Anhören mancher Stücke von L'Absente, etwa "A Quai" oder "La Lettre d' Explication", wähnt man sich in einem jener charmanten französischen Filme, in denen die kleinen Alltagsgeschichten- und Nöte mit großer Leichtigkeit und Heiterkeit erzählt werden. Ein bisschen Erik Satie ist bei Tiersens Musik dabei, ein bisschen französischer Chanson, ein bisschen Michael Nyman und sehr viel Phil Glass. Tiersens Hang zu steten, wenn auch in sich variablen Wiederholungen könnte man kurzum so beschreiben: musikalischer Minimalismus mit großer Wirkung. Doch auch der Meister wird gedacht. Das Solostück "Qu'en Reste-T-Il?" scheint sogar ganz im Geiste der Cellosuiten von Johann Sebastian Bach zu stehen.

Etliche Musiker hat Yann Tiersen um sich geschart. 43 Musiker des Wiener Sinfonieorchesters und ein Streichquartett gehören dazu; ebenso Lisa Germano, Neil Hannon (The Divine Comedy), Dominique A., Les Têtes Raides, Sacha Toorop (Zop Hopop), die Komödiantin Natacha Regnier, Christian Quermalet (The Married Monk) und viele, viele andere. Sie alle spielen die unterschiedlichsten Instrumente, klassische aber auch andere wie eine Melodica, Mandolinen, Banjo oder Akkordeon. Einen "multiinstrumentalen Minimalisten" nennt die Presse Tiersen zu Recht. Für mich ist er ein Musiker, der es versteht, auf der Klaviatur der Gefühle zu spielen. Und was ist großes Kino Anderes als große Emotionen? --Teresa Pieschacón Raphael

Rezension

Schon für sein Debütalbum "La Valse des Monstres" 1995 wurde Yann Tiersen hochgelobt. Erik Satie, Nino Rota und das Penguin Café Orchestra wurden fortan als Vergleiche bemüht. Ein großes Lob für den jungen Franzosen. Aber erst seit er die wunderbare Musik zu "Die fabelhafte Welt der Amélie" geschrieben hat, kennt man den Abenteurer aus Brest auch außerhalb eingeweihter Kreise. Phantasievoll ist seine Musik zwischen romantisch bis impressionistisch anmutenden Pianominiaturen und subtil orchestrierten Songs. Zum kammermusikalischen Folk mit typisch französischen Musette-Motiven steuern auch Gastvokalisten wie Lisa Germano und Neil Hannon (The Divine Comedy) magische Momente bei. Très charmant. Wer bei "Amélie" im Kino auch die Musik mochte, wird die CD "L'Absente" lieben.

© ; HIFI-Text - Detlef Kinsler -- HIFI TEST (02/02)

Der Bretone Yann Tiersen arbeitet schon beinahe zehn Jahre als Musiker, hat auf den Musikschulen in Rennes, Nantes und Boulogne (klassisches) Handwerk gelernt, unzählige Konzerte gespielt, Filmsoundtracks geschrieben. Dem deutschen Publikum ist er erst seit Mitte letzten Jahres ein Begriff - da kam Jean-Pierre Jeunets ("Delikatessen', "Die Stadt der verlorenen Kinder') Film "Die fabelhafte Welt der Amélie' in die Kinos. Der Independentfilm eroberte das Publikum "im Sturm', wurde einer der erfolgreichsten Filme des Jahres 2001. Yann Tiersen hatte den Soundtrack des Films komponiert und mit ein paar Stücken seiner alten Platten ausstaffiert. Dass es dazu kam, verdankt er einem Zufall: Der Regisseur hatte die Musik während der Dreharbeiten zu "Amélie' entdeckt - sein Produktionsassistent hörte eine CD des Komponisten bei der gemeinsamen Heimfahrt vom Set - und sich sofort in die Musik verliebt. "L'Absente' ist jetzt die zweite Platte von Yann Tiersen, die in Deutschland erscheint, in Frankreich gibt es das Werk schon seit über einem halben Jahr. Diese Musik ist zuallererst unglaublich schön, melodisch und vergnüglich. So sollte Jahrmarktmusik klingen. Yann Tiersen gelingt es wie nur wenigen, Folklore, Klassik und Pop zusammenzudenken und zu -bringen. Dabei bewegen sich seine Stücke zwischen den Momenten Glück und Melancholie hin und her. Traurig, um glücklich zu sein, und doch oft sehr euphorisch. Der Unterschied zwischen dem "Amélie'-Soundtrack und der neuen Platte ist, dass bei "L'Absente' die Stimmen eine wichtigere Rolle spielen. Yann Tiersen hat die Platte mit reichlich Gastmusikern eingespielt: Lisa Germano singt mit viel Inbrunst und Sehnsucht, Dominique A. spielt Gitarre und singt bei "Bagatelle', zusammen mit dem Divine-Comedy-Sänger Neil Hannon hat er das beschwingt-melancholische Meisterwerk "Les Jours Tristes' erschaffen, einige Stücke begleitet Tiersen selbst. Improvisiert und wilder sind die Stücke, die der Komponist mit den Musikern der Band Têtes Raides eingespielt hat. Wunderschön vor allem das Titelstück, ein Solo: Hier spielt er bedächtig Klavier, wechselt dann in schnelleres Tempo. Yann Tiersen ist mit Sicherheit ein ganz großer Musiker. Er sieht aus wie ein Romantiker, ein leicht altmodischer Rebell: mit Ohrring, schönen Gesichtszügen und leicht verlebt.

Alexander Jürgs / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 7. Februar 2002
Format: Audio CD
An seinem neuen Album "L'Absente" (die Abwesende), so Yann Tiersen, habe er fast zwei Jahre lang gefeilt, wohingegen der Soundtrack zu "Amélie" in zwei Wochen entstanden sei. Der Erfolg stehe also in keinem Verhältnis zum Aufwand.
Während der 31-jährige Bretone den Soundtrack komplett alleine eingespielt hat ("richtig" kann er zehn Instrumente spielen, bei den anderen sind es nur ein paar Töne, was aber oft schon genügt), lud er zu "L'Absente" Freunde und Kollegen ein, beispielsweise Neil Hannon von Divine Comedy oder die Schauspielerin Natacha Regnier. Auszeichnend sind auch die kuriosesten Instrumente, die er hierbei verwendet, um einen ganz bestimmten Klang zu erzielen: Glasorgeln, Plastikmelodia und Kinderklaviere.
Yann Tiersen bezeichnet sein neues Album als eine Art Tagebuch, da es sich um persönliche Aufnahmen handelt, die einen bestimmten Abschnitt seines Lebens beschreiben.
"L'Absente" lebt also von seinen sehr kontrastreichen Stücken; teilweise ruhig, melancholisch und doch sehr aufwühlend und dann wieder mit viel Lärm. Ein wunderschönes Album, meiner Meinung nach viel empfehlenswerter als der Soundtrack zu "Amélie". Schade nur, daß Englisch in den Liedtexten überwiegt, wo doch gerade Französisch hierfür viel ausdrucksstärker wäre.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Also zuerst einmal muss festgestellt werden, dass diese CD dem Amelie Soundtrack ähnlich ist. Leider sind auch 2 Lieder davon aus dem Soundtrack ("A Quai" und "Les jours tristes", jedoch bei letzterem diesmal mit Gesang).
Generell finde ich jedoch diese Ähnlichkeit mit dem Amelie Soundtrack nicht störend. Mit der Erwartung: Ähnliche, aber doch neu konzipierte Lieder zu entdecken bin ich an die CD herangegangen und bin damit voll auf meine Kosten gekommen. "Le Jour d'Avant" und "Le Retour" erinnern vielleicht am Besten an den Soundtrack, jedoch bieten beide Lieder genügend neue Klänge und Melodien um sich von den Amelie Lieder zu unterscheiden. "La Parade" finde ich eines der besten Lieder. Sicherlich nicht gerade eines der fröhlichsten Lieder, aber gerade beim Klavier kommt man schnell in eine melancholische Stimmung und dieser Stimmung gebe ich mich gerne hin. Dasselbe gilt für "L'Absente". Etwas fröhlicher aber genauso gefühlvoll und genauso schön gibt sich "L'Échec". Und gerade diese gefühlvollen Klavierstücke sind es, die mir schon am Amelie Soundtrack am Meisten zugesagt haben (zb.: "Comptine D'un Autre ete : L'apres-midi").
"La Lettre d'Explication" sei noch erwähnt wegen seines durchaus experimentellen Characters - sehr witzig ist das Hämmern auf der Schreibmaschine mit der ebenfalls witzigen diskreten Melodie im Vordergrund und der stetigen langezogenen Melodie im Hintergrund.
Bei "Bagatelle" stört mich der Gesang anfangs ein bisschen, sonst aber ebenfalls ein gelungenes Lied.
Die 4 Sterne resultieren lediglich daraus, dass doch 2 Lieder bereits ebenfalls auf dem Soundtrack zu finden sind.
Fazit: Für jeden Fan der Amelie CD sehr empfehlenswert, aber auch für andere die teils melancholische, melodische Musik lieben sehr zu empfehlen!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 29. November 2003
Format: Audio CD
... ist "L'Absente" eines meiner absoluten Lieblingsalben. Es ist nicht althergebracht, nicht unoriginell, nicht langweilig. Es ist so gut, dass ein nebliger Novembersamstag zum sonnendurchfluteten Mai-Tag am Meer wird. Es ist genial. Und ich liebe es.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Yann Tiersen ein Künstler wie es ein anderer nicht sein kann! Perfektionisums, Leidenschaft und die liebe zur Musik! Die Fabelhafte Welt der Amelie ist ein Klassiker jedoch dieses Album ist mehr als nur das es ist grandios! Eine Frischkur für die Gehörzellen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...darüber, wie einfallslos yann tiersen sich bei diesem album gab. bei vier oder fünf liedern sind die gleichen akkordabfolgen zu hören. das empfinde ich sogar als ein wenig unverfroren. sicherlich, wenn einem diese abfolgen gefallen, stört es vielleicht nicht so sehr, aber für mich ist es ein zeichen kreativer armut. da sich aber auch ein paar schöne stücke auf dieser cd verbergen, und dass, was tiersen aus seinen liebgewonnenen akkorden macht auch nicht schlecht ist, gebe ich 2 (oder doch 3? nein, zu einfallslos als gesamtkonzept) sterne und werde die cd jemandem schenken, der von musik keine klangvielfalt und abwechslungsreichtum erwartet, und den es nicht stört, wenn sich ein künstler mehrfach auf einem album
wiederholt. jedes einzelne lied für sich wäre sicherlich seine 3-4 sterne wert, die musik kann man sich gut anhören, aber von einem album eines guten künstlers muss mehr drin sein. wer den amelie soundtrack mag, dürfte bedenkenlos zuschlagen können. aber nicht beschweren, wenn Ihr Euch langweilt !!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 7. Februar 2002
Format: Audio CD
Wie wohl die meisten, bin auch ich über "Die fabelhafte Welt der Amelie" auf Yann Tiersen gestoßen. Dabei ist es eigentlich schade, dass dieser begabte Mann nicht schon eher ins (deutsche) Bewusstsein gedrungen ist. Mit seinen Lieder versprüht er wahre Lebenslust und man findet sich in einem französischen Bistro wieder, um einen herum pulsiert das Leben, die Luft riecht nach Sommer... Ist der 12. Titel ausgeklungen findet man sich bald wieder im Alltag, fernab aller klischeebelasteten Träume, aber zum Glück gibt es die Repeat Taste..
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren