Kaufoptionen

Kindle-Preis: EUR 1,49
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

<Einbetten>
Anzeige für Kindle-App
Lächeln säen  - Lächeln ernten: Wanderlatein eines Fußgängers - 17 Kurzgeschichten von [Wenzel, Hermann]

Dem Autor folgen

Etwas ist schiefgegangen. Wiederholen Sie die Anforderung später noch einmal.


Lächeln säen - Lächeln ernten: Wanderlatein eines Fußgängers - 17 Kurzgeschichten Kindle Edition


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle
EUR 1,49

Länge: 27 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
  • Ähnliche Bücher wie Lächeln säen - Lächeln ernten: Wanderlatein eines Fußgängers - 17 Kurzgeschichten

Auf der Suche nach neuem Lesestoff?
Entdecken Sie die neue Auswahl in Kindle Unlimited. Hier klicken.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ich gehöre zu den Menschen, die eine sehr umfangreiche Bandbreite von Gefühlszuständen ihr Eigen nennen dürfen. Es gibt Tage an denen ich mit beiden Beinen gleichzeitig aus dem Bett springe ohne dem Wecker eine Chance zu geben tätig zu werden. Und dann gibt es die Tage, wo ich einen lahmen Arm davon bekommen das lärmende Etwas auf meinem Nachtisch für einige Minuten zum Schweigen zu bringen. Die Bettdecke gibt dann nur Millimeterweise meine Nasenspitze frei.
„You made my day" – schrieb mir eine Pilgerfreundin aus Florida des öfteren. An diesen Tagen hatte ich wohl in meiner Gute Nacht Mail / Ihrer Morgen Mail den „richtigen" Nerv getroffen. Von ihr habe ich auch das Buch „Peace Is Every Step: The Path of Mindfulness in Everyday Life" von Thích Nhất Hạnh geschenkt bekommen. Die deutsche Ausgabe trägt den Titel: „Ich pflanze ein Lächeln: Der Weg der Achtsamkeit". Das Buch von Michelle habe ich ungefähr 2.000 Kilometer über unterschiedliche Pilgerwege in Europa getragen. Zu Hause habe ich mir die bequeme Sofa - Variante, das Hörbuch zu Gemüte geführt.
Das das Lächeln zu mir gehört, beschreibt eine Aussage meiner Kollegin Dagmar vor vielen Jahren: „Wenn Hermann nicht mehr lächelt, ist es ganz ernst".
Beruflich gelang es mir meistens die richtige Mischung zwischen Pausenclown und ernstem Businessmann hinzubekommen.
Nun als Unruheständler habe ich mich erst einmal in virtuellen Welten verloren. Das Buch „Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen" von Manfred Spitzer hat dazu beigetragen, dass ich aufgewacht bin. In der digitalen Welt mag es zwar auch mal lustig einhergehen, doch das Lächeln eines Gegenübers das mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert oder gar zu einem herzhaften Lachanfall führt, fehlt. Ein Lächeln, ein kleiner nebensächlicher Plausch findet nur im realen Leben statt. Und er kommt bei einem Fußgänger viel häufiger vor als bei einem Autofahrer. Heute blieb ich in Honrath an einem Garten stehen und freute mich an den schönen roten Rosen. Eine wahre Pracht. Und schon tauchte hinter der Hecke der Rosengärtner auf. Meine Freude an den prachtvollen Rosen erfüllten den Rosenliebhaber mit sichtlichem Stolz. Schon ein paar Ecken weiter rief es durch eine dichte Hecke „Guten Tag". Selbstverständlich blieb ich stehen, versuchte die dichte Hecke zu durchblicken um zu klären ob ich die Damen kennen müsste und grüßte automatisch zurück. „Danke, dass sie zurückgrüßen" klang es durch die dichten Zweige. An einem Haus in Stumpf freue ich mich beim Vorbeigehen immer über einen wunderbaren Briefkasten, ein kleines Fachwerkhaus, ein kleines Kunstwerk. Heute war der Erbauer auf seiner Hofeinfahrt beim Wagenwaschen. Und so konnte ich meine Freue an dem kleinen Kunstwerk in Worte fassen. Ich irre mich wohl nicht, wenn ich sage, dass dem Herrn mein Lob gut tat.
Ich habe auf meinen Wanderungen und Pilgerfahrten gelernt in Kontakt mit meiner Umwelt zu treten. Die Mär, dass Männer nicht nach dem Weg fragen können ist entweder unwahr oder ich bin kein Mann. Ungefähr 1.000 Kilometer bin ich mit meiner Pilgerfreundin Michelle aus Florida durch Frankreich gelaufen. Sie hatte die Elektronik, ich die Karte und mein Mundwerk. Den Wettlauf habe fast immer ich gewonnen. Vor allem Dingen dann, wenn wir mitten im Wald keinen Empfang hatten oder der Akku ihres elektronischen Helfers leer war. Zurück bis zum letzten Haus gehen und dann auch noch auf einen Bayern treffen, ist eine Geschichte, die ich später erzählen werde.
Als ich mit einer Pilgerin im Tochteralter auf einer Bank mit Blick auf den Atlantik saß, sprachen wir über das Sammeln. Sie sammelt Münzen und noch andere Dinge. Ich gab zu verstehen, dass ich als Jugendlicher einmal Bierdeckel gesammelt habe, die Briefmarkensammlung meines Vater an Bethel gespendet habe, also nichts mehr sammeln würde. „Doch" sagte Katrin, „Du sammelst Geschichten".

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2233 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 27 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B078ZFLNGK
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

click to open popover