Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kunst für Dummies: Sonderausgabe Taschenbuch – 9. September 2005

1.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,88
6 gebraucht ab EUR 5,88

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der Autor, ehemaliger Direktor des New Yorker Metropolitan Museum of Art und damit ausgewiesener Museumspädagoge, führt in diesem Band in die TIefen der Kunstgeschichte ein. Wie in der "Dummies"-Reihe üblich, ist der Grundton locker, amüsant und spielerisch; auf Fachchinesisch wird weitgehend verzichtet - damit ist das Buch auch für Jugendliche bestens geeignet..." (Die Geisteswissenschaften, 2007)

Klappentext

Kunst kann sooo schön sein - Entdecken Sie die schönsten Kunstwerke der Welt
 
Sie müssen nicht Kunstgeschichte studiert haben, um Spaß an der Kunst zu haben: Lassen Sie sich von Thomas Hoving, einem ausgewiesenen Experten, für die Welt der Kunst begeistern! Er führt Sie durch die Jahrhunderte der Kunstgeschichte: von den ersten Höhlenzeichnungen über die alten Griechen, der Renaissance und dem Barock bis in die Moderne. Außerdem lernen Sie die wegweisenden Künstler und ihre Kunstwerke kennen.
 
Thomas Hoving war Direktor des Metropolitan Museum of Modern Art in New York. Er ist dafür bekannt, Laien für Kunst begeistern zu können.
 
Sie erfahren:
- Wie Sie Kunst genießen
- Welche Kunstepochen von welchen Künstlern geprägt wurden
- Welches die berühmtesten Kunstwerke und Museen in Europa sind
- Wie Sie sich auf einen Museumsbesuch richtig vorbereiten

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

1.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der Autor Thomas Hoving war von 1967-77 Direktor des Metropolitan Museums in New York. Er schreibt dieses Buch ganz offensichtlich für amerikanische Touristen, die Tipps für ihren Europaurlaub bekommen möchten und von Kunst nicht die blasseste Ahnung haben: Das letzte Drittel des Buches besteht aus einem Leitfaden für die wichtigsten europäischen "Top-Museen", die "man sich auf jeden Fall anschauen sollte". Nicht nur, dass dieser Leitfaden - wie das gesamte Buch - ausgesprochen oberflächlich und lückenhaft ist. Die ständigen Aufforderungen, in die "Top-Kunststädte, die Sie einfach nicht verpassen dürfen," Rom, Florenz, Parma, Venedig, Paris, Moskau, Toledo oder Pusemuckl zu fliegen, verstimmen mich als Leser, der kein Millionär ist, nachhaltig.

Über Dresden z. B. findet man nur ein einzige Seite. Der Eindruck drängt sich auf, als bekämen hier amerikanische Touristen, die einen Vormittag Zeit für die Besichtigung Dresdens haben, eine kurze Liste mit "Top-Werken" in die Hand gedrückt: "Ich würde mich geradewegs auf diese Werke stürzen: ..." Von den Bildern der Gemäldegalerie Alte Meister werden gerade einmal Raffaels Sixtinische Madonna und das Schokoladenmädchen von Liotard erwähnt. Zur Sixtinischen Madonna fällt Hoving nur ein, dass unten im Bild "zwei der süßesten Engel, die jemals gemalt worden sind" zu sehen sind, die, "obwohl sie schon für zahllose Glückwunschkarten missbraucht worden sind", die "immer noch erstaunlich frisch" aussehen.

Im den ersten zwei Dritteln des Reiseführers fertigt Hoving Kunstepochen und Künstler ab. Jeder Wikipedia-Artikel über die einzelnen Themen ist lehrreicher.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mark Dreier am 16. September 2008
Format: Taschenbuch
Was Kunst angeht, bin ich ein echter "Dummie" und wollte das ändern, aber dieses Buch ist dafür denkbar ungeeignet. Es wimmelt von "lustigen" Anekdoten, der Autor kommt arrogant rüber und letztlich ist das Werk von einer nicht für möglich gehaltenen Oberflächlichkeit! Es wird so gut wie überhaupt nicht auf die Kunstwerke selbst eingegangen, sodass ich beispielsweise nach wie vor vor "Guernica" stehe und mich frage: "Was soll das??" . Klar spricht das nicht für mich, aber die Frage "wie betrachte ich ein Kunstwerk und kann zumindest ansatzweise verstehen, was der Künstler ausdrücken wollte", wird nicht im geringsten beantwortet. Und genau das erwarte ich von einem Buch dieser Reihe. Finger weg!
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden