Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Kronrat. Das Geheimnis von Askir 06. Taschenbuch – April 2010

4.3 von 5 Sternen 92 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, April 2010
EUR 1,28
11 gebraucht ab EUR 1,28

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard Schwartz, geboren 1958 in Frankfurt, hat eine Ausbildung als Flugzeugmechaniker und ein Studium der Elektrotechnik und Informatik absolviert. Er arbeitete als Tankwart, Postfahrer und Systemprogrammierer und restauriert Autos und Motorräder. Am liebsten widmet sich der passionierte Rollenspieler jedoch phantastischen Welten. Er schreibt in der Nacht – mit großem Erfolg: Seine Reihe um »Das Geheimnis von Askir« wurde mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis nominiert. Zuletzt erschien mit »Die Rose von Illian« der erste Band seiner neuen Saga »Die Götterkriege«, gefolgt von »Die Weiße Flamme«.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
I give this book 5 stars because simply put, it rocks!!! There are lots of twists and turns in the plot, the action is amazing, and the characters are interesting. If you enjoy stories like The Sword of Truth, or A Song of Ice and Fire, then the odds are that you will love this one too!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Kronrat ist bereits im April 2010 herausgekommen, allerdings in einer durch einen Fehler im Lektorat unautorisiert gekürzten Fassung. Die Neuausgabe vom Juni 2011 ist nun endlich die Originalfassung, auf die alle Fans, die von erwähntem Fehler wussten, sehnsüchtig gewartet hatten.
Die gekürzte Fassung hatte nicht schlecht gewirkt, leicht unbefriedigend vielleicht, aber der unheimliche Erzählsog, der in allen Büchern von Richard Schwartz vorhanden ist, kompensierte die Mängel im Detail.
Der Vergleich beider Versionen lässt jedoch keinen Zweifel daran, welche die bessere ist, nämlich die ungekürzte! Diese ist ohne Zweifel der erzählerische Höhepunkt des ganzen Zyklus und hält jedem Vergleich mit nationaler oder internationaler Fantasy stand.

Worum es geht:
Havald und seine Freunde kommen endlich in Askir an, dem lange ersehnten und angestrebten Ziel ihrer Reise, von der die vorhergehenden Bände erzählen. Havald stürzt sich voller Energie auf seine Aufgabe, die Truppen der ehemaligen Kaiserstadt auf die bevorstehende Konfrontation mit den Truppen des feindlichen Königreichs Thalak vorzubereiten und wühlt damit jede Menge Staub auf. Gleichzeitig belasten ihn persönliche Probleme und er erfährt von einer alten Prophezeiung, nach der er der Engel des Todes sein soll, der bei der finalen Konfrontation mit einem falschen Gott als letzter fallen soll. Beim Kronrat, der Zusammenkunft aller Herrscher der sieben alten Königreiche, kommt es schließlich zum dramatischen Höhepunkt: Der Nekromantenkaiser Kolaron Malorbian, der Hauptantagonist greift persönlich ins Geschehen ein!
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
... obwohl man es schon 100e Male gegessen hat.

Ich beziehe mich hier nicht auf dieses Buch allein, sondern auf die gesamte "Askir"-Reihe.
Nun, was ich mit der etwas hemdsärmeligen Metapher eingangs ausdrücken möchte, liegt auf der Hand: Die Reihe hat nichts außergewöhnlich Neues, im Gegenteil, die Inspiration durch Steven Eriksons "Spiel der Götter" findet sich in der Beschreibung des imperialen Militärs, ein Deja vu von Daenerys Targaryen (weißblondes Haar, violette Augen) begegnet in Gestalt der Halbelfe Leandra und natürlich die klassische D&D-Welt mit Elfen, Dunkelelfen, Greifen, Drachen, magischen Toren sowie die noch klassischeren Topoi der High Fantasy wie der böse Nekromantenkaiser, der die Welt erobern will, dem sich eine Gruppe von Gefährten in den Weg stellt.
Das World Design wartet ebenfalls mit Klassikern wie Nordmännern und Wüstenvolk auf.
Dass sich um den Ich-Erzähler die schönen Frauen fast schon balgen, hat etwas von den feuchten Träumen eines pubertierenden Fantasy-Nerds, der im echten Leben keine abkriegt. Ohne bitterböse sein zu wollen - hier wäre weniger mehr gewesen.

Insgesamt nichts Besonderes, aber es ist wirklich (!) spannend geschrieben. Deshalb gibt es für den "Kronrat" stellvertretend für die gesamte Reihe 4 Sterne.

Eine fette Rüge allerdings für den Lektor! Der Imperativ des Verbs "nehmen" lautet "Nimm!" Nicht: "Nehme!"
Derlei sprachliche Schnitzer, die gehäuft auftreten, sollten bei einem via Verlag publizierten Buch, für das man knapp 9 EUR zahlt, nicht vorkommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was die Entwicklung der Geschichte und der Charaktere anbelangt ist dieser Roman der stärkste von Richard Schwartz. So viele unterschiedliche Charaktere, die auf 700 Seiten agieren, gab es keinem der anderen Bücher. Dabei hat sich der Spannungsbogen im Laufe des Buches pö a pö aufgebaut. Das Buch liest sich wie bei den anderen auch sehr flüssig, und es geschieht eine ganze Menge bis zum Ende. Man erkennt an der Entwicklung der Figuren und der Geschichte die Weiterentwicklung des Autors.
Das einzige was ich bei der "eierlegenden Wollmilchsau" nicht mehr bekommen kann, ist mit fortdauernder Geschichte eine epische Queste, Abenteuerjagd nach "Etwas", so wie noch in den ersten beiden Büchern von R.Schwartz. Aber im Gegensatz zu anderen großen Autoren im Fantasygenre, ist Herr Schwartz längst nicht so langatmig wie viele seiner Kollegen. Das heißt er hat viel mehr Tempo in seinen Geschichten, deutlich weniger Längen in den geführten Dialogen, und die Orte des Geschehens wechseln ebenfalls schneller. Dabei schafft es der Autor in den meisten Fällen nachvollziehbare Handlungen der Charaktere zu schildern, ohne sich dabei zu "vergaloppieren". Er erreicht dabei zwar nicht die epische Tiefe, wie einigen anderen Autoren des Genres, braucht er aber auch nicht bei seinem sehr lebendigem und flüssigem Erzählstil.

Ich muss gestehen, dass ich mir mit dem 5. Roman zuvor, die Feuerinseln deutlich schwerer getan habe, in dem nicht nur die Helden auf ihrer letzten Etappe per Schiff nach Askir unterwegs waren, sondern nach meiner Befürwortung auch der Autor zwischen der Art und Weise, wie er erzählt hat, zwischen 2 Ansätzen hin und her gerissen war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden